120 Jahre ŠKODA Motorsport: Broschüre und Video zu ausgewählten Meilensteinen

› Unternehmen aus Mladá Boleslav ist seit 1901 im internationalen Motorsport aktiv
› Automobile von Laurin & Klement/ŠKODA siegen seit über einem Jahrhundert bei Rallyes sowie Berg- und Rundstreckenrennen in Europa und Übersee
› 32-seitige Broschüre mit Informationen zu wichtigen Modellen und mit faszinierenden Geschichten aus den Anfangstagen des Motorsportengagements bis heute
› Video: Rallyefahrer Jan Kopecký testet fünf legendäre Rennsportmodelle – vom L&K FC bis zum aktuellen ŠKODA FABIA Rally2 evo

Mladá Boleslav, 1. Juli 2021 – ŠKODA Motorsport erinnert anlässlich seines 120. Jubiläums an seine zahlreichen Erfolge auf den internationalen Rennstrecken und Rallyepisten. Eine online verfügbare Broschüre bietet nun spannende Berichte und faszinierende Bilder rund um die größten Siege der Marke L&K/ŠKODA sowie die Fahrzeuge und ihre Fahrer. Außerdem lässt Rallyefahrer Jan Kopecký in einem Video 120 Jahre ŠKODA Motorsport lebendig werden.

Die Erfolgsgeschichte des Unternehmens aus Mladá Boleslav im internationalen Motorsport begann am 27. Juni 1901. An diesem Donnerstag startete Narcis Podsedníček mit einem Laurin & Klement-Motorrad Typ B beim Paris-Berlin-Marathon. In den folgenden Jahren fuhren die Motorräder der damals noch wenig bekannten tschechischen Marke zu zahlreichen Siegen, bevor sich der Hersteller im Jahr 1905 schließlich den inoffiziellen Weltmeistertitel sicherte. Auch die Automobile des jungen Unternehmens bewiesen sowohl bei den Langstrecken- und Bergrennen als auch auf Rundkursen und bei anderen Sportveranstaltungen ihre Siegerqualitäten. Ab 1925 fuhren sie unter dem Markennamen ŠKODA weitere Erfolge ein, darunter zunächst Klassensiege bei berühmten Veranstaltungen wie der Rallye Monte Carlo oder beim 24-Stunden-Rennen im belgischen Spa-Francorchamps bis hin zu Siegesserien im Rallyesport während der 1970er und 1980er Jahre. In dieser Zeit gewann ŠKODA auch den Titel in der Tourenwagen-Europameisterschaft. In den vergangenen 30 Jahren begleiteten die Entwicklung von ŠKODA AUTO als Teil des Volkswagen Konzerns auch zahlreiche Motorsporterfolge. Heute sammeln Crews auf dem ŠKODA FABIA Rally2 evo weltweit Titel im Rahmen der FIA Rallye-Weltmeisterschaft und bei nationalen Wettbewerben.

120 Jahre Motorsport aus Mladá Boleslav in einer neuen Broschüre
Ausgewählte Meilensteine und spannende Hintergrundgeschichten werden nun in einem 32-seitigen Bildband wieder lebendig. In spannenden Berichten und mit vielen illustrierenden Bildern aus Vergangenheit und Gegenwart führt das Booklet durch die 120-jährige Historie von ŠKODA Motorsport. Dabei finden sich in der Broschüre ebenso „motorisierte Zweiräder“ wie Voiturettes („Kutschen“) aus dem Rennstall Laurin & Klement, gefahren etwa von Václav Vondřich oder Graf Saša Kolowrat-Krakovský. Die darauffolgende Ära war geprägt von einer großen Vielfalt unterschiedlicher technischer Ansätze: Vom klassischen Fahrzeugkonzept des legendären OCTAVIA in den 50er und 60er Jahren über Heckmotor-Modelle, wie etwa das ŠKODA 130 RS Coupé, bis zu den Fronttrieblern aus der FAVORIT-Ära und ihren Nachfolgern. Außerdem nimmt die Broschüre auch die Gegenwart von ŠKODA Motorsport einschließlich der Sondermodelle mit Allradantrieb in den Blick. 

ŠKODA Storyboard-Video: Fünf Ikonen aus der Geschichte von ŠKODA Motorsport in Aktion
Spannenden Content zur 120-jährigen Geschichte von ŠKODA Motorsport bietet außerdem das ŠKODA Storyboard. Rallyefahrer Jan Kopecký fährt in einem Video fünf legendäre Modelle aus 120 Jahren Motorsporthistorie. Mit dem Laurin & Klement FC 1908 testet er zunächst einen Vertreter der ersten Rennwagen-Generation aus Mladá Boleslav. Im ŠKODA SPORT von 1950 lässt Kopecký anschließend die Atmosphäre des 24-Stunden-Rennens von Le Mans wieder aufleben, bevor er die Heckmotor-Limousine ŠKODA 130 LR vom Typ 745 von 1984 und den Klassensieger der Rallye Monte Carlo 1994 testet: den ŠKODA FAVORIT 136 L Schrägheck. Mit der Fahrt im aktuellen ŠKODA FABIA Rally2 evo endet die Tour durch 120 Jahre ŠKODA Motorsport.

Weitere Informationen

Tags