Der neue ŠKODA KAROQ begleitet Alberto Contador beim heutigen Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt „Vuelta“

Der neue ŠKODA KAROQ begleitet Alberto Contador beim heutigen Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt „Vuelta“
Das neue Kompakt-SUV von ŠKODA dient als Servicefahrzeug des Teams von Contador und hat wichtige Ersatzteile für sein Rennrad an Bord.

› Neues Kompakt-SUV von ŠKODA dient dem spanischen Radsport-Superstar als Servicefahrzeug
› ŠKODA KAROQ gibt bei der „Vuelta“ sein Debüt im spanischen Radsport und fährt erstmals auf spanischen Straßen
› Leidenschaftliches Radsportengagement von ŠKODA erinnert an die Anfänge des Unternehmens

Mladá Boleslav/Madrid, 5. September 2017 – Wenn Lokalheld und Weltstar Alberto Contador heute beim Einzelzeitfahren der Spanien-Rundfahrt – kurz „Vuelta“ – startet, begleitet ihn erstmals ein ŠKODA KAROQ. Das neue Kompakt-SUV der tschechischen Traditionsmarke dient als Servicefahrzeug des Teams von Contador und hat wichtige Ersatzteile für sein Rennrad an Bord. Die tschechische Marke hat gezielt die vorentscheidende 16. Etappe der Vuelta für das Debüt des ŠKODA KAROQ ausgewählt. Auf der Strecke vom Circuito de Navarra nach Logroño wird das Kompakt-SUV nicht nur erstmals bei der „Vuelta“, sondern erstmals überhaupt auf spanischen Straßen fahren.

Wenn der ŠKODA KAROQ am heutigen Dienstag in die Spanien-Rundfahrt einsteigt, geht die „Vuelta“ in ihre entscheidende Phase. Nach dem Ruhetag am Montag starten die Profis zu einem 40,2 Kilometer langen Einzelzeitfahren. Die Etappe startet auf der Rennstrecke des Circuito de Navarra und endet in Logroño. Alberto Contador geht Seite an Seite mit dem neuen ŠKODA KAROQ auf die Strecke. Der KAROQ, den das Profiteam Trek-Segafredo bei der „Vuelta“ als Servicefahrzeug einsetzt, wurde direkt vom ŠKODA Stammsitz im tschechischen Mladá Boleslav nach Navarra transportiert. Das Kompakt-SUV ist unter anderem wegen seiner Variabilität und dem überdurchschnittlichen Raumangebot perfekt als Begleitfahrzeug geeignet.

Der neue ŠKODA KAROQ, der seine Weltpremiere im Mai in Stockholm feierte, ist ein dynamisch designtes Kompakt-SUV. Das Design wird von kristallinen Elementen bestimmt, die ein grundlegendes Element der modernen Designsprache von ŠKODA sind. Zu den Highlights des Modells zählen das Kofferraumvolumen von 1.630 Litern, Voll-LED-Frontscheinwerfer und das erstmals bei ŠKODA erhältliche programmierbare digitale Instrumentenpanel. Zudem verfügt der neue KAROQ über eine große Bandbreite modernster Fahrerassistenzsysteme für Sicherheit, Umweltschutz und Komfort.

Zum Marktstart im Oktober bietet ŠKODA das Kompakt-SUV mit fünf Motorisierungen zwischen 85 kW (115 PS) und 140 kW (190 PS) an. Mit an Bord sind auch typische „Simply Clever“-Lösungen: So steigert das VarioFlex-System für die Rücksitzbank das Gepäckvolumen auf bis zu 1.810 Liter und die Heckklappe lässt sich dank der Komfortöffnung elektrisch öffnen.

Das Debüt ŠKODA KAROQ beim wichtigen Einzelzeitfahren unterstreicht das leidenschaftliche Engagement der Marke für den Radsport, das an die Anfänge des Unternehmens erinnert. Denn noch bevor in Mladá Boleslav 1905 die ersten Automobile gefertigt wurden, bauten die Gründerväter Václav Laurin und Václav Klement hochwertige Fahrräder. Heute gehört die tschechische Traditionsmarke zu den wichtigsten Partnern des Radsports. ŠKODA unterstützt Weltereignisse wie die Tour de France und die Spanien-Rundfahrt „La Vuelta a España“ unter anderem als offizieller Fahrzeugpartner. Darüber hinaus fördert ŠKODA auch den Amateur- und Breitenradsport sowie zahlreiche weitere Sportereignisse.