ŠKODA AUTO beruft Arwa Oeljeklaus zur Leiterin der Region Nordafrika

› Arwa Oeljeklaus leitet ab 1. Januar 2021 bei ŠKODA AUTO die Region Nordafrika
› Position wurde neu geschaffen, nachdem ŠKODA AUTO innerhalb des Volkswagen Konzerns die Verantwortung für die Region Nordafrika übernommen hat
› Oeljeklaus war bei ŠKODA AUTO in Mladá Boleslav zuletzt als Leiterin Business Development & Customer Relationship Management für die Tschechische Republik tätig

Mladá Boleslav, 18. Dezember 2020 – Arwa Oeljeklaus leitet ab dem 1. Januar 2021 bei ŠKODA AUTO die Region Nordafrika. Oeljeklaus verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Automobilbranche und fungierte bei ŠKODA AUTO in Mladá Boleslav zuletzt als Leiterin Business Development & Customer Relationship Management für die Tschechische Republik.

ŠKODA AUTO hat die Position der Leitung der Aktivitäten in der Region Nordafrika neu geschaffen, da ŠKODA AUTO vom Volkswagen Konzern mit der Verantwortung für diese wie auch für weitere Wachstumsregionen betraut wurde. Die Region Nordafrika umfasst derzeit die Märkte Ägypten, Tunesien, Marokko und Algerien. Genau wie in Indien und Russland verantwortet ŠKODA AUTO dort alle Aktivitäten des Volkswagen Konzerns. Die Erschließung neuer Märkte mit Wachstumspotenzial für ŠKODA AUTO ist eine der drei Top-Prioritäten, die das Unternehmen im Rahmen des Zukunftsprogramms „NEXT LEVEL ŠKODA“ angeht. Ziel ist es, in diesen Märkten profitables Wachstum in den Volumensegmenten zu realisieren. Durch das Projekt INDIA 2.0 besitzt der tschechische Automobilhersteller große Expertise für diese Aufgabe.

Arwa Oeljeklaus bringt mehr als 20 Jahre Erfahrung in der Automobilwirtschaft in ihre neue Position ein. Nach ihrem Abschluss an einer Wirtschaftsuniversität in Paris schloss sie Studiengänge in Internationalem Handel und Business Development an einer französischen Business School ab. Ihre Laufbahn in der Automobilindustrie begann sie im Jahr 2000 bei der PSA-Gruppe. Dort war sie zuletzt als Leiterin für das Produktmanagement der A SUV und MPV Modellfamilie bei Peugeot verantwortlich. 2011 wechselte sie zu   ŠKODA AUTO und leitete zunächst das Produktmanagement der A-SUV-Reihe. Dabei gehörte auch die internationale Koordination eines wichtigen SUV-Modells auf den Märkten Europas, Chinas, Indiens und Russlands zu ihren Aufgaben.

2014 übernahm Sie die Leitung im Bereich Business Development & Customer Relationship Management (CRM) für die Tschechische Republik. In dieser Führungsposition arbeitete sie an der strategischen Entwicklung der Tschechischen Importeur Organisation und richtete einen Bereich zum Aufbau und zur Steuerung von Kundenbeziehungen ein.

Die gebürtige Französin spricht neben ihrer Muttersprache auch fließend Englisch, Arabisch und Deutsch sowie umgangssprachlich Tschechisch.

Weitere Informationen

Tags