ŠKODA startet Kalender App in SCALA und KAMIQ

› Neue Infotainment App für Systeme der dritten Generation des Modularen Infotainment Baukastens ab sofort in Europa abrufbar
› Termin-Synchronisation mit Google-Kalender und Unterstützung von Telefonkonferenzen
› App-Unterstützung im Laufe des Jahres 2021 auch für die Modellreihen OCTAVIA, SUPERB, SUPERB iV, KAROQ und KODIAQ

Mladá Boleslav, 6. Januar 2021 – ŠKODA erweitert die Palette seiner praktischen Infotainment-Anwendungen um eine neue Kalender App. Fahrer eines ŠKODA SCALA oder KAMIQ mit dem Infotainmentsystem Amundsen können sich ab sofort neben der Wetter- und der News App auch ihren persönlichen Terminkalender auf das zentrale Fahrzeug-Display holen. Das neue Feature ist für die dritte Generation des Modularen Infotainment-Baukastens verfügbar. Es ermöglicht über die Synchronisation mit einem Google-Kalender den Zugriff auf persönliche Termine und macht das Fahrzeug mit der Unterstützung von Telefonkonferenzen zu einem rollenden Büro. Die Kalender App steht in einer Einführungsphase kostenlos zum Download bereit. Bis Mitte 2021 wird die neue App in Europa auch in den ŠKODA-Modellen OCTAVIA, SUPERB, SUPERB iV, KAROQ und KODIAQ verfügbar sein.

Nach den Infotainment Apps für Wetter, Nachrichten und personalisierte Angebote bietet ŠKODA ab sofort als weitere Anwendung eine Kalender App an, die zunächst für die Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ erhältlich ist. Über das Infotainmentsystem Amundsen steht die neue Anwendung in der Einführungsphase kostenlos zum Download aus dem Shop zur Verfügung und lässt sich einfach per Touchbefehl auf dem Bildschirm installieren. Dank der Synchronisation mit einem Google-Kalender haben ŠKODA-Fahrer direkt über das Zentraldisplay im Fahrzeug Zugriff auf ihre persönlichen Termine, ohne das Smartphone in die Hand nehmen zu müssen. Bis Mitte 2021 wird die Kalender App auch in weiteren ŠKODA-Modellen mit Systemen der dritten Infotainment-Generation Einzug halten.

Terminplanung und Telefonkonferenzen im Fahrzeug
Die neue Kalender App bietet ŠKODA-Kunden zahlreiche Möglichkeiten, die Zeit im Fahrzeug effizient zu nutzen. Die Nutzer behalten im Infotainmentsystem ihres ŠKODA-Fahrzeugs den Überblick über den persönlichen Terminplan und die Verbindung zu ihrem persönlichen Google-Kalender. Sie können neue Termine eingeben, sich vom Navigationssystem des ŠKODA-Fahrzeugs zur Zieladresse eines geplanten Termins führen lassen und an Telefonkonferenzen über Skype teilnehmen. Die Daten werden über die permanente Internet-Verbindung des Fahrzeugs dank der integrierten eSIM online in Echtzeit mit anderen verbundenen Geräten synchronisiert. Im weiteren Verlauf des Jahres 2021 sollen in der Kalender App auch Benachrichtigungen und die Verbindung mit einem Microsoft Office 365-Konto oder Konferenzen über andere Anbieter möglich sein.

Weitere ŠKODA-Modelle erhalten die Kalender App in der ersten Jahreshälfte 2021
Als erste ŠKODA-Fahrzeuge erhalten die Kompaktmodelle SCALA und KAMIQ Zugriff auf die neue Kalender App, wenn sie mit dem Infotainmentsystem Amundsen ausgestattet sind. Im Laufe des Jahres 2021 folgen weitere ŠKODA-Modelle mit den Top-Infotainmentsystemen aus der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens. Das betrifft die beiden SUV-Modelle KAROQ und KODIAQ, den SUPERB und den SUPERB iV sowie die neue, vierte Generation des ŠKODA OCTAVIA.

ŠKODA Connect-Account und Google-Konto Voraussetzung für Nutzung der Kalender App
Um die neue Kalender App zu nutzen, benötigt der ŠKODA-Kunde einen ŠKODA Connect-Account und ein Google-Konto. Für die bei der Synchronisierung anfallende Datenübertragung ist die Buchung eines Datenpakets oder der Zugriff auf das Datenvolumen eines Mobilgerätes über einen WLAN-Hotspot erforderlich. Verfügbar sein wird die Kalender App in den 27 Ländern der Europäischen Union sowie in Norwegen, der Schweiz, Großbritannien, Bosnien-Herzegowina, Nordmazedonien, Serbien, Island und der Ukraine.

Weitere Informationen

Bilder

Tags

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.