ŠKODA startet bei der WM-Rallye in Schweden in das Motorsport-Jahr 2016

ŠKODA startet bei der WM-Rallye in Schweden in das Motorsport-Jahr 2016

​› Werksfahrer Pontus Tidemand (S), Jan Kopecký (CZ) und Esapekka Lappi (FIN) gehen auch 2016 für ŠKODA an den Start
› Navigator Jonas Andersson (S) verstärkt die ŠKODA Motorsport-Familie
› Hrabánek: „Wollen unsere Erfolge aus dem letzten Jahr übertreffen“

​Mladá Boleslav, 8. Januar 2016 – ŠKODA startet bei der WM-Rallye in Schweden (11. bis 14. Februar) in das neue Motorsport-Jahr 2016. Wie bereits in der vergangenen Saison gehen die drei Werksfahrer Pontus Tidemand (S), Jan Kopecký (CZ) und Esapekka Lappi (FIN) für ŠKODA im Rallye-Boliden Fabia R5 auf Titeljagd. Neu im ŠKODA Team ist der routinierte Copilot Jonas Andersson (S), der den Asien-Pazifik-Champion Tidemand zu neuen Erfolgen navigieren soll. Im Fokus des ŠKODA Motorsport-Teams steht die Teilnahme an der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2). Routinier Kopecký will darüber hinaus seinen Titel in der Tschechischen Rallye-Meisterschaft (MČR) verteidigen.

„Wir hatten 2015 ein überaus erfolgreiches Premierenjahr mit dem neuen ŠKODA Fabia R5. Der vierte Titel in Serie in der Asien-Pazifik-Rallye-Meisterschaft, vier Siege in der Rallye-Weltmeisterschaft WRC 2 und fünf nationale Titel haben unsere Erwartungen übertroffen“, sagt ŠKODA Motorsport-Direktor Michal Hrabánek. „Das gesamte ŠKODA Team hat auch während der kurzen Winterpause hart gearbeitet. Mit unserem schnellen und zuverlässigen Fabia R5 können wir uns auf ein ereignisreiches Rallye-Jahr 2016 freuen. Mit unseren drei starken Piloten Pontus Tidemand, Jan Kopecký und Esapekka Lappi wollen wir unsere letztjährigen Erfolge in der WRC 2 übertreffen. Ganz herzlich begrüßen wir Pontus Tidemands neuen Copiloten Jonas Andersson in unserer ŠKODA Rennfamilie“, so Hrabánek.

Andersson gilt als einer der erfahrensten Copiloten weltweit und war in den vergangenen Jahren erfolgreich in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC) unterwegs. Seine Rallye-Premiere an der Seite des schwedischen ŠKODA Fahrers Tidemand wird er in Schweden feiern. „Wir sind bereits zahlreiche Testläufe gefahren und können kaum erwarten, dass es endlich losgeht“, sagt Tidemand. Andersson gibt für seinen ersten Start im ŠKODA Werksteam ein klares Ziel aus: „Wir wollen definitiv an die Spitze.“

Als zweites ŠKODA Werksteam werden Esapekka Lappi und Janne Ferm (FIN/FIN) beim zweiten Saisonlauf der WRC 2 in Schweden an den Start gehen. Im vergangenen Jahr steuerten die Europameister von 2014 zwei WM-Siege zur starken Bilanz des ŠKODA Motorsport-Teams bei und belegten in der Gesamtbewertung der WRC 2 den dritten Platz. In diesem Jahr soll es möglichst noch weiter nach vorn gehen. „Wir haben noch Steigerungspotenzial“, sagt Lappi und fügt hinzu: „Natürlich wollen wir versuchen, um den Titel in der WRC 2 mitzufahren.“

Titelambitionen haben zudem Jan Kopecký und Pavel Dresler. Das rein tschechische Team holte im vergangenen Jahr mit der makellosen Bilanz von fünf Siegen bei fünf Starts den tschechischen Meistertitel und will diesen Erfolg 2016 wiederholen. Zudem werden Kopecký und Dresler wie die anderen ŠKODA Motorsport-Teams auch bei einigen Läufen der WRC 2 teilnehmen. In diesem Wettbewerb konnten sie in der vergangenen Saison einen Sieg einfahren. „Wir freuen uns auf die Herausforderungen in der WRC 2 und in der MČR in diesem Jahr“, sagt Kopecký. „Mit dem ŠKODA Fabia R5 haben wir das perfekte Rallyefahrzeug, aus dem wir 2016 noch mehr herauskitzeln wollen.“

Wie in der letzten Saison wird der Hightech-Allradler im grün-schwarz-weißen Look von ŠKODA Motorsport unterwegs sein. „Wir versprechen unseren Anhängern, dass wir alles dafür zu tun werden, die Erfolgsserie von ŠKODA Motorsport fortzusetzen “, sagt ŠKODA Motorsport-Direktor Hrabánek.