Stars sind begeistert von der Studie ŠKODA VISION 7S

7. 12. 2022

Vom 2. bis 4. Dezember hat ŠKODA seine Konzeptstudie VISION 7S im DRIVE. Volkswagen Group Forum in Berlin der Öffentlichkeit präsentiert. Zahlreiche Menschen haben die Chance genutzt, einen Blick auf die neue Designsprache von ŠKODA zu werfen. Darunter mit Anna Maria Mühe und ihrem Schauspieler-Kollegen Oliver Mommsen auch zwei ŠKODA Markenbotschafter.

Deutschlandpremiere war ein voller Erfolg

Am vergangenen Freitagnachmittag lud der Ausstellungsbeginn rund um das spannende Konzeptfahrzeug zum Erkunden ein. Die Deutschlandpremiere der ŠKODA VISION 7S zog über drei Tage ein großes Publikum an. Liane Scheinert, Leiterin des DRIVE.Volkswagen Group Forum: „Der erste Auftritt der VISION 7S in Deutschland hier bei uns in Berlin war ein großer Erfolg. Das spannende Konzeptauto hat viele neugierige Besucher in unsere Konzernrepräsentanz gelockt, die sehen wollten, in welche Richtung sich ŠKODA in den kommenden Jahren entwickeln wird.“

Ein Blick in die Zukunft: die Studie VISION 7S

Die Konzeptstudie VISION 7S gibt einen ersten konkreten Ausblick auf ein völlig neues ŠKODA‑Modell und zeigt gleichzeitig die neue Designsprache. Das rein elektrische SUV bietet ein großzügiges Platzangebot für bis zu sieben Passagiere und zahlreiche Simply Clever-Details. Damit rundet der Autohersteller sein Produktportfolio und seine Kundenbasis nach oben hin ab.

MG_2904_fcbe43f7
Mit der siebensitzigen Studie VISION 7S gibt ŠKODA einen ersten konkreten Ausblick auf die neue Designsprache der Marke.

 

Die Konzeptstudie basiert auf dem Modularen Elektrifizierungsbaukasten (MEB) aus dem Volkswagen Konzern und verfügt über eine 89-kWh-Batterie. Damit lässt sich eine maximale Reichweite von mehr als 600 Kilometern im WLTP-Zyklus erzielen. Die Studie VISION 7S gibt einen Ausbick auf ein batterieelektrisches Serienmodell, welches bis 2025 präsentiert wird.

Begeisterte ŠKODA Testimonials

Unter die Gäste mischten sich auch zwei Markenbotschafter von ŠKODA. Die Schauspieler Anna Maria Mühe und Oliver Mommsen wollten das spannende Konzeptfahrzeug aus nächster Nähe kennenlernen. Die VISION 7S fällt direkt ins Auge: mit neuem Tech-Deck-Face inklusive neuer T-Leuchtgrafik, die das zentrale Designmerkmal der markanten Frontansicht bilden. Die flache Dachlinie begünstigt die aerodynamische Effizienz.

Auch ein weiterentwickeltes Innenraumkonzept stellt ŠKODA mit der VISION 7S vor. Die perfekte Mischung aus haptischen und virtuellen Bedienelementen ermöglicht ein völlig neues, natürliches Human Machine Interface. Typisch ŠKODA: das großzügige Platzangebot. In der VISION 7S kommen bis zu sieben Personen unter, darunter ein Kind im in die Mittelkonsole integrierten Kindersitz.