Ab 2018: ŠKODA startet mit dem KODIAQ in der FIA-Rallyeweltmeisterschaft für SUV-Fahrzeuge

› ŠKODA Motorsport tritt in neuer Kategorie der FIA-Rallyeweltmeisterschaft an
› Neben dem ŠKODA FABIA R5 startet der ŠKODA KODIAQ WRC in der Klasse WRC SUV
› Der neue ŠKODA KODIAQ WRC feiert bei der Rallye Monte Carlo 2018 seine Premiere

Mladá Boleslav, 1. April 2017 – ŠKODA erweitert sein Engagement im internationalen Top-Rallyesport. Die Weltmeister-Marke geht künftig mit dem neuen ŠKODA KODIAQ WRC in der neuen Kategorie World Rally Championship (WRC) SUV an den Start.

Das Werksteam ŠKODA Motorsport wird im nächsten Jahr in der FIA-Rallyeweltmeisterschaft erstmals in zwei Kategorien starten. Neben der WRC 2, in der ŠKODA mit dem FABIA R5 Erfolge in Serie erzielt, stellt sich die Marke nun auch der Konkurrenz in der neuen Kategorie WRC SUV.

Diese neue Klasse hat die internationale Motorsportvereinigung (FIA) aufgrund der immer größeren Beliebtheit von SUV-Fahrzeuge geschaffen. Damit kommt ab dem nächsten Jahr – zusätzlich zu den aktuellen Kategorien WRC und WRC 2 – mit der WRC SUV eine zusätzliche Kategorie hinzu. Diese Wertung ist ausschließlich für Fahrzeuge bestimmt, die auf serienmäßigen SUV-Modellen basieren.

ŠKODA wird in der neuen Klasse eine Abwandlung des ŠKODA KODIAQ an den Start schicken. Das neue große SUV Modell wird derzeit sukzessive in die internationalen Märkte eingeführt und erfreut sich großer Beliebtheit.

Auch technisch erfüllt der ŠKODA KODIAQ WRC alle Anforderungen. Das FIA-Reglement schreibt einen Turbomotor mit 2,0 Liter Hubraum und ein Höchstgewicht von 1 650 Kilogramm vor.

Im neuen Rennboliden finden sich zwei Assistenzsysteme, die auch im Serienmodell vorhanden sind: Der Driver Alert erkennt Müdigkeitserscheinungen beim Fahrer, der Blind Spot Detect, warnt vor Fahrzeugen im toten Winkel.

In die Entwicklung des ŠKODA KODIAQ WRC sind die Erfahrungen des Teams eingeflossen, das mit dem ŠKODA FABIA R5 den Weltmeistertitel in der WRC 2 einfuhr. Das neue Rallyeauto soll an die Erfolge anknüpfen, die ŠKODA mit dem FABIA R5 (13 Siege bei den vergangenen 14 Läufen) erzielte. Zuletzt siegte Pontus Tidemand im März eindrucksvoll bei der Rally Guanjanato México.

Das Team ŠKODA Motorsport freut sich auf die neue Aufgabe und will mit dem KODIAQ WRC genauso erfolgreich sein, wie mit dem FABIA R5. Teamleitung, Ingenieure und Mechaniker nehmen diese Herausforderung an und sind davon überzeugt, das neue Rallyeauto an die Spitze der neuen Kategorie zu entwickeln.

Der ŠKODA KODIAQ WRC wird im Januar 2018 bei der Rallye Monte Carlo zum ersten Mal an den Start gehen. Die Namen der Piloten und Copiloten der zwei Rallyefahrzeuge KODIAQ WRC wird das Team ŠKODA Motorsport im September bekanntgeben.

Weitere Informationen

Tags

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.