APRC: ŠKODA geht optimistisch in die „Wüsten-Rallye“ im Kernmarkt China

APRC: ŠKODA geht optimistisch in die  „Wüsten-Rallye“ im Kernmarkt China
Gaurav Gill/Glenn Macneall (IND/AUS) liegen nach ihren beiden Siegen in Neuseeland und Australien mit dem Team ŠKODA MRF an der Spitze der APRC-Gesamtwertung.

› Dritter Lauf der diesjährigen FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) von Freitag bis Sonntag bei der „China Rally Zhangye“
› ŠKODA Duo Fabian Kreim/Frank Christian will nach zwei zweiten Plätzen beim ersten APRC-Rennen in einer Wüstenregion angreifen
› Sieg-Hattrick im Visier: Gaurav Gill/Glenn Macneall wollen ihre Spitzenposition in der Gesamtwertung im ŠKODA FABIA R5 ausbauen
› Michal Hrabánek: „Für die Marke ŠKODA ist der chinesische Markt von zentraler Bedeutung“

Mladá Boleslav, 2. August 2016 – ŠKODA will in der FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC) auch im Kernmarkt China in der Erfolgsspur bleiben. Das ŠKODA Duo Fabian Kreim/Frank Christian (D/D), Spitzenreiter in der Deutschen Rallye-Meisterschaft (DRM), verzichtet deshalb auf einen Start im nationalen Championat bei der Wartburg Rallye und tritt stattdessen von Freitag bis Sonntag bei der „China Rally Zhangye“ im Reich der Mitte an. Ebenfalls für das ŠKODA MRF Team bei der „Wüsten-Rallye“ in der chinesischen Provinz Gansu am Start: das in dieser Saison noch ungeschlagene Duo Gaurav Gill/Glenn Macneall (IND/AUS), das auf der Jagd nach einem Sieg-Hattrick in der APRC ist

„Für die Marke ŠKODA ist der chinesische Markt von zentraler Bedeutung. Keine Frage also, dass wir uns dort von unserer besten Seite präsentieren wollen und den Sieg anpeilen“, sagt ŠKODA Motorsport Direktor Michal Hrabánek und fügt an: „Die ŠKODA Piloten machen ihre Sache in dieser Saison großartig und ich bin davon überzeugt, dass sie auch in China ganz vorne mitfahren können. Leicht wird das sicherlich nicht, denn die Veranstaltung ist für uns komplettes Neuland, nachdem der Austragungsort gegenüber den APRC-Rallyes in den Vorjahren in China verändert wurde.“ Zum ersten Mal wartet in der prestigeträchtigen Kontinentalmeisterschaft eine Rallye in einer Wüstenregion auf das ŠKODA Team.

Fand die APRC Rallye China in den vergangenen Jahren noch in Longyou, gelegen in der Provinz Zhejiang und etwa 400 Kilometer entfernt von der Weltstadt Schanghai, statt, so wechselten die Veranstalter zur laufenden Saison den Schauplatz in den Norden der Volksrepublik nach Zhangye in der Provinz Gansu. Insgesamt neun Wertungsprüfungen stehen dort auf dem Programm, 235,45 Kilometer gilt es für Fahrer und Beifahrer auf den Schotter-Pisten zu absolvieren.

Eine neue Herausforderung also für das erfahrene Team ŠKODA MRF. Die bisherige Saisonbilanz des ŠKODA Fabia R5 aber stimmt positiv und spricht für sich: Zwei Läufe, zwei Doppelsiege – besser geht es nicht.

Gemeinsam mit Beifahrer Glenn Macneall hatte Gaurav Gill dabei beide Male das bessere Ende für sich, entsprechend positiv fällt das Zwischenfazit des Inders aus: „Die Saison hätte für mich nicht besser beginnen können. Durch die beiden Siege habe ich mir in der Meisterschaft ein kleines Polster erarbeitet, ausruhen kann ich mich darauf aber nicht, denn die Konkurrenz ist stark, vor allem jene aus dem eigenen Lager.“

Gemeint ist Fabian Kreim, der in der Gesamtwertung der APRC als Zweiter mit 61 Punkten hinter Gill (77) noch alle Chancen auf den Titel hat. Der in dieser Saison erstmals in der APRC startende Deutsche überzeugte bei den ersten beiden Rallyes mit zwei zweiten Plätzen. Und das auf Schotter – einem Belag, auf dem der 23-Jährige zuvor noch nie eine Rallye bestritten hatte. „Ich habe in der bisherigen Saison schon eine Menge gelernt und bin zufrieden mit meiner Entwicklung. Als Neuling nach zwei Rallyes auf dem zweiten Platz der Meisterschaft zu stehen, ist fantastisch“, sagt Kreim. Er geht neben der APRC auch in der DRM an den Start – ebenfalls mit dem ŠKODA Fabia R5 und ebenfalls äußerst erfolgreich. Durch seinen Sieg Mitte Juli bei der Thüringen Rallye hat Kreim seine Führung im Gesamtklassement des deutschen Championats weiter ausgebaut.

Für den ŠKODA Nachwuchsfahrer ist die Veranstaltung in Fernost gleichzeitig die Generalprobe für die WM-Rallye in Deutschland (18. bis 21. August), wo sich Kreim mit der Weltelite des Rallyesports messen wird. Dort wird auch das Team ŠKODA Motorsport in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) antreten. Danach reist die Mannschaft ebenfalls nach China: Vom 8. bis 11. September findet der WM-Lauf im Kernmarkt von ŠKODA statt.

FIA Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft (APRC)

Veranstaltung/Datum

Rallye Whangarei – Neuseeland; 29.04.–01.05.2016
Rallye Queensland – Australien;18.06.–19.06.2016
Rallye Zhangye – China; 05.08.–07.08.2016
Rallye Hokkaido – Japan; 24.09.–25.09.2016
Rallye Malaysia – Malaysia; 29.10.–30.10.2016
Rallye Indien – Indien; 10.12.–11.12.2016

Wussten Sie, dass …

… der ŠKODA Fabia R5 in dieser Saison in der APRC noch ungeschlagen ist? Zwei Rallyes, zwei Siege – so lautet die optimale Ausbeute des neuen Rallye-Autos.

… ŠKODA zuletzt dreimal in Folge in der APRC-Wertung beim Rennen der Kontinentalmeisterschaft in China triumphiert hat? 2013 siegte Esapekka Lappi (FIN), 2014 triumphierte Jan Kopecký (CZ) und im vergangenen Jahr sicherte sich Pontus Tidemand (S) den Sieg. In diesem Jahr findet die APRC-Rallye allerdings an einem neuen Austragungsort statt.

… der ŠKODA Fabia R5 in der Vorsaison in China seine Premiere in der APRC feierte? Dem damaligen Duo Pontus Tidemand/Emil Axelsson wurde die Ehre zuteil, das neue Rallye-Auto erstmals im Reich der Mitte präsentieren zu dürfen – erfolgreicher hätte die Feuertaufe dabei nicht verlaufen können: 13 von 13 Wertungsprüfungen gingen an das schwedische Duo und den neuen Erfolgsgaranten aus Tschechien.

… der derzeit Führende der APRC, Gaurav Gill, die Meisterschaft schon einmal gewinnen konnte? Im Jahr 2013 sicherte er sich mit dem ŠKODA FABIA Super 2000 den Gesamtsieg. Er war der erste Inder, der den Sieg in der APRC holen konnte.

… Fabian Kreim nicht nur in der APRC sondern auch in der DRM erfolgreich mit dem ŠKODA FABIA R5 unterwegs ist? Gemeinsam mit seinem Beifahrer Frank Christian geht er dort für das Team ŠKODA AUTO Deutschland an den Start und belegt derzeit den ersten Platz in der Gesamtwertung.

… China seit 1997 Teil der APRC ist? Von 2006 bis 2015 bot Longyou in der Provinz Zhejiang den Schauplatz der Veranstaltung. In diesem Jahr verlegten die Veranstalter den Austragungsort in den Norden der Volksrepublik, genauer gesagt nach Zhangye in der Provinz Gansu.

… Gansu, wo der Austragungsort der „China Rally Zhangye“ liegt, zu den größten Provinzen in China gehört? Circa 390.000 km² umfasst die Provinz und ist damit fast fünfmal so groß wie Tschechien (rund 79.000 km²). Rund 70 Prozent der Fläche Gansus bestehen aus Gebirge oder Hochebenen. Im Westen der Provinz befindet sich das bis zu 5500 m hohe Qilian-Gebirge, während sich im Osten die weltberühmten Wüsten Gobi und Alashan erstrecken.

… China der wichtigste Absatzmarkt für ŠKODA ist? Der tschechische Automobilhersteller trotzte dem schwierigen Marktumfeld und steigerte die Auslieferungen der Marke im Mai um 11,8 Prozent auf 22.400 Fahrzeuge.

… China in diesem Jahr erstmals seit 1999 wieder Austragungsort der FIA Rallye-Weltmeisterschaft  (WRC) sein wird? Vom 8. – 11. September macht die Königsklasse des Rallyesports Station rund um Huairou nahe Peking.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.