Entwicklung der Rally2-Version des neuen ŠKODA FABIA nimmt Fahrt auf

› Kommende Generation des Rallyeautos basiert auf der Serienversion des neuen ŠKODA FABIA
› Umfangreiches Testprogramm auf Asphalt- und Schotterstrecken ist bereits angelaufen
› Im Jahr des 120. Jubiläums von ŠKODA Motorsport beginnt für das Rallyefahrzeug das nächste Kapitel einer internationalen Erfolgsgeschichte

Mladá Boleslav, 20. August 2021 – Bei ŠKODA Motorsport läuft die Entwicklung eines Rallyefahrzeugs auf Basis der neuen FABIA-Generation auf Hochtouren. Ein erster Prototyp in sogenannter Rally2-Version hat bereits Testfahrten auf Asphalt- und Schotterstrecken in der Tschechischen Republik, Frankreich und Spanien absolviert.

Der neu entwickelte ŠKODA FABIA steht vor seinem internationalen Marktstart. Mit dem Wechsel der Modellgeneration erhält auch die Rallyeversion einen Nachfolger. Die Erprobung des zukünftigen ŠKODA FABIA in der Rally2-Variante hat bei ŠKODA Motorsport bereits begonnen: Ein erster Prototyp absolvierte Testfahrten auf Schotter- und Asphaltstrecken in Tschechien, Frankreich und Spanien.

„Wir haben mit der Entwicklungs- und Testphase des neuen ŠKODA FABIA für die Rally2-Kategorie begonnen. Dabei können unsere Techniker auf das umfangreiche Wissen und die Erfahrungen mit dem aktuellen ŠKODA FABIA Rally2 evo aufbauen, der noch immer weltweit sehr erfolgreich ist“, kommentiert Michal Hrabánek, Leiter ŠKODA Motorsport.

Seit April 2015 ist die Rennversion des ŠKODA FABIA das erfolgreichste Fahrzeug in seiner Kategorie. Anfangs noch als sogenannte R5-Variante, die später in Rally2 umbenannt wurde, hat das tschechische Rallyeauto bis heute neun Titel in Supportkategorien der FIA Rallye-Weltmeisterschaft gewonnen. Außerdem fuhr es zahlreiche regionale und nationale Meisterschaften ein und holte fast 1.400 Gesamt- und Klassensiege sowie weltweit nahezu 3.300 Podiumsplätze. Insgesamt hat ŠKODA Motorsport von der Rallyeversion des ŠKODA FABIA in den Varianten R5, Rally2 und Rally2 evo mehr als 400 Exemplare verkauft.

Gemäß dem Rally2-Reglement der FIA wird auch die nächste Generation der Rally2-Version des ŠKODA FABIA von einem 1,6-Liter-Turbobenziner angetrieben. Der Kraftschluss erfolgt über ein sequenzielles Fünfgang-Getriebe, Allradantrieb und mechanische Differenziale sorgen für Traktion. 

Weitere Informationen

Bilder

Tags