Rally Argentinien: Pontus Tidemand und Jonas Andersson liegen mit ihrem ŠKODA FABIA R5 in Führung

Rally Argentinien: Pontus Tidemand und Jonas Andersson liegen mit ihrem ŠKODA FABIA R5 in Führung
Führen die Rallye Argentinien nach der Bestzeit in der Auftaktprüfung an: Pontus Tidemand und Beifahrer Jonas Andersson (ŠKODA FABIA R5).

› Pontus Tidemand und Jonas Andersson fuhren mit ihrem ŠKODA FABIA R5 die klare Bestzeit in der WRC 2 vor zehntausenden begeisterten Zuschauern in Cordoba
› Klasse und Masse: Drei ŠKODA FABIA R5 auf den ersten drei Plätzen – ŠKODA ist im Feld der WRC 2 die mit Abstand die stärkste Marke
› Motorsport-Chef Michal Hrabánek zuversichtlich: „Wir sind für die Rallye gut gerüstet“

Cordoba/Argentinien, 28. April 2017 – Zehntausende Zuschauer feierten zum Auftakt der Rallye Argentinien auf der Show-Sonderprüfung im Stadtzentrum von Cordoba die erste klare Bestzeit von Pontus Tidemand/Jonas Andersson (ŠKODA FABIA R5). Bereits in der Test-Sonderprüfung („Shake Down“) am Donnerstagmorgen waren die Schweden die Schnellsten. Am Freitag geht die Rallye jedoch erst richtig los, wenn die erste, rund 20 Kilometer lange Wertungsprüfung auf argentinischem Schotter ansteht.

„Ich fahre zum ersten Mal die Rallye Argentinien. Das ist eine der härtesten und anspruchsvollsten Veranstaltung in der Rallye Weltmeisterschaft, man muss hier das richtige Tempo finden, um das Auto heil über die Prüfungen bringen zu können“, sagt Pontus Tidemand. Zusammen mit Beifahrer Jonas Andersson vertraut der ŠKODA Werkspilot auf den ŠKODA FABIA R5, mit dem er bereits bei der Rallye Mexiko zum Sieg gefahren war. Tidemand hat es übrigens in der Hand, mit einem Top-Resultat in Argentinien die Führung in der Rallye Weltmeisterschaft (WRC 2) zu übernehmen.

„Wir sind stolz, dass wir mit insgesamt sechs ŠKODA FABIA R5 in Argentinien die stärkste Marke im WRC 2-Feld sind. Dies beweist, dass unsere Strategie funktioniert, mit der Präsenz unseres Werksteams die Attraktivität und Wettbewerbsfähigkeit unseres Rallyefahrzeugs zu demonstrieren“, freut sich ŠKODA Motorsportchef Michal Hrabánek.

Zwischenstand Rallye Argentinien (WRC 2)

1. Tidemand/Andersson (SWE/SWE) ŠKODA FABIA R5, 1:59,2 Min.
2. Guerra/Cué (MEX/ESP), ŠKODA FABIA R5, +2,0 Sek.
3. Ptasek/Szepaniak (POL/POL), ŠKODA FABIA R5, +2,9 Sek.
4. Heller/Olmos (CHL/ARG), Ford Fiesta R5, +4,8 Sek.
5. Alonso/Mercadal (ARTG/ARG, ŠKODA FABIA R5, +7,8 Sek.
6. Saba Rodriguez/Mussano (PRY/ARG), ŠKODA FABIA R5, +8,8 Sek.

Der Kalender 2017 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)

Veranstaltung/ Datum
Rallye Monte Carlo; 19.01.–22.01.2017
Rallye Schweden; 09.02.–12.02.2017
Rallye Mexiko; 09.03.–12.03.2017
Rallye Frankreich; 06.04.–09.04.2017
Rallye Argentinien; 27.04.–30.04.2017
Rallye Portugal; 18.05.–21.05.2017
Rallye Italien; 08.06.–11.06.2017
Rallye Polen; 29.06.–02.07.2017
Rallye Finnland; 27.07.–30.07.2017
Rallye Deutschland; 17.08.–20.08.2017
Rallye Spanien; 05.10.–08.10.2017
Rallye Großbritannien; 26.10.–29.10.2017
Rallye Australien; 16.11.–19.11.2017