Außergewöhnliche Individualisierungsoption für den neuen ŠKODA SCALA: Der Wunschname am Heck

› ŠKODA Schriftzug am Heck des SCALA optional durch Wunschnamen ersetzbar
› Sogenanntes Rapid-3D-Druckverfahren erlaubt schnellen Druck der nötigen Buchstaben
› Neue Option im Fahrzeugkonfigurator ab sofort verfügbar

Mladá Boleslav, 1. April 2019 – Mit dem ŠKODA SCALA geht der tschechische Automobilhersteller den nächsten Schritt in der volumenstarken Kompaktklasse. Künftige Besitzer des Modells können ihrem SCALA nun mit einer außergewöhnlichen Individualisierungsmöglichkeit eine besonders persönliche Note verleihen. Durch ein von ŠKODA entwickeltes Rapid-3D-Druckverfahren lassen sich die Einzelbuchstaben des ŠKODA Schriftzuges am Heck durch einen Wunschnamen ersetzen. Im Konfigurator steht diese Option ab sofort zur Auswahl.

Der ŠKODA SCALA setzt mit emotionalem Design, fortschrittlicher Technik sowie hoher Funktionalität und modernster Konnektivität neue Maßstäbe in der Kompaktklasse. Neben den drei Ausstattungslinien und den zahlreichen Optionen sorgt ab sofort eine bisher in der Automobilproduktion einzigartige Technologie für ein Höchstmaß an Personalisierung. Ein von ŠKODA entwickeltes Rapid-3D-Druckverfahren erlaubt es, den ŠKODA Schriftzug auf der Heckklappe des SCALA durch einen individuell wählbaren Namen zu ersetzen.

Das Rapid-3D-Druckverfahren ermöglicht es, Schriftzüge mit einer Länge zwischen 3 und 9 Buchstaben am Heck zu zeigen. Das kann zum Beispiel der eigene Name sein oder auch der des Ehepartners oder des Kindes. Alle Buchstaben weisen das typische ŠKODA Lettering auf; die Oberfläche ist in hochglänzendem Chrom gehalten. Es stehen ausschließlich Großbuchstaben zur Wahl, inklusive der tschechischen Akzente, allerdings ohne Leerstellen oder Bindestriche. Die neue Option ist exklusiv in Kombination mit der verlängerten Heckscheibe verfügbar, die beim SCALA Teil des Emotion Pakets sowie des Image Pakets ist. Auf dem dunklen Glas kommen die Buchstaben besonders gut zur Geltung; außerdem kommt beim Aufbringen des Schriftzuges ein spezieller Kleber zum Einsatz. Auf Wunsch kann der Schriftzug so ohne Rückstände entfernt werden.

Simply Clever: Der Schriftzug am Heck lässt sich ohne Werkstattbesuch gegen den Original ŠKODA Schriftzug austauschen. ŠKODA liefert den Schriftzug auf einem Träger, der mit verchromtem Rahmen und einer Oberfläche mit kristallinen Strukturen besonders edel wirkt. Dieser Träger lässt sich über einen ausklappbaren Ständer wie ein Bild aufstellen. Er kann außerdem aufgehängt werden und später auch den Wunschnamen aufnehmen. Gefertigt wird das Trägermaterial aus nachwachsenden Rohstoffen, die umweltverträglich entsorgt werden können. Die Buchstaben werden aus recyclebarem Material hergestellt. Wird der Schriftzug nicht mehr benötigt, nimmt ihn jeder ŠKODA Vertragspartner zurück. Einen Eindruck von der optischen Wirkung des Namens bekommt man direkt im ŠKODA Konfigurator. Verfügbar ist die neue Option ab sofort.

Bisher nutzt ŠKODA das spezielle 3D-Druckverfahren zur Fertigung von Ersatzteilen für historische Fahrzeuge. Um die Just-in-time-Einbindung in die Serienproduktion im Stammwerk in Mladá Boleslav zu ermöglichen, hat ŠKODA die Rapid-3D-Technologie weiterentwickelt und sie patentieren lassen. Der SCALA ist das erste Modell des tschechischen Automobilherstellers auf dem europäischen Markt, das den Markennamen in Einzelbuchstaben am Heck trägt und damit eine solche Individualisierung ermöglicht.

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.