Rallye Korsika: Andreas Mikkelsen souverän in Führung

› Andreas Mikkelsen und Anders Jæger-Synnevaag stürmen mit ihrem ŠKODA FABIA R5 an die Spitze der WRC 2
› Mikkelsen: „Mein ŠKODA läuft wie ein Uhrwerk, ich fahre mit kalkuliertem Risiko“
› Jan Kopecký mit viel Pech, aber im Ziel der ersten Etappe

Bastia/Korsika, 7. April 2017 – Andreas Mikkelsen und Anders Jæger-Synnevaag (NOR/NOR) stürmen mit ihrem ŠKODA FABIA R5 bei der Rallye Korsika überlegen an die Spitze der WRC 2. „Im Gegensatz zu den Werksteams in der WRC müssen wir in unserer Kategorie ohne sogenannte Gravel-Crews auskommen, die uns über Rollsplitt und Dreck auf den Wertungsprüfungen informieren. Da ist kontrolliertes Risiko angesagt. Ich freue mich, dass unser ŠKODA FABIA R5 so problemlos läuft“, berichtete Mikkelsen im Ziel der ersten Etappe in Bastia.

Das zweite ŠKODA Werksteam, Jan Kopecký und Beifahrer Pavel Dresler (CZE/CZE), hatte hingegen unglaubliches Pech: In der ersten Wertungsprüfung trat ein Defekt der Servolenkung auf, der tschechische Meister musste daraufhin bei sommerlichen Temperaturen Schwerstarbeit hinter dem Lenkrad verrichten. Ein Reifenschaden in der vorletzten Prüfung kostete zusätzlich Zeit. Trotzdem brachte Kopecký seinen ŠKODA FABIA R5 ins Zwischenziel nach Bastia, wo sich die ŠKODA Mechaniker mit Feuereifer an die Arbeit machten. „Diese Rallye ist noch lange nicht vorbei, ich kann hier immer noch wertvolle Punkte in der WRC 2 holen“, motivierte sich Jan Kopecký selbst.

Hinter dem Werks-Duo Andreas Mikkelsen/Anders Jæger-Synnevaag  fuhren die in der offiziellen Wertung der WRC 2 nicht punktberechtigten Privatfahrer Stéphane Sarrazin/Jacques Julien Renucci (ŠKODA FABIA R5) auf Rang 2 in der Kategorie. Stark schlagen sich auch die norwegischen Junioren Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjarmœn mit Rang 4 in der WRC 2 in ihrem privat eingesetzten ŠKODA FABIA R5.

Zwischenstand Rallye Korsika (WRC 2):

1. Mikkelsen/Jæger-Synnevaag  (NOR/NOR), ŠKODA FABIA R5, 1:19:29,4 Std.
2. Suninen/Markkula (FIN/FIN), Ford Fiesta R5, + 1.10,0 Min.
3. Rossel/Fulcrand (FRA/FRA), Citroën DS3 R5, + 2.00,6 Min.
4. Veiby/ Skjarmœn (NOR/NOR), ŠKODA FABIA R5, + 2.18,3 Min.
5. Koci/Kostka (SVK/CZE), ŠKODA FABIA R5, + 2.22,4 Min.
6. Bergkvist/Sjöberg (SWE/SWE), Citroën DS3 R5, + 3.13,7 Min.

Der Kalender 2017 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2):

Veranstaltung/ Datum
Rallye Monte Carlo; 19.01.–22.01.2017
Rallye Schweden; 09.02.–12.02.2017
Rallye Mexiko; 09.03.–12.03.2017
Rallye Frankreich; 06.04.–09.04.2017
Rallye Argentinien; 27.04.–30.04.2017
Rallye Portugal;  18.05.–21.05.2017
Rallye Italien; 08.06.–11.06.2017
Rallye Polen; 29.06.–02.07.2017
Rallye Finnland; 27.07.–30.07.2017
Rallye Deutschland; 17.08.–20.08.2017
Rallye Spanien;  05.10.–08.10.2017
Rallye Großbritannien; 26.10.–29.10.2017
Rallye Australien; 16.11.–19.11.2017

Weitere Informationen

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.