ŠKODA erzielt im Mai neuen Rekord

› Auslieferungen: ŠKODA liefert im Mai weltweit 112.400 Fahrzeuge aus; bester Mai aller Zeiten
› Märkte: Starkes Wachstum in Russland (+19,8 %) und China (+35,4 %)
› Modelle: Ungebrochen hohe Nachfrage nach SUV-Modellen ŠKODA KODIAQ (+79,8 %) und ŠKODA KAROQ

Mladá Boleslav, 12. Juni 2018 – ŠKODA hat seine Auslieferungen im Mai um 13,4 Prozent auf 112.400 Einheiten gesteigert (Mai 2017: 99.100 Fahrzeuge) und somit den besten Mai in der Unternehmensgeschichte erzielt. Besonders stark wächst ŠKODA in China (+35,4 %) und Russland (+19,8 %). Großen Anteil am anhaltenden Wachstumskurs der Marke hat die ungebrochen hohe Nachfrage nach den SUV-Modellen ŠKODA KODIAQ und ŠKODA KAROQ.

180612-Infographic-ŠKODA-AUTO-Vehicle-Deliveries-to-Customers-May-2018

„Erstmals in unserer Unternehmensgeschichte haben wir in einem Mai mehr als 100.000 Fahrzeuge ausgeliefert“, sagt Alain Favey, ŠKODA AUTO Vorstand für Vertrieb und Marketing. „Das zeigt deutlich: Mit unserer attraktiven Modellpalette gelingt es uns, neue Kundengruppen für die Marke ŠKODA zu begeistern. Die hohe Nachfrage nach unseren SUV-Modellen KODIAQ und KAROQ freut uns sehr und unterstreicht, dass wir im Rahmen unserer SUV-Offensive die richtigen Fahrzeuge zur richtigen Zeit anbieten“, so Favey weiter.

In Westeuropa steigen die Auslieferungen im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 3,3 Prozent auf 44.200 Fahrzeuge (Mai 2017: 42.800 Fahrzeuge). Auf dem größten europäischen Einzelmarkt Deutschland verzeichnet ŠKODA 15.100 Auslieferungen an Kunden (Mai 2017: 15.500 Fahrzeuge; -2,9 %). Besonders stark zulegen kann der tschechische Automobilhersteller in Frankreich (3.000 Fahrzeuge; +32,4 %), Schweden (2.000 Fahrzeuge; +22,9 %) Spanien (2.800 Fahrzeuge; +16,5 %) sowie in Finnland (1.100 Fahrzeuge; +14,0 %) und Griechenland (400 Fahrzeuge; +20,1 %).

In Zentraleuropa bestätigt ŠKODA mit 19.300 Auslieferungen das Ergebnis des Vorjahreszeitraums (Mai 2017: 19.000 Fahrzeuge, +1,8 %). Auf dem Heimatmarkt Tschechien liefert ŠKODA im Mai insgesamt 8.700 Fahrzeuge an Kunden aus (Mai 2017: 9.100 Fahrzeuge; -4,2 %). In Ungarn legt ŠKODA deutlich zu, 1.300 abgesetzte Fahrzeuge entsprechen einem deutlichen Plus von 29,4 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Mai 2017: 1.000 Fahrzeuge). Außerdem kann ŠKODA in Slowenien zulegen: Mit insgesamt 700 Auslieferungen an Kunden erreicht die Marke einen Zuwachs von 13,3 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Mai 2017: 600 Fahrzeuge).

In Osteuropa ohne Russland steigen die Auslieferungen des tschechischen Automobilherstellers um 23,6 Prozent auf 4.400 Fahrzeuge (Mai 2017: 3.600 Fahrzeuge). Starke Zuwachsraten erzielt ŠKODA in Rumänien (1.500 Fahrzeuge; +67,0 %), Bulgarien (400 Fahrzeuge; +31,6 %) und Bosnien und Herzegowina (200 Fahrzeuge; +7,5 %).

Auch in Russland kann ŠKODA deutlich zulegen: 6.000 Auslieferungen an Kunden bedeuten einen Zuwachs von 19,8 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum (Mai 2017: 5.000 Fahrzeuge).

In Indien verzeichnet die tschechische Traditionsmarke im Mai insgesamt 1.400 Auslieferungen und kann den Absatz damit im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 12,1 Prozent steigern (Mai 2017: 1.300 Fahrzeuge).

Besonders stark legt ŠKODA auf dem weltweit wichtigsten Einzelmarkt China zu. Mit 30.800 ausgelieferten Fahrzeugen im vergangenen Monat übertrifft der Hersteller das Vorjahresniveau um 35,4 Prozent (Mai 2017: 22.700 Fahrzeuge).

Auslieferungen der Marke ŠKODA im Mai 2018 (in Einheiten, gerundet, nach Modellen; +/-in Prozent gegenüber Vorjahresmonat):

ŠKODA CITIGO (Verkauf nur in Europa: 3.700; +4,3 %)
ŠKODA FABIA (17.000; -8,8 %)
ŠKODA RAPID (18.100; +12,2 %)
ŠKODA OCTAVIA (35.000; +6,2 %)
ŠKODA SUPERB (11.900; -4,7 %)
ŠKODA KAROQ (10.400; -)
ŠKODA YETI (2.800; -64 %)
ŠKODA KODIAQ (13.500; +79,8 %)

Weitere Informationen

Bilder

Tags