Doppeljubiläum: ŠKODA feiert vier Millionen FABIA und 500.000stes Exemplar der dritten Generation

› 500.000ster ŠKODA FABIA der aktuellen Generation lief heute im Werk Mladá Boleslav vom Band
› Das Jubiläumsfahrzeug ist ein FABIA COMBI MONTE CARLO 1,0 TSI (81 kW) in der Farbe Moon-Weiß
› Seit 1999 hat ŠKODA insgesamt vier Millionen FABIA produziert

Mladá Boleslav, 15. Juni 2017 – ŠKODA hat heute den 500.000sten FABIA der dritten Generation in Mladá Boleslav produziert. Zugleich feiert der Hersteller ein weiteres Jubiläum: Es ist der insgesamt viermillionste ŠKODA FABIA, der seit dem Debüt der Baureihe im Jahr 1999 vom Band gelaufen ist. Das Jubiläumsfahrzeug ist ein ŠKODA FABIA COMBI mit einem 1,0 TSI-Benzinmotor und automatischem DSG-Getriebe in der Farbe Moon-Weiß. Mit 91.400 Auslieferungen in den ersten fünf Monaten 2017 liegt der beliebte Kleinwagen aktuell auf Platz zwei in der ŠKODA Bestsellerliste hinter dem OCTAVIA.

 

„Heute können wir gleich doppelt stolz sein. 500.000 gebaute FABIA der dritten Generation und vier Millionen produzierte FABIA insgesamt sind eindrucksvolle Zeugnisse der hohen Fertigungsqualität von ŠKODA“, sagt Michael Oeljeklaus, ŠKODA Vorstand für Produktion und Logistik. „Seit 1999 zählt der Kleinwagen zu den festen Größen in unserem Modellportfolio und überzeugt Kunden rund um den Globus. Seine drei Generationen verdeutlichen die Entwicklung der Marke: Modernste Technik und herausragendes Raumangebot zum starken Preis-/Wertverhältnis werden ergänzt durch attraktives Design und Top-Technologien für Sicherheit und Komfort. Der FABIA ist heute mehr denn je ein wesentlicher Antrieb für unser dynamisches Wachstum“, so Oeljeklaus weiter.

Alles auf Anfang: der erste ŠKODA FABIA – 1999 bis 2007
Kurz vor der Jahrtausendwende feierte der erste ŠKODA FABIA 1999 auf der IAA in Frankfurt seine Premiere. Er basiert auf der A0-Plattform von Volkswagen und setzte seinerzeit Maßstäbe in Handling, Sicherheit und Motorentechnologie. Typisch ŠKODA punktete der FABIA mit jeder Menge Platz. Auf der Paris Motor Show im Herbst 2000 stellte die Marke den ersten ŠKODA FABIA COMBI vor. Der ŠKODA FABIA RS gab im März 2003 sein Debüt. Insgesamt liefen rund 1.790.000 ŠKODA FABIA der ersten Generation vom Band.

Die zweite Generation des ŠKODA FABIA – 2007 bis 2014
Auf dem Automobil-Salon in Genf trat der ŠKODA FABIA II ins Rampenlicht. Die zweite Generation bot ein noch größeres Raumangebot bei weiterhin kompakten Abmessungen. ŠKODA erweiterte die Motorenpalette um effizientere Aggregate und stattete den Kleinwagen mit neuen Komfort- und Sicherheitsmerkmalen aus. Den FABIA COMBI zeigte ŠKODA im September 2007 auf der IAA in Frankfurt zum ersten Mal. Er setzte neue Maßstäbe in puncto Technologie und Funktionalität und legte auch beim Platzangebot zu. Das Kofferraumvolumen wuchs im Vergleich zum Vorgänger um 235 Liter.

Robustes Äußeres mit markanten Designelementen – so ausgestattet präsentierte ŠKODA 2009 den FABIA SCOUT, der auch als Kombi angeboten wurde. Mit dem ersten ŠKODA FABIA MONTE CARLO hielt Motosport-DNA Einzug in den beliebten Kleinwagen. Er ergänzte 2011 die Modellpalette und zeichnete sich durch ein schwarzes Dach, schwarze Leichtmetallfelgen, getönte Heck- und Seitenscheiben sowie weitere ausdrucksvolle Designelemente aus. Die Produktion der zweiten FABIA-Generation endete nach rund 1.710.000 Autos im Juni 2014.

Aller guten Dinge sind drei: ŠKODA FABIA III – 2014 bis heute
2014 schrieb der tschechische Hersteller mit der dritten Generation des ŠKODA FABIA ein weiteres erfolgreiches Kapitel in der Geschichte dieser Baureihe. Bis heute liefen bereits 500.000 Fahrzeuge vom Band. Der FABIA III besticht mit deutlich geschärfter, dynamischer und emotionaler Formensprache. Die sportlichen Proportionen spielen gekonnt auf die erfolgreichen Rallye-Fahrzeuge von ŠKODA an. Mit seinem für diese Fahrzeugklasse überragenden Raumangebot und den innovativen Sicherheits-, Komfort- und Infotainmentsystemen setzt der dritte ŠKODA FABIA im Kleinwagensegment ab sofort die Maßstäbe. Typisch ŠKODA zählen zahlreiche ‚Simply Clever‘-Details zu seinen Ausstattungsmerkmalen: der Regenschirm unter dem Beifahrersitz, der Eiskratzer im Tankdeckel, die Multimediahalterung in der Mittelkonsole, Gepäcknetze an den Rückseiten der Vordersitze sowie Warnwesten- und Flaschenhalter.

Anfang des Jahres 2017 legte ŠKODA auf dem Automobil-Salon in Genf nach. Der ŠKODA FABIA erhielt erstmals einen 1,0-TSI-Dreizylinder, der mehr Leistung bei gleichzeitig geringerem Verbrauch zur Verfügung stellt. Das in den Leistungsstufen 70 kW (95 PS) und 81 kW (110 PS) erhältliche Aggregate ersetzte den bislang eingesetzten 1,2-Liter-Vierzylinder. Als erster FABIA verfügt der überarbeitete Kleinwagen über die Mobilen Online-Dienste ŠKODA Connect. Mit dem fortschrittlichen Konnektivitätsangebot sind FABIA-Fahrer auf Wunsch jederzeit online. ŠKODA Connect umfasst die Care Connect-Dienste mit Assistenz- und Notruffunktionen. Hinzu kommen die Infotainment Online-Dienste, die unter anderem Informationen zu Verkehr, Tankstellen, Kraftstoffpreisen und Parkplätzen bieten.

Zugleich bietet der neue ŠKODA FABIA modernste Sicherheitssysteme, die bislang eher in höheren Fahrzeugsegmenten zum Einsatz kamen. So verfügt das Modell über Frontradarassistent mit integrierter City-Notbremsfunktion, adaptiven Abstandsassistent (Adaptive Cruise Control, ACC), Multikollisionsbremsassistent und Müdigkeitserkennung. Darüber hinaus ist bei allen FABIA-Modellen eine elektronische Reifendrucküberwachung serienmäßig an Bord.

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.