ŠKODA Leichtmetallfelgen: die Highlights zum Modelljahr 2023

13. 10. 2022

Nach der Faustformel von „O bis O“, also von Oktober bis Ostern, ist es nun wieder an der Zeit, Ihr Auto mit wintertauglichen Rädern auszustatten, am besten mit einem stilvollen Felgendesign, mit dem Sie durch die kalte Jahreszeit flanieren. Der Reiz eines einzigartigen Reifenschmucks ist Individualität, Sportlichkeit und Eleganz zugleich. Wegen ihres ästhetischen Looks sind die ŠKODA Leichtmetallfelgen ein sehr beliebtes Ausstattungsdetail und optimieren durch ihr geringes Gewicht auch die Fahrdynamik. Zur Reifenwechsel-Saison stellen wir die schönsten ŠKODA Felgen vor, die Sie sicher durch den Winter bringen:

Die Klassiker unter den ŠKODA Felgen

Zusätzlich zu den Felgen-Designs der Basisausstattung, wie Rotare, Propus oder Proteus, bietet ŠKODA auf Wunsch auch höherwertige Leichtmetallfelgen für jeden Geschmack. Zum Beispiel die beliebten Vega-Felgen, die in verschiedenen Größen, Farben und wahlweise als AERO-Variante mit aerodynamisch optimierten Luftleitflächen bestellbar sind. Der SUPERB überzeugt mit den sehr schicken Designs Canopus und Trinity, während der OCTAVIA mit den filigranen Perseus oder den glanzgedrehten Becrux Felgen in 19 Zoll einen edlen Auftritt hinlegt. Beim KODIAQ erstreckt sich das umfangreiche Räder-Angebot von Triglav und Cursa bis zu den hochwertigen Ignite in Anthrazit-glanzgedreht. Wer es exklusiv und hochglänzend mag, kommt bei den 19-Zoll-Leichtmetallfelgen Trinity Hochglanz am SUPERB voll auf seine Kosten.

Highlights zur Saison 2023

Zu den schönsten ŠKODA Felgen im Modelljahr 2023 gehören eindrucksvolle Designs mit bis zu 21 Zoll Größe und einem äußerst markanten Look. Exklusiv für den FABIA sind zum Beispiel die Leichtmetallfelgen Proxima mit speziellen AERO-Blenden in Schwarz verfügbar. Die formschönen 19-Zöller Procyon mit AERO-Blenden in Anthrazit, Schwarz oder Schwarzmatt passen dagegen perfekt zum selbstbewussten KODIAQ. AERO-Blenden sind spezielle, aerodynamisch optimierte Kunststoffeinsätze in den Felgen, die zur Verbesserung der Windschlüpfigkeit beitragen und so den Verbrauch senken. Für den sportlichen KODIAQ RS (KODIAQ RS 2,0 l TSI DSG 4x4 180 kW (245 PS): Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 9,6 – 7,9 (9,6 – 7,9) l/100 km; CO₂-Emissionen (kombiniert) 218 – 179 (218 – 179) g/km (WLTP-Werte)) sind zudem die markant-modernen 20-Zöller Sagitarius mit AERO-Felgenverkleidung in Schwarzmatt erhältlich, die das High-Performance-SUV mit roten Bremssätteln kraftvoll in Szene setzen. Beim überarbeiteten KAROQ stehen die Sagitarius Felgen in 19 Zoll mit AERO-Blenden in Schwarz, Schwarzmatt oder Anthrazit zur Wahl.

extratouch-Bild-mitte1_5178c2d2
Die 20 Zöller Sagitarius verfügen über schwarze AERO-Blenden.

Exklusiv – die Felgen für spezielle Modellversionen

Exklusiv für die SPORTLINE-Varianten von SUPERB und ENYAQ iV hat ŠKODA die luxuriöse Leichtmetallfelge Supernova schwarz-glanzgedreht in 19 beziehungsweise 21 Zoll im Angebot. In Anthrazit-glanzgedreht sind die mit einem extrem harten und hitzebeständigen Finish ummantelten Supernova auch für die Basisvariante des ENYAQ iV bestellbar. Das dynamische ENYAQ COUPÉ RS iV fährt serienmäßig auf den 20-Zoll-Leichtmetallfelgen Taurus in Schwarz oder optional auf den exklusiven 21-Zöllern Vision AERO Anthrazit-glanzgedreht.

extratouch-Bild-mitte2_40862fb0
Expressives Design: die 20 Zoll Felgen Taurus.

Einen hohen Wiedererkennungswert und eine noch sportlichere Eleganz versprechen auch die glanzgedrehten 19-Zöller Altair in Silber oder Anthrazit beim OCTAVIA RS mit den typischen roten Bremssätteln. Exklusiv in der L&K-Ausstattung des KODIAQ sind die 20 Zoll großen Leichtmetallfelgen Merope Anthrazit-glanzgedreht konfigurierbar, während die charakteristischen Manaslu Felgen einzig dem abenteuertauglichen SUPERB COMBI SCOUT vorbehalten sind.

Alle verfügbaren Felgen der jeweiligen Modelle können Sie jetzt im ŠKODA Fahrzeugkonfigurator im Detail anschauen.

 

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem gesetzlich vorgeschriebenen WLTP-Verfahren (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) ermittelt, das ab dem 1. September 2018 schrittweise das frühere NEFZ-Verfahren (neuer europäischer Fahrzyklus) ersetzte.

Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des NEFZ-Verfahrens homologiert werden können, die Angabe der WLTP-Werte, welche wegen der realistischeren Prüfbedingungen in vielen Fällen höher sind als die nach dem früheren NEFZ-Verfahren. Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.skoda-auto.de/wltp.

Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.