Produktionsjubiläum: ŠKODA AUTO feiert 22-millionstes Fahrzeug

› Jubiläumsauto ŠKODA KODIAQ GT wurde im chinesischen SAIC VOLKSWAGEN Werk Changsha produziert
› Produktionsjubiläum unterstreicht die erfolgreiche Wachstumsstrategie von ŠKODA AUTO
› ŠKODA Automobilproduktion begann 1905 in Mladá Boleslav mit der Laurin & Klement Voiturette A

Mladá Boleslav / Peking, 11. April 2019 – Heute wurde das 22-millionste ŠKODA Fahrzeug produziert. Das Jubiläumsfahrzeug, ein ŠKODA KODIAQ GT in der Farbe Velvet Red, fuhr heute im SAIC VOLKSWAGEN Werk Changsha vom Band und wird am kommenden Sonntag auf dem „ŠKODA Day“ präsentiert, der im Vorfeld der diesjährigen Shanghai Auto Show (16.–25. April 2019) stattfindet.

ŠKODA AUTO Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier sagt: „ŠKODA wächst sehr dynamisch. In unserer 124-jährigen Unternehmensgeschichte haben wir mehr als ein Viertel aller produzierten ŠKODA Fahrzeuge allein in den vergangenen fünf Jahren verkauft. Das Überschreiten der 22-Millionen-Marke ist nun ein weiterer Meilenstein, der uns motiviert, diesen Wachstumskurs konsequent weiterzuführen. Wir tun das mit über 30 neuen Modellen, die wir im Rahmen unserer Produktoffensive bis Ende 2022 auf den Markt bringen. China spielt dabei eine große Rolle: Seit unserem Markteintritt vor zwölf Jahren hat sich ŠKODA AUTO auf dem chinesischen Automobilmarkt sehr positiv entwickelt, inzwischen ist China unser größter Einzelmarkt. Grundlage dieses Erfolgs ist unsere attraktive Modellpalette und die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit unserem langjährigen Joint Venture Partner SAIC VOLKSWAGEN“.

Michael Oeljeklaus, ŠKODA AUTO Vorstand für Produktion und Logistik fügt hinzu: „Im Zuge unseres Wachstumskurses setzen wir auf ein internationales und leistungsfähiges Produktionsnetzwerk. Derzeit fertigen wir an insgesamt 16 Standorten in neun Ländern. Dass unser 22-millionstes Fahrzeug in China produziert wurde, ist auch ein Beleg für die erfolgreiche Internationalisierung der Marke ŠKODA.“

Dr. Ralf Hanschen, Präsident von ŠKODA China, erklärt: „Heute haben wir 22 Millionen Gründe stolz zu sein. Das Produktionsjubiläum ist eine ganz besondere Ehre für unseren größten Einzelmarkt. Unser Flaggschiff KODIAQ GT ist das vierte SUV-Modell auf dem chinesischen Markt und rundet unser SUV-Angebot in China nach oben ab.“

ŠKODA AUTO ist einer der ältesten produzierenden Automobilhersteller der Welt. Bereits im Jahre 1905 startete das Unternehmen in Mladá Boleslav die Automobilproduktion mit der von den Unternehmensgründern Laurin und Klement entwickelten Voiturette A. Seitdem produzierte ŠKODA AUTO 22 Millionen Fahrzeuge in seinen tschechischen und internationalen Werken.

In den vergangenen Jahren hat der tschechische Autohersteller seine Produktionskapazitäten immer weiter ausgebaut. Dafür investierte die Marke allein in Tschechien seit 1991 mehr als 300 Milliarden Tschechische Kronen in Fertigungsprozesse und Fabriken. 2014 produzierte ŠKODA erstmals mehr als eine Million Fahrzeuge in einem Kalenderjahr. Im September 2017 fuhr im Werk Kvasiny in Tschechien das 20-millionste Auto der tschechischen Traditionsmarke vom Band.

Bereits 1936 unterhielt die Marke fünf Handelsvertretungen in China. 2007 stieg der tschechische Hersteller wieder in den chinesischen Markt ein. Damals startete ŠKODA die lokale Produktion des OCTAVIA unter dem Dach von SAIC VOLKSWAGEN. In enger Zusammenarbeit mit dem chinesischen Joint Venture Partner entwickelte sich China bereits 2010 zum bedeutendsten Einzelmarkt für ŠKODA. Nach 75 Monaten war die erste Million ausgelieferter Fahrzeuge erreicht, die zweite Million Autos wurde sogar in nur 42 Monaten verkauft. Seit drei Jahren baut ŠKODA seine Position und Präsenz auf dem chinesischen Markt weiter intensiv aus. Während des Staatsbesuchs des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Tschechien im März 2016 haben Volkswagen, SAIC Motor Corporation Limited und ŠKODA AUTO ein Memorandum of Understanding (Absichtserklärung) unterschrieben. Darin wurde ein auf fünf Jahre ausgelegter Investitionsplan über zwei Milliarden Euro vorgesehen. Ziel ist die Erweiterung der aktuellen Modellbaureihen, beispielsweise um Fahrzeuge mit alternativen Antrieben und mehrere SUVs. 2016 hat ŠKODA erstmals mehr als 300.000 Fahrzeuge in China ausgeliefert. Auf dem weltweit größten Absatzmarkt stiegen die Auslieferungen des tschechischen Herstellers 2018 auf 341.000 Fahrzeuge (2017: 325.000 Fahrzeuge, +4,9 %).

In den kommenden Jahren setzt ŠKODA seinen Wachstumskurs fort und bringt bis Ende 2022 weltweit mehr als 30 neue Modelle auf den Markt, zehn davon elektrifiziert.

Ausgewählte Meilensteine der Produktionsgeschichte von ŠKODA AUTO:
› 10. April 2019: 22 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 26. September 2017: 20 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 19. Dezember 2016: 19 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 19. Januar 2016: 18 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 24. November 2015: 12 Millionen ŠKODA Fahrzeuge im Werk Mladá Boleslav
› 10. Dezember 2014: ŠKODA baut das 1-millionste Fahrzeug in 2014 – zum ersten Mal produziert das Unternehmen in einem Jahr eine Million Fahrzeuge
› 19. März 2014: 11 Millionen ŠKODA Fahrzeuge im Werk Mladá Boleslav
› 26. August 2013: 4 Millionen ŠKODA OCTAVIAs
› 9. Juli 2013: 1 Million ŠKODA Fahrzeuge in China seit 2007
› 5. Februar 2013: 15 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 30. Januar 2012: 14 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 12. Oktober 2011: 10 Millionen ŠKODA Fahrzeuge im Werk Mladá Boleslav
› 8. April 2009: 12 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 13. Juli 2006: 10 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905
› 1991: 5 Millionen ŠKODA Fahrzeuge seit 1905

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.