ŠKODA AUTO investiert rund 22,5 Millionen Euro in Erweiterung des ŠKODA Parts Center und schafft 40 neue Arbeitsplätze

ŠKODA AUTO investiert rund 22,5 Millionen Euro in Erweiterung des ŠKODA Parts Center und schafft 40 neue Arbeitsplätze
ŠKODA investierte rund 22,5 Millionen Euro in die umfangreiche Erweiterung des ŠKODA Parts Center. Das Zentrallager bietet nun 31.000 Quadratmeter mehr Gesamtfläche als bislang. Kunden profitieren von kürzeren Lieferzeiten.

› Gesamtfläche des ŠKODA Parts Center wächst um 60.000 auf 180.000 Quadratmeter
› Mit der Erweiterung gewährleistet ŠKODA AUTO eine effektivere Originalersatzteilversorgung
› Größtes Originalteilelager Tschechiens und eines von drei europäischen Zentrallagern des Volkswagen Konzerns
› Kunden profitieren von kürzeren Lieferzeiten für ŠKODA Originalteile und Zubehör

Mladá Boleslav, 20. März 2018 – ŠKODA AUTO hat die Erweiterung seines ŠKODA Parts Center am Stammsitz erfolgreich abgeschlossen. Mit einer Gesamtfläche von 180.000 Quadratmetern ist es das größte Lager für Originalersatzteile in der Tschechischen Republik und eines von drei europäischen Zentrallagern des Volkswagen Konzerns. Der Automobilhersteller investierte rund 22,5 Millionen Euro in den Ausbau und schuf 40 neue Arbeitsplätze für Logistikfacharbeiter und Industrielogistiker. Mit der Erweiterung schafft ŠKODA AUTO die nötigen Lagerkapazitäten für Originalteile und Zubehör, die ab 2020 in den künftigen Elektromobilen der tschechischen Marke zum Einsatz kommen.

„Unsere Kunden profitieren unmittelbar von der Erweiterung des ŠKODA Parts Center“, sagt Alain Favey, ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing. „Sie erhalten die benötigten Originalteile jetzt noch schneller. Gleichzeitig sind wir nun für künftige Herausforderungen noch stärker aufgestellt: Dank der Erweiterung unseres Zentrallagers ist auch die Originalteileversorgung künftiger Fahrzeuge von ŠKODA AUTO gewährleistet. Im Rahmen der ŠKODA Strategie 2025 werden wir die Elektrifizierung unserer Modellpalette in den kommenden Jahren intensiv vorantreiben“, so Favey weiter.

Das ŠKODA Parts Center ist eine tragende Säule der After-Sales-Logistik des Unternehmens. Die Gesamtfläche des Areals ist um 60.000 auf 180.000 Quadratmeter gewachsen. Allein der Lagerbereich erstreckt sich dank der Erweiterung nun über 105.000 Quadratmeter, das entspricht einer Fläche von circa 13 Fußballfeldern. Mit täglich rund 28.000 Auftragspositionen für mehr als 100 Länder verantwortet es einen wichtigen Teil der weltweiten Originalteile- und Zubehörversorgung sowohl von ŠKODA AUTO als auch für weitere Marken des Volkswagen Konzerns. Das aktive Sortiment umfasst rund 140.000 Artikel. Circa 500 Mitarbeiter kümmern sich im Dreischichtbetrieb um den schnellen und zuverlässigen Teileversand an ŠKODA Partner in der ganzen Welt sowie an Händler weiterer Konzernmarken in ausgewählten Märkten. Im Zuge der Erweiterung wächst die Belegschaft um weitere 40 Kolleginnen und Kollegen.

Nach der Eröffnung im Jahr 1999 hat ŠKODA AUTO das Originalteilelager sukzessive erweitert. Zwischen 2004 und 2005 wuchs die Lagerfläche um 14.000 Quadratmeter an. 2011 wurde ein weiterer, 18.600 Quadratmeter großer Ausbau fertiggestellt. Von 2011 bis 2012 folgte die Konstruktion des sogenannten Hochregallagers (HRL). Der aktuelle Ausbau um zusätzliche 31.000 Quadratmeter begann im Dezember 2016 und wurde im März dieses Jahres fertiggestellt. Neben einem neuen Anliefer- sowie einem Expeditionsbereich verfügt das ŠKODA Parts Center auch über ein besonders modernes Lagerareal, in dem via Blocklagerung bis zu 8.000 Paletten Platz finden. Spezielle Regale ermöglichen eine maximale Ausnutzung der vorhandenen räumlichen Ressourcen. Dank optimierter Prozesse werden bestellte Originalteile und Zubehör innerhalb Tschechiens sowie in die Slowakei bis zum Morgen des Folgetages zugestellt. Empfänger in ausgewählten europäischen Ländern erhalten ihre Lieferung spätestens nach 24 Stunden.