ŠKODA AUTO gewinnt sieben Titel bei der Wahl „Firmenauto des Jahres 2021“

› Jury aus 165 Flottenexperten wählt sieben Modelle von ŠKODA AUTO zu den besten Importfahrzeugen im deutschen Flottenmarkt
› ŠKODA SUPERB sichert sich die Mittelklasse-Importwertung und den Titel als bestes Plug-in-Hybridmodell
› Vierte Generation des ŠKODA OCTAVIA gewinnt Auszeichnung bereits zum elften Mal
› Mit KAMIQ, KAROQ, KODIAQ und dem batterieelektrischen ENYAQ iV werden alle vier SUV-Modelle von ŠKODA in ihrer Klasse zum „Firmenauto des Jahres 2021“ gekürt

Mladá Boleslav, 19. Juli 2021 – ŠKODA AUTO stellt gleich sieben Sieger bei der Wahl „Firmenauto des Jahres 2021“ und feiert damit bei dieser anerkannten Expertenwahl der deutschen Fachzeitschrift „firmenauto“ seinen bisher größten Erfolg. ŠKODA OCTAVIA (Kompaktklasse), ŠKODA SUPERB (Mittelklasse), ŠKODA SUPERB iV (Plug-in-Hybride Mittelklasse), ŠKODA KAMIQ (Kleine SUV und Crossover), ŠKODA KAROQ (Kompakte SUV und Crossover), ŠKODA KODIAQ (Midsize-SUV und Crossover) sowie der rein elektrische ŠKODA ENYAQ iV (Mittelgroße Elektroautos) gewinnen jeweils die Importwertung ihrer Segmente.

Für die renommierte Auszeichnung der Fachzeitschrift „firmenauto“ haben 165 Flottenprofis aus den meistverkauften Modellen im deutschen Flottenmarkt die besten Firmenfahrzeuge bewertet und in 20 Kategorien die Sieger gewählt. ŠKODA AUTO gehört mit sieben prämierten Baureihen zu den erfolgreichsten Herstellern. Damit wurde die tschechische Marke seit 1999 bereits 35 Mal mit dem begehrten Titel ausgezeichnet. Im gewerblichen Bereich werden typische ŠKODA-Tugenden wie Wirtschaftlichkeit, Zuverlässigkeit, das ausgezeichnete Preis-Leistungs-Verhältnis sowie das hohe Maß an Sicherheit und Komfort besonders geschätzt.

Der ŠKODA OCTAVIA gewinnt als bestes Import-Flottenfahrzeug der Kompaktklasse bereits zum elften Mal in seiner Kategorie. Die vierte Generation des meistverkauften ŠKODA-Modells setzt die beeindruckende Erfolgsgeschichte dieser Baureihe nahtlos fort. Ein Grund für den Erfolg ist das breite Motorenangebot. Es bietet zusätzlich zu effizienten Diesel- und Benzinaggregaten mit Plug-in-Hybrid-, Mild-Hybrid- und CNG-Antrieb gleich drei alternative Antriebsvarianten. Modernes Infotainment und umfassende Konnektivität mit Online-Unterstützung zeichnen den aktuellen OCTAVIA ebenso aus wie innovative Assistenzsysteme für sehr gute aktive und passive Sicherheit. Laut Angaben des Branchendienstleisters Dataforce belegte der OCTAVIA COMBI im relevanten Flottenmarkt 2020 mit einem Marktanteil von 31,8 Prozent deutlich den ersten Platz in seinem Segment.

Mit Siegen in den Importwertungen der Mittelklasse und der Plug-in-Hybride Mittelklasse schließen ŠKODA SUPERB und SUPERB iV zum Rekordsieger auf. Die „firmenauto“-Titel Nummer zehn und elf unterstreichen die starke Position dieser Modellreihe. Ein überlegenes Raumangebot, niedrige Betriebskosten, hoher Langstreckenkomfort und souveräne Fahrleistungen zeichnen die SUPERB-Familie aus. Mit modernem Plug-in-Hybridantrieb legt die iV‑Version des ŠKODA SUPERB bis zu 65 Kilometer rein elektrisch zurück.

Auch die SUV-Modelle von ŠKODA überzeugen die Flottenexperten – alle vier Vertreter dieser attraktiven Fahrzeuggattung wurden jeweils zum „Firmenauto des Jahres“ gekürt. Der ŠKODA KAMIQ gewann in der Kategorie „Kleine SUV und Crossover bis 4,30 m“ ebenso die Importwertung wie der ŠKODA KAROQ in der Klasse „Kompakte SUV und Crossover bis 4,50 m“ und der ŠKODA KODIAQ für die „Midsize-SUV und Crossover bis 4,80 m“. Als bestes Flottenfahrzeug der Kategorie „Mittelgroße Elektroautos Import“ vereinte der ŠKODA ENYAQ iV die meisten Stimmen auf sich.

Die Auszeichnungen bei der Profiwahl spiegeln die starke Performance der SUV-Familie von ŠKODA im Flottenmarkt in Deutschland wider. So lag der ŠKODA KODIAQ im Dataforce-Segment „A SUV/CUV“ 2020 mit 10,9 Prozent Marktanteil auf Gesamtrang zwei, der KAROQ folgte mit 6,1 Prozent auf Platz vier. Insgesamt steigerte ŠKODA seinen Marktanteil im relevanten Flottenmarkt 2020 laut Dataforce auf 8,6 Prozent und rückte bei den gewerblichen Neuzulassungen in Deutschland auf Rang fünf vor.

Die Fachzeitschrift „firmenauto“ vergibt den Award „Firmenauto des Jahres“ bereits seit 1999, in diesem Jahr zum 23. Mal. Seit 2019 wählt eine hochkarätig besetzte Expertenjury die besten Firmenwagen aus. Zur Wahl standen in jedem Segment die als Firmen- bzw. Geschäftswagen meistverkauften Modelle. Sie wurden mit Unterstützung von Dataforce ermittelt. Die Jury 2021 bestand aus 165 Flottenverantwortlichen, Fuhrparkexperten von markenunabhängigen Dienstleistern und Verbänden sowie Journalisten europäischer Flottenmagazine. Sie repräsentiert weitgehend den deutschen Flottenmarkt – insgesamt stehen die Jurymitglieder für Unternehmen mit mehr als 200.000 Fahrzeugen.