ŠKODA Piloten Gill und Veiby kämpfen in Malaysia um die Führung in der APRC

› MRF ŠKODA Teams belegen Rang eins und zwei in der FIA Asien-Pazifik Rallye-Meisterschaft (APRC)
› Norwegischer Youngster Ole Christian Veiby mit zwei Punkten Vorsprung an der Spitze vor dem amtierenden APRC-Meister Gaurav Gill aus Indien
› Nach Siegen bei den ersten zwei Läufen zur APRC 2017 peilt Team MRF ŠKODA bei der Rally of Johor in Malaysia den Hattrick an
› ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek: „Sieg in der Hersteller-Wertung der APRC ist unser wichtigstes Ziel.”

Mladá Boleslav, 8. August 2017 – Der Titelkampf in der FIA Asien-Pazifik Rallye-Meisterschaft (APRC) ist der spannendste seit Jahren. Das steht bereits vor dem dritten Lauf der Rally of Johor in Malaysia (11.–13. August) fest. Nachdem der amtierende Meister Gaurav Gill mit Beifahrer Stéphane Prévot (IND/BEL) den Saisonauftakt in Neuseeland vor den norwegischen Youngstern Ole Christian Veiby/Stig Rune Skjaermœn gewinnen konnte, schlugen diese mit einem Sieg vor ihren MRF ŠKODA Teamkollegen in Australien zurück. In der Meisterschaft führt Veiby jetzt mit zwei Punkten Vorsprung vor Gill. ŠKODA blickt in diesem anspruchsvollen Championat auf eine beispiellose Erfolgsserie zurück. Seit 2012 fuhr der Meister jedes Jahr ŠKODA. Mit dem erfolgreichsten Rallyeauto seiner Kategorie, dem ŠKODA FABIA R5, peilt die tschechische Marke 2017 den nächsten Titel an.

ŠKODA Youngster Ole Christian Veiby reist gut vorbereitet nach Malaysia. Nach starken Leistungen in der Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2), darunter sein Premierensieg bei der Rallye Polen, liegt er zurzeit auf Rang zwei in der WM-Wertung. Bei der Rallye Finnland führte er erneut, musste nach einem spektakulären Überschlag aber aufgeben. Sein Teamkollege Gaurav Gill hat aufgrund der Absage der Rallye China seit nunmehr zweieinhalb Monaten nicht mehr im Cockpit eines ŠKODA FABIA R5 gesessen. Diesen Mangel an aktueller Fahrpraxis hofft er mit seiner Streckenkenntnis in Malaysia wettmachen zu können. Denn der amtierende APRC-Meister war im Gegensatz zu Veiby in den vergangenen Jahren hier am Start, viele Prüfungen sind gleich geblieben. ŠKODA Motorsport-Chef Michal Hrabánek ist gespannt auf die Veranstaltung: „Obwohl ich mich sehr auf die Fortsetzung des spannenden Duells zwischen Routinier Gaurav Gill und unseres talentierten Youngsters Ole Christian Veiby bei der Rally of Johor freue, bleibt der Sieg in der Hersteller-Wertung der APRC unser wichtigstes Ziel.”

Beim malaysischen Lauf zur FIA Asien-Pazifik Rallye-Meisterschaft (APRC), der Rallye of Johor, erwarten die Teams insgesamt 14 anspruchsvolle Wertungsprüfungen, die über 236 Kilometern auf schmalen, schnellen und weichen Schotterpisten in den Palmöl-Plantagen von Kota Tinggi führen. Die Prüfungen rund um die Stadt nördlich von Johor Bahru an der Grenze zu Singapur zählen zu den anspruchsvollsten Rallyestrecken des Landes.

Die schnellen, flüssigen und fahrerisch anspruchsvollen Wertungsprüfungen verlangen in Kombination mit einer Luftfeuchtigkeit von mehr als 80 Prozent, Temperaturen von über 40 Grad und zeitweise heftigen Regenfällen den Teams alles ab. „Ich glaube, die beste Vorbereitung ist ein Fitness-Programm im feuerfesten Fahreranzug in der Sauna“, blickt O.C. Veiby augenzwinkernd auf diesen besonderen Härtetest voraus. Die Rally of Johor startet am Freitagabend am Johor Circuit, wo der Sieger am Sonntag gegen 16 Uhr im Ziel erwartet wird.

Der Kalender 2017 der FIA Asia-Pacific Rally Championship (APRC)

Veranstaltung/ Datum
Rallye Whangarei – Neuseeland 28.04.–30.04.2017
Rallye Canberra – Australien 26.05.–28.05.2017
Rallye China abgesagt 07.07–09.07.2017
Rally of Johor – Malaysia 11.08.–13.08.2017
Rallye Hokkaido – Japan 15.09.–17.09.2017
Rallye Indien 24.11.–26.11.2017

Weitere Informationen

Tags

Pressemitteilungen Basierend auf den Tags: 2017, APRC, Rally Malaysia

Alles
Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.