Weltweite Erfolgsgeschichte: 2.000ster ŠKODA Händler im neuen Corporate Design

› Als weltweit 2.000ster ŠKODA Vertriebspartner präsentiert sich das Autohaus Doğuş Oto Maslak in Istanbul im neuen Corporate Design
› Moderne Autohaus-Architektur rückt den Kunden in den Mittelpunkt und setzt die aktuelle Modellpalette optimal in Szene

Mladá Boleslav, 12. Juli 2016 – Das weltweite Rebranding aller ŠKODA Händler läuft weiter auf Hochtouren. Nur ein halbes Jahr nach dem 1.500sten ŠKODA Autohaus eröffnete jetzt in Istanbul der 2.000ste Showroom im neuen Corporate Design der tschechischen Traditionsmarke. Bis Ende 2016 werden rund um den Globus mehr als 80 Prozent der nahezu 3.200 ŠKODA Händler ihre Kunden im neuen Look empfangen.

Hell, zeitgemäß, kundenfreundlich: Als weltweit 2.000ster Vertriebsstandort präsentiert sich der ŠKODA Händler Doğuş Oto Maslak in Istanbul im neuen Corporate Design der Marke. Mit einer Ausstellungsfläche von 435 Quadratmetern ist das Autohaus eines der größten in der Türkei. Darüber hinaus überzeugt Doğuş Oto Maslak mit einem umfangreichen Service-Angebot. Wie bei allen ŠKODA Partnern, die bereits auf den neuen Markenauftritt umgestellt haben, profitieren Besucher von der einladenden, hellen und freundlichen Atmosphäre sowie der großzügigen Gestaltung des Ausstellungsraumes.

Erste Erfahrungen aus den bereits modernisierten Betrieben belegen: Die Neugestaltung wird positiv angenommen. Viele Autohäuser mit neuem Corporate Design freuen sich in den Bereichen Neu- und Gebrauchtwagenverkauf, Service, Zubehör und Originalteile über ein Umsatzwachstum. Erwartet wird zudem ein positiver Effekt auf die Kundenzufriedenheit.

Aktuell erstrahlen bereits ŠKODA Partner in 42 Staaten in der modernen Autohaus-Architektur – unter anderem in China, Taiwan sowie in den Vereinigten Arabischen Emiraten. In einigen Ländern wie beispielsweise in Tschechien, Italien, Portugal und Ungarn ist die Neugestaltung sogar bereits abgeschlossen. In Deutschland – dem nach China zweitstärksten Einzelmarkt – werden bis zum Jahresende nahezu alle rund 580 Vertriebsstützpunkte die neue visuelle Gestaltung finalisiert haben.

In den neuen Verkaufsräumen steht vor allem die persönliche, direkte und offene Kommunikation mit den Kunden im Mittelpunkt des neuen Showroom-Konzepts. Dies verkörpert auch die gesamte Optik der Betriebe, die sowohl außen als auch innen einladend und transparent gestaltet sind. Im Sinne bestmöglicher Übersichtlichkeit lautete die Devise der Architekten: Reduktion auf das für den Kunden Wesentliche. Das Design basiert auf einfachen Formen, ŠKODA typischen Farben wie elegantem Weiß und frischem Grün sowie einem modernen Lichtkonzept. Wiedererkennbare Elemente sorgen für eindeutige Orientierung. Im Sinne einer optimierten Kundenbetreuung wurden Vertrieb und Service durch die Neugestaltung der Autohäuser eng verzahnt sowie Betriebsstrukturen und Verkaufsprozesse optimiert. 19 Prozent der ŠKODA Händler wurden komplett neu gebaut, fast die Hälfte davon sogar an einem neuen Standort.

Die neue Händler-Corporate Identity ist eine wichtige Säule der ŠKODA Strategie. In den vergangenen Jahren setzte das Unternehmen die größte Modelloffensive in seiner 121-jährigen Geschichte um. Vorerst letzter Höhepunkt war die Einführung des neuen ŠKODA SUPERB. Jetzt bereitet ŠKODA das nächste Highlight der Produktoffensive vor: Noch in diesem Jahr wird die Marke mit dem ŠKODA KODIAQ ein großes SUV-Modell vorstellen.

Weitere Informationen

Bilder

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.