Tipps für ŠKODA <span>i</span>V-Modelle

Tipps für ŠKODA iV-Modelle

MODELLE ENYAQ iV 4. 8. 2022

Die batterieelektrischen ŠKODA iV-Modelle fahren lokal emissionsfrei, verursachen kaum Geräusche, beschleunigen kraftvoll und lassen sich kostengünstig zuhause mit Energie versorgen. Sie zeichnen sich durch schnelle Ladeoptionen, hohe Reichweiten, erschwingliche Preise und eine agile Fahrdynamik aus. Damit Sie möglichst effizient fahren, den Akku schonen und gleichzeitig die Reichweite Ihres E-Autos verbessern, haben wir Ihnen einige Tipps zusammengestellt.

Tipps zum Laden

Wenn Sie die Ladedauer Ihres Elektrofahrzeugs minimieren möchten, laden Sie die Batterie des Elektroautos direkt nach der Fahrt. Denn: Ist die Batterie erst einmal herunter- bzw. ausgekühlt, dauert das Laden länger. Auch das Parken in der Garage hilft, ein Auskühlen der Batterie bei kälteren Temperaturen zu verhindern. Im Sommer bietet es sich ebenfalls an, das Auto in der Garage oder einem schattigen Platz zu parken. Denn obwohl Akkus in der Regel mit Wärme besser umgehen können als mit Kälte, kann die Leistung der Lithium-Ionen-Speicher sinken, wenn die Temperaturen die 35-Grad-Marke überschreiten.

Am bequemsten laden Sie zuhause an einer Wallbox. So erfolgt das Laden erheblich schneller als an einer Haushaltssteckdose. Der ENYAQ iV beispielsweise lädt je nach Batteriegröße an der Wallbox innerhalb von etwa 6 bis 8 Stunden vollständig auf. Die robusten und wetterfesten Konstruktionen lassen sich darüber hinaus im Freien ebenso verwenden wie in Gebäuden. Die Charger sind mit Ein- oder Drei-Phasen-Anschluss ausgeführt und können so flexibel an die jeweilige Elektroinstallation vor Ort angepasst werden.

Als Teil des Powerpass-Ökosystems bietet ŠKODA AUTO drei unterschiedliche Wallboxen an: die Basisausführung ŠKODA iV Charger sowie die vernetzten Versionen ŠKODA iV Charger Connect und ŠKODA iV Charger Connect+. Lassen Sie vor der Installation unbedingt die elektrischen Leitungen überprüfen.

Und wie laden Sie jetzt optimal? Im Idealfall bewegt sich der Ladestand des Fahrzeugs zwischen 20 und 80 Prozent. Es schont den Akku besonders, ihn niemals ganz leerzufahren und nie „randvoll“ zu laden. Möchten Sie eine längere Strecke mit Ihrem Elektroauto zurücklegen, ist es natürlich völlig unbedenklich, den Akku direkt vor Fahrtantritt vollständig aufzuladen.

Tipps für iV-Modelle

Das Laden zuhause an der Wallbox erfolgt erheblich schneller als an einer Haushaltssteckdose.

Tipps zur Optimierung des Akkuverbrauchs

Um Ihren Akkuverbrauch bestmöglich zu optimieren, empfiehlt es sich, das Elektroauto zu heizen oder zu kühlen, solange es am Stromnetz hängt. Das Aufwärmen und Abkühlen des Innenraums kostet Energie und damit Reichweite, die Sie unterwegs benötigen könnten. Ein weiterer Vorteil: Sie stellen die gewünschte Innenraumtemperatur bereits vor dem Start ein und steigen in ein angenehm klimatisiertes Fahrzeug. Sind Sie bereits unterwegs, sollten Sie die Heizung herunterdrehen und in den Umluft-Modus wechseln. Hier lohnt es sich auf die körpernahen Wärmequellen wie Lenkrad- und Sitzheizung zu setzen. Diese verbrauchen viel weniger Energie als die normale Heizung und sollten ergänzend zur niedrig eingestellten Heizung eingesetzt werden.

Achten Sie generell darauf, den allgemeinen Stromverbrauch im Fahrzeug während der Fahrt zu senken: Front- und Heckscheibenheizung, aber auch das Multimedia-Soundsystem können die Leistung des Akkus beanspruchen.

Auch wenn E-Autos über eine schnellere Beschleunigung verfügen und das verlockend ist: Achten Sie darauf, nicht aggressiv zu fahren, um Ihren Akku zu schonen. Fahren Sie auf Autobahnen gleichbleibend eine moderate Geschwindigkeit. Auch die Nutzung des prädiktiven adaptiven Abstandsassistenten fördert ein gleichmäßiges Fahren, was dem Energieverbrauch zu Gute kommt.

Für das Bremsen gilt bei E-Autos eine besondere Regel: Wer bremst, kommt weiter. Beim Bremsen gewinnen Elektrofahrzeuge Energie zurück – Rekuperation ist das Zauberwort Das bedeutet, dass Bremsenergie genutzt wird, um die Antriebsbatterie aufzuladen. Dazu funktioniert der Elektromotor als Generator, der Strom erzeugt.

Sie können also während der Fahrt Energie zurückgewinnen. Wer beim ENYAQ iV den D-Modus des Automatikgetriebes ausgewählt und den Eco-Assistenten aktiviert hat, rekuperiert mit dem ŠKODA ENYAQ iV schon vollautomatisch. Das bedeutet: Die Stärke der Bremsenergierückgewinnung passt sich der aktuellen Fahrsituation an. Beim deaktivierten Eco-Assistenten kann die Rekuperationsstärke zudem auch manuell über die Schaltwippen des Lenkrads eingestellt werden.

Tipps für iV-Modelle

Achten Sie darauf, nicht aggressiv zu fahren, um Ihren Akku zu schonen.

Tipps zur Optimierung der Reichweite

Um die Reichweite zu optimieren, lautet ein gängiger Tipp, regelmäßig die Reifen zu überprüfen. Je geringer der Rollwiderstand der Reifen ist, desto energieeffizienter fährt das Auto. Aufgrund dessen sollten Sie den Luftdruck der Reifen im Blick haben und den Luftdruck bei Bedarf erhöhen. Dies reduziert den Rollwiderstand und erhöht die Reichweite. Die gängigen Reifenhersteller entwickeln aktuell auch spezielle E-Reifen, die genau auf diese Eigenschaften bei den Produkten zuspitzen.

Grundsätzlich hängt der maximale Aktionsradius eines Elektroautos von einigen Faktoren wie Witterung, Streckenprofil und dem eigenen Fahrverhalten ab. Um zu prüfen, wie weit Sie es mit einer Akkuladung tatsächlich schaffen, sehen Sie einfach im Bordcomputer nach. Dieser berechnet während der Fahrt die verbleibende Reichweite exakt anhand der realen Verhältnisse.

Tipps zur Konnektivität

Ladevorgänge können Sie übrigens aus der Ferne mit dem Smartphone starten. Möglich macht es die MyŠKODA App. Über sie lassen sich auch Klimatisierung oder Fernentriegelung und vieles mehr steuern. Um unterwegs passende Lademöglichkeiten zu finden und zu bezahlen, lohnt es sich, die Powerpass-App oder die Powerpass RFID-Chipkarte an Bord zu haben.

Tipps für iV-Modelle

Die Powerpass-App sowie die RFID-Chipkarte ermöglichen Ihnen den Zugang zu Ladestationen.

Ein weiteres tolles Feature: Die eingebaute eSIM. Sie sorgt dafür, dass Ihr iV-Modell immer online ist. In Kombination mit den ŠKODA Connect Services* verfügen Sie über eine ganze Reihe von Online-Diensten, die zum entspannten Reisen und zum rechtzeitigen Erreichen Ihrer Ziele beitragen.

* Unter ŠKODA Connect sind Funktionen von Infotainment Online und Care Connect erhältlich. Die Dienste sind teilweise kostenpflichtig und ihre Verfügbarkeit ist abhängig vom Land und vom Mobilfunkempfang. Registrierung bei der ŠKODA AUTO a.s. erforderlich, außer für eCall. Nutzung von Infotainment Online nur mit ŠKODA Navigationssystem. Care Connect (Remote Access) wird mit der MyŠKODA App gesteuert, wofür ein Smartphone (iOS oder Android) mit Internetzugang benötigt wird. Nähere Informationen zu ŠKODA Connect erhalten Sie bei Ihrem ŠKODA Partner und unter www.skoda-auto.de/connect.