ŠKODA iV-Charger und POWERPASS ermöglichen komfortables Aufladen elektrifizierter Fahrzeuge

› Autorisierte ŠKODA-Händler bieten ŠKODA iV-Charger in drei Ausführungen an
› Zugriff auf 195.000 Ladestationen mit POWERPASS per RFID-Karte oder App
› Charger und POWERPASS sind nächste Schritte beim Ausbau des ŠKODA iV-Ökosystems

Mladá Boleslav, 19. März 2021 – ŠKODA geht die nächsten Schritte auf dem Weg in die voll alltagstaugliche Elektromobilität. Im Rahmen seines ŠKODA iV-Ökosystems bietet der tschechische Automobilhersteller jetzt auch Charger für zu Hause oder den Betrieb in der Firma an. Der POWERPASS ermöglicht bequemes Laden von ŠKODA iV-Fahrzeugen unterwegs. Die ŠKODA iV-Charger sind in drei Ausführungen erhältlich und erfüllen sämtliche individuellen Kundenbedürfnisse und -anforderungen, vom Alltagsfahrer bis hin zum Fuhrparkbetreiber. Das weitreichende Service-Paket von ŠKODA umfasst neben einer detaillierten Beratung auch die Installation vor Ort und den späteren Service für die Box. Der POWERPASS bietet Zugriff auf bis zu 195.000 Ladestationen in ganz Europa und eine bequeme monatliche Abrechnung.

Die ŠKODA iV-Charger ermöglichen ein schnelles und bequemes Aufladen von elektrifizierten Fahrzeugen. Die iV-Charger lassen sich bequem im eigenen Haushalt nutzen, zudem können sie als Destination-Charger als Benefit dienen, zum Beispiel für Angestellte von Firmen oder für Kunden in privaten Hotels oder Restaurants. Dank ihrer robusten und wetterfesten Konstruktion lassen sich die Boxen im Freien ebenso verwenden wie in Gebäuden. Die Charger sind mit Ein- oder Drei-Phasen-Anschluss ausgeführt und können so flexibel an die jeweilige Elektroinstallation vor Ort angepasst werden. Die Charger sind damit ein zentraler Teil des ŠKODA iV‑Ökosystems, das ŠKODA-Kunden vielseitige Serviceleistungen rund um die Elektromobilität bietet. Neben Mobilen Diensten umfassen sie auch den POWERPASS. Eine einzige RFID-Karte (RFID: Radio Frequency Identification) oder die POWERPASS-App auf dem Smartphone ermöglichen ein bequemes und unkompliziertes Aufladen an fast 80 Prozent aller Ladestellen in Europa.

ŠKODA iV-Charger in drei unterschiedlichen Varianten
ŠKODA AUTO führt drei unterschiedliche Ausführungen der ŠKODA iV-Charger ein: Die Basisausführung ist der ŠKODA iV Charger, der sich besonders für den Einsatz in privaten Haushalten eignet. Der ŠKODA iV Charger Connect verfügt zusätzlich über einen Anschluss per LAN und WLAN und bietet damit zahlreiche weitere Funktionen. So lässt sich etwa der Ladeprozess auch mithilfe der POWERPASS-App aus der Ferne steuern, außerdem verfügt diese Charger über ein RFID-Lesegerät, das eine missbräuchliche Nutzung verhindert, beispielsweise in Parkhäusern. Topmodell der Angebotspalette ist der ŠKODA iV Charger Connect+, der zusätzliche Möglichkeiten der Fernsteuerung ermöglicht. Diese Charger verfügt neben LAN und WLAN auch über einen

LTE-Anschluss und kann auf diese Weise über das Mobilfunknetz mit dem Server kommunizieren. Neben einem RFID-Lesegerät ist außerdem ein zertifizierter Stromzähler integriert, der es ermöglicht, den Verbrauch in der POWERPASS-App zu verfolgen.

Ladezeiten abhängig von der Leistung der Charger und Aufnahmekapazität des Fahrzeugs
An einer Charger sind je nach Aufnahmekapazität des jeweiligen Fahrzeugs mit einer Ein-Phasen-Verbindung Übertragungsleistungen bis zu 7,2 kW und mit einer Drei-Phasen-Verbindung bis zu 11 kW möglich. Bei einer Ladeleistung von 7,2 kW ist ein ŠKODA ENYAQ iV 50 mit komplett entleerter 55-kWh-Batterie (52 kWh netto) innerhalb von 7,5 Stunden wieder vollständig aufgeladen. Dank der höheren Ladeleistung von 11 kW über den Drei-Phasen-Anschluss lässt sich in der gleichen Zeit auch ein entladener ŠKODA ENYAQ iV 80 mit 82-kWh-Akku (77 kWh netto) wieder zu 100 Prozent laden. Der ŠKODA SUPERB iV mit Plug-in-Hybridantrieb bietet eine maximale Ladeleistung von 3,6 kW. Damit ist seine entladene 13-kWh-Batterie (10,4 kWh netto) innerhalb von 3,5 Stunden wieder komplett gefüllt.

E-Mobilitätsservice unter einem Dach
Der Kundenservice der ŠKODA-Händler geht auch bei den Charger weit über den Verkauf hinaus. Für jeden Kunden ist ein lokaler Installationspartner zuständig, der für einen problemlosen Betrieb der Charger sorgt. Nach einem Online-Pre-Check kontrolliert der Installationspartner vor Ort die Leitungen und Schutzschalter, um die notwendigen Sicherheitsvoraussetzungen zu prüfen. Bei einem entsprechenden Ergebnis installiert er die Charger und übernimmt in der Folge auch deren Wartung. Käufer von ŠKODA iV-Fahrzeugen können eine Charger direkt zusammen mit ihrem neuen Fahrzeug erwerben.

POWERPASS mit drei Tarifmodellen und monatlicher Abrechnung
Unterwegs ermöglicht der POWERPASS Besitzern der rein batterieelektrischen Modelle ŠKODA ENYAQ iV und ŠKODA CITIGOe iV sowie des OCTAVIA iV und des SUPERB iV, jeweils mit Plug-in-Hybridantrieb, die bequeme Nutzung von bis zu 195.000 Ladestationen in ganz Europa. Dazu zählen neben den öffentlichen Schnellladesäulen des europaweiten IONITY-Ladenetzwerks auch viele weitere öffentliche Ladepunkte anderer Betreiber. Starten lässt sich der Ladevorgang ganz einfach mit nur einer RFID-Chipkarte oder über die POWERPASS-App. Die Abrechnung erfolgt bequem einmal pro Monat, dabei stehen drei Tarifmodelle zur Wahl. Eingeführt wird der POWERPASS schrittweise ab Mitte April 2021.

Weitere Informationen

Bilder

Tags