Exterieur: Neues Design für einen markanteren Auftritt

Exterieur: Neues Design für einen markanteren Auftritt

› Kühlergrill und Stoßfänger an Front und Heck noch markanter gestaltet
› Frisches Design und Kontrastfarben steigern Attraktivität
› LED-Lichttechnik aus höheren Fahrzeugklassen
› Neue Leichtmetallräder erstmals bis 18 Zoll (nur für das Kurzheck) im Angebot

Markante Linien, kompakte Abmessungen und eine dynamische Designsprache kennzeichnen den aufgewerteten ŠKODA FABIA. Ein neu gestalteter Kühlergrill, veränderte Front- und Heckstoßfänger sowie neue Scheinwerfer und Heckleuchten mit optionaler LED‑Technik verleihen dem ŠKODA FABIA noch mehr Charakter. Neue Leichtmetallräder sorgen für einen dynamischen Gesamteindruck.

Für Karl Neuhold, Leiter Exterieur Design bei ŠKODA, war die Weiterentwicklung des Exterieurs des ŠKODA FABIA Herausforderung und Chance zugleich. „Der neu gestaltete ŠKODA FABIA besticht mit seinem eleganten, hochwertigen und gleichzeitig frischen Design und ist damit noch attraktiver für eine jüngere Zielgruppe. Wir haben die typischen Elemente der ŠKODA Designsprache stärker herausgearbeitet und das Profil des FABIA deutlich geschärft“, so Neuhold.

FABIA

FABIA COMBI

Neue Formen: Jüngerer und dynamischerer Look

Fabia_old-new-headline-de

Kopieren Sie den Code und fügen Sie ihn in Ihre Website ein:

Die Fahrzeugfront prägt der neu designte Kühlergrill mit vertikalen Lamellen. Leuchtengrafik und Frontstoßfänger mit integrierten Nebelscheinwerfern dominieren ebenfalls klare Linien. Die neuen Frontscheinwerfer erinnern – typisch ŠKODA – an geschliffenes Kristallglas und runden den hochwertigen Gesamteindruck ab.

LED-Scheinwerfer

 

LED-Heckleuchten

 

ŠKODA FABIA COMBI Design

 

Die komplette Videoaufnahme kann hier heruntergeladen werden.

Neue Lichter: Tagfahrlicht in LED-Technik serienmäßig, LED-Scheinwerfer als Option

ŠKODA FABIA

Erstmals ist der ŠKODA FABIA optional auch mit LED-Scheinwerfern erhältlich. Beim Tagfahrlicht kommt die LED-Technik ab sofort serienmäßig zum Einsatz. Auf Wunsch sind neue LED-Heckleuchten verfügbar, sie betonen die ŠKODA typische C-Form noch deutlicher. Beim ŠKODA FABIA MONTE CARLO sind die LED-Heckleuchten serienmäßig. Ein neuer hinterer Stoßfänger mit integrierten Reflektoren gibt dem Heck eine prägnantere optische Kontur.

LED-Scheinwerfer

 

Nebelscheinwerfer

 

LED-Heckleuchten

 

Die komplette Videoaufnahme kann hier heruntergeladen werden.

Neue Räder: Leichtmetallräder-Palette von 15 bis erstmals 18 Zoll

Außerdem bietet ŠKODA für den FABIA neu gestaltete Felgen an. In der Ausstattungslinie Active sind sie optional erhältlich; ab der Ausstattungslinie Style hat der ŠKODA FABIA serienmäßig Leichtmetallräder. Mit der schwarz polierten Felge Vega steht für die Kurzheckvariante des ŠKODA FABIA erstmals auch ein 18-Zoll-Rad zur Auswahl. Die Kunden können aus insgesamt sechs neuen Alurad-Designs wählen.

ŠKODA FABIA

Individualisierung: Vielzahl an Optionen erhältlich

Die Karosserie des ŠKODA FABIA lässt sich individuell gestalten – es stehen 15 Außenfarben zur Verfügung, die Farbe Stahl-Grau ist exklusiv für den ŠKODA FABIA MONTE CARLO erhältlich. Die für die Kurzheck-Variante erhältliche Option ColourConcept bietet außerdem die Möglichkeit, das Dach, A‑Säulen, Außenspiegel und die optionalen 16-Zoll-Felgen Vigo in einer Kontrastfarbe (Schwarz, Weiß oder Silber) zu lackieren.

stahnout_GER

share_GER

Hermann Prax
Leiter Produktkommunikation
T +420 326 811 731
hermann.prax@skoda-auto.cz

Pavel Jína
Pressesprecher Produktkommunikation
T +420 326 811 776
pavel.jina@skoda-auto.cz

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach den gesetzlich vorgeschriebenen Messverfahren ermittelt. Seit dem 1. September 2017 werden bestimmte Neuwagen bereits nach dem weltweit harmonisierten Prüfverfahren für Personenwagen und leichte Nutzfahrzeuge (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure, WLTP), einem realistischeren Prüfverfahren zur Messung des Kraftstoffverbrauchs und der CO2-Emissionen, typgenehmigt. Ab dem 1. September 2018 wird der WLTP den neuen europäischen Fahrzyklus (NEFZ) ersetzen. Wegen der realistischeren Prüfbedingungen sind die nach dem WLTP gemessenen Kraftstoffverbrauchs- und CO2‑Emissionswerte in vielen Fällen höher als die nach dem NEFZ gemessenen.

Aktuell sind noch die NEFZ-Werte verpflichtend zu kommunizieren. Soweit es sich um Neuwagen handelt, die nach WLTP typgenehmigt sind, werden die NEFZ-Werte von den WLTP-Werten abgeleitet. Die zusätzliche Angabe der WLTP-Werte kann bis zu deren verpflichtender Verwendung freiwillig erfolgen. Soweit die NEFZ-Werte als Spannen angegeben werden, beziehen sie sich nicht auf ein einzelnes, individuelles Fahrzeug und sind nicht Bestandteil des Angebotes. Sie dienen allein Vergleichszwecken zwischen den verschiedenen Fahrzeugtypen. Zusatzausstattungen und Zubehör (Anbauteile, Reifenformat, usw.) können relevante Fahrzeugparameter, wie z. B. Gewicht, Rollwiderstand und Aerodynamik verändern und neben Witterungs- und Verkehrsbedingungen sowie dem individuellen Fahrverhalten den Kraftstoffverbrauch, den Stromverbrauch, die CO2-Emissionen und die Fahrleistungswerte eines Fahrzeugs beeinflussen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.