ŠKODA KAROQ bereit für die erste Etappe der Tour de France

ŠKODA KAROQ bereit für die erste Etappe der Tour de France
Der ŠKODA KAROQ ist als Servicefahrzeug des Teams, Team Lotto NL - Jumbo‘ aus den Niederlanden auf der ersten Etappe der Tour de France in Düsseldorf unterwegs.

› Tschechischer Autohersteller unterstützt beim Zeitfahren in Düsseldorf Teams aus Südafrika, den Niederlanden und Belgien
› ŠKODA Kompakt-SUVs fungiert als Ersatzteilträger und ist mit Funk-Equipment ausgestattet
› Mehr als 250 Begleit- und Servicefahrzeuge der Marke auf der 104. Tour de France
› ŠKODA Flotte absolviert während der Rundfahrt insgesamt rund 2,8 Millionen Kilometer

Mladá Boleslav, 30. Juni 2017 – Die Tour de France kann losgehen. Der ŠKODA KAROQ geht am Samstag als Servicefahrzeug für drei Teams an den Start. Das Kompakt-SUV begleitet drei Teams beim 14-Kilometer-Zeitfahren in Düsseldorf. Die Fahrzeuge weisen einige Extras wie Funk-Equipment an Bord auf. Das Außendesign der KAROQ Modelle ist individuell mit Folien gestaltet.

Nach 30 Jahren startet die Tour de France erstmals wieder in Deutschland. Das Zeitfahren der ersten Etappe führt von der Messe Düsseldorf entlang des Rheins zur berühmten Königsallee und wieder am Rhein zurück zur Messe. Eine Premiere für Düsseldorf und für den ŠKODA KAROQ, denn das neue Kompakt-SUV von ŠKODA präsentiert sich dort vor seinem Marktstart Ende des Jahres erstmals der Öffentlichkeit. Drei ŠKODA KAROQ begleiten die Teams von, Team Dimension Data‘ aus Südafrika, Team Lotto NL – Jumbo ‘ aus den Niederlanden und „Lotto Soudal“ aus Belgien beim 14-Kilometer-Zeitfahren als Servicefahrzeuge. Sie stellen nicht nur das rollende Ersatzteillager für die Radrennfahrer dar, sondern haben auch die Begleiter der Teams an Bord, die über Funk mit ihren Radrennfahrern verbunden sind.

Die ŠKODA KAROQ Modelle sind individuell in den Farben der Teams gestaltet: Die Mannschaft von, Team Dimension Data‘ wird von einem ŠKODA KAROQ in Schwarz, Weiß und Grün begleitet, das Kompakt-SUV von, Team Lotto NL – Jumbo ‘ ist in Gelb und Schwarz gestaltet, das Team von „Lotto Soudal“ begleitet ein rot-weißer KAROQ. Auf den Dächern aller Kompakt-SUVs prangt der Schriftzug „RIDE ON WITH #KAROQ“.

Der ŠKODA KAROQ passt ausgezeichnet zum drittgrößten Sportereignis der Welt. Der Allrounder ist mit manueller 6-Gang-Schaltung oder dem 7-Gang-DSG und dank Dynamic Chassis Control (DCC), drei wählbaren Fahrmodi sowie elektromechanischer Servolenkung ebenso dynamisch unterwegs wie die Sportler. Fünf Motoren von 85 kW (115 PS) bis 140 kW (190 PS) stehen für das kompakte SUV zur Auswahl. Die großzügigen Innenraummaße bieten genügend Platz für Material und Begleiter der Tour. Dank WLAN-Hotspot lässt auch die Konnektivität keine Wünsche offen, die Passagiere sind auf Wunsch „ always on“. Als erster ŠKODA bietet der KAROQ außerdem ein digitales Kombiinstrument, mit dem sich die Anzeigen im Cockpit individuell programmieren und darstellen lassen. Zu den weiteren Besonderheiten gehört das virtuelle Pedal. Die ,Simply Clever’-Lösung öffnet und schließt die Heckklappe mit einem Fußwischen unterhalb des hinteren Stoßfängers.

ŠKODA ist bereits seit 14 Jahren offizieller Partner des größten Radrennens der Welt. Die mehr als 250 Organisations-, Begleit- und Servicefahrzeuge von ŠKODA legen während der 23-tägigen Tour insgesamt rund 2,8 Millionen Kilometer zurück.

Die enge Beziehung der tschechischen Traditionsmarke zum Radsport ist historisch begründet. Bereits vor Beginn der Fahrzeugproduktion 1905 stellten die Firmengründer Václav Laurin und Václav Klement Fahrräder her. Heute ist Radsport ein Eckpfeiler der Sponsoringstrategie von ŠKODA. Neben der Tour de France und der Spanien-Rundfahrt Vuelta a España unterstützt der tschechische Automobilhersteller weitere internationale und nationale Radrennen sowie zahlreiche Breitensport-Veranstaltungen.

Diese Webseite verwendet Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.