ŠKODA designt Glastrophäen für die Sieger der Tour de France

› Kristallglas-Skulpturen für die Sieger der Tour de France erinnern an die Anfänge des Unternehmens vor 121 Jahren
› Die Übergabe der Trophäen erfolgt am 24. Juli in Paris
› ŠKODA ist zum 13. Mal Sponsor der Frankreich-Rundfahrt und zum zweiten Mal Partner des Grünen Trikots für den Führenden der Punktewertung
› Als Fahrzeugpartner des wohl härtesten Radrennens der Welt stellt ŠKODA zudem das offizielle ‚Red Car’ sowie rund 250 Begleitfahrzeuge

Mladá Boleslav, 19. Juli 2016 – Die Tour de France bildet den Höhepunkt der Radsportsaison. ŠKODA ist in diesem Jahr bereits zum 13. Mal offizieller Partner und Fahrzeugpartner des wohl härtesten Radrennens der Welt. Darüber hinaus entwarfen die Designer der tschechischen Traditionsmarke auch die Trophäen, mit denen am 24. Juli in Paris die Gewinner der diesjährigen Frankreich-Rundfahrt ausgezeichnet werden. Die Skulpturen sind Meisterstücke tschechischer Glaskunst. Bei ihrer Gestaltung ließen sich die ŠKODA Designer von der Form eines Radreifens inspirieren – eine Reminiszenz an das Fahrrad, mit dem vor 121 Jahren die Unternehmensgeschichte begann.

Die insgesamt 21 Etappen der Tour de France führen über 3.519 Kilometer, 21 Etappen, und 28 Anstiege quer durch die Grande Nation. Die Gewinner werden am 24. Juli auf der Champs-Élysées gekürt – neben dem Gesamtsieger im Gelben Trikot dürfen sich dann auch der Gewinner der Punktewertung in Grün, der erfolgreichste Jungprofi in Weiß sowie der Sieger des gepunkteten Bergtrikots vor Millionen Radsportfans feiern lassen und dabei stolz ihre Siegertrophäen in den Pariser Himmel recken. An der Siegerehrung wird auch ŠKODA Vorstandsvorsitzender Bernhard Maier teilnehmen.

Die exklusiven Skulpturen sind ‚designed by ŠKODA Design’ und ‚made in Czech Republic’. Gefertigt wurden sie von der renommierten tschechischen Glasmanufaktur Lasvit. Dort entstanden bereits vor zwei Jahren die Pokale für die Sieger der Tour de France 2014. Die 60 Zentimeter hohen und vier Kilogramm schweren Trophäen begeistern mit ihrer emotionalen Form, die gekonnt die Formen eines Rades aufgreift. Damit erinnern die Designer an die Anfänge der Marke ŠKODA: 1895 gründeten Václav Laurin und Václav Klement eine Fahrradmanufaktur im böhmischen Mladá Boleslav, dem Stammsitz der Marke. Bereits zehn Jahre später rollte mit der Voiturette A das erste Automobil des jungen Unternehmens aus den Werkshallen.

Wie bereits 2015 ist die Siegertrophäe für den Träger des Grünen Trikots (Gewinner der Punktewertung) aus grünem Glas gefertigt. Hintergrund: ŠKODA tritt bei der diesjährigen Ausgabe der Tour de France erneut als Partner des Grünen Trikots ins Rampenlicht. Darüber hinaus ist das Unternehmen zum 13. Mal offizieller Partner und Fahrzeugpartner der Tour de France.

Die Übergabe der Trophäen an die diesjährigen Tour-Sieger ist der abschließende Höhepunkt des erneut umfänglichen ŠKODA Engagements bei der Tour de France. Ein Glanzlicht setzt dabei der neue ŠKODA SUPERB, der erneut als offizielles ‚Red Car’ an der Spitze des Fahrerfeldes fährt. Für die beeindruckende Präsenz der Marke bei der Frankreich-Rundfahrt sorgt darüber hinaus eine große ŠKODA Fahrzeugflotte. Als Begleitfahrzeuge stellt ŠKODA rund 250 Autos – vor allem ŠKODA OCTAVIA COMBI und ŠKODA SUPERB.

Radsport ist ein Eckpfeiler der ŠKODA Sponsoringstrategie. Neben der Tour de France und der Spanien-Rundfahrt (‚Vuelta’) unterstützt der Autohersteller weitere internationale Radrennen sowie zahlreiche nationale und internationale Veranstaltungen im Rad-Breitensport. Das Radsport-Engagement zeigt die besondere Beziehung der Marke zum Fahrrad. Mit dem Bau von Fahrrädern durch die Gründungsväter des Automobilherstellers Václav Laurin und Václav Klement startete vor 121 Jahren die Erfolgsgeschichte des Unternehmens.

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.