ŠKODA präsentiert mit dem KODIAQ GT sein neues Flaggschiff auf dem chinesischen Markt

› Coupé-Version des ŠKODA KODIAQ exklusiv für China
› Robuster Auftritt und dynamische Linien prägen erstes SUV-Coupé von ŠKODA
› Zahlreiche Assistenzsysteme, Virtual Cockpit und modernste Konnektivität mit an Bord

Mladá Boleslav, 17. Oktober 2018 – Der ŠKODA KODIAQ GT wird das neue Top-Modell der tschechischen Marke in China. Das exklusiv für den chinesischen Markt vorgesehene erste ŠKODA SUV-Coupé ist der nächste Meilenstein in der SUV-Offensive des tschechischen Herstellers. Mit seinem starken und dynamischen Auftritt sowie modernster Konnektivität ist der KODIAQ GT der neue Imageträger im wichtigsten Absatzmarkt von ŠKODA. China wird damit der einzige Markt weltweit sein, in dem ŠKODA mit KAMIQ, KAROQ, KODIAQ und KODIAQ GT insgesamt vier SUV-Modelle anbietet.

Mit dem KODIAQ GT bietet ŠKODA erstmals im SUV-Segment ein Fahrzeug an, das die Robustheit und Vielseitigkeit eines SUV mit der sportlichen Eleganz und der Dynamik eines Coupés verbindet und damit neue, Lifestyle-orientierte Käuferschichten erschließt. Seine offizielle Premiere in China feiert der neue KODIAQ GT auf der Guangzhou Motorshow, die vom 16. bis 25. November 2018 stattfindet.

Dr. Ralf Hanschen, Präsident von ŠKODA China, sagt: „Der ŠKODA KODIAQ GT ist ein wichtiger Meilenstein in der Strategie von ŠKODA in China. Es handelt sich um das erste Coupé-SUV unserer Modellpalette, das wir auf dem chinesischen Markt anbieten. Wir sind überzeugt, dass dieses sportliche und stilvolle ŠKODA Modell neue Kundengruppen ansprechen und den chinesischen Kunden ein noch beeindruckenderes Fahrerlebnis bieten wird.“

Die Front des 4,63 Meter langen ŠKODA KODIAQ GT wird geprägt von der breiten Motorhaube und einem schwarz umrandeten Kühlergrill mit verchromten Doppelrippen. Die LED-Scheinwerfer, ein dreidimensional geformter Stoßfänger und der Frontspoiler mit breiten Lufteinlässen verstärken den kraftvollen Auftritt. Seine hinter den vorderen Türen sanft abfallende und in die flache Heckklappe übergehende Dachlinie verleiht dem KODIAQ GT ein dynamisches Profil. Kräftige Radläufe und stark herausgearbeitete Seitenschweller in Wagenfarbe mit mattschwarzen Applikationen stehen zugleich für die Robustheit der Coupé-Version des großen SUV.

Die Heckpartie besticht durch scharf gezeichnete LED-Rückleuchten mit kristallinen Formen und im ŠKODA typischen Design. Ein feines Reflektorband zieht sich unterhalb der Ladekante über die gesamte Fahrzeugbreite und setzt ebenso wie der schwarze Diffusor weitere Akzente. Als selbstbewusstes Zeichen trägt der KODIAQ GT als erstes ŠKODA Serienmodell in China den Markenschriftzug in einzelnen Buchstaben mittig auf der Heckklappe.

Sportlich und stilvoll präsentiert sich auch der Innenraum des neuen KODIAQ GT. Er vereint SUV-typisches Raumangebot mit der emotionalen Linienführung eines Coupés.
Im Innenraum fallen sofort die hochwertigen Materialien und das serienmäßige, individuell einstellbare Virtual Cockpit ins Auge. Dazu gibt es – typisch für ŠKODA – zahlreiche praktische Simply Clever Ideen. Über seinen WLAN-Zugang und MirrorLink™, Apple CarPlay oder Baidu’s Carlife ist der KODIAQ GT immer online und auf dem modernsten Stand der Konnektivität.

Die Antriebspalette des KODIAQ GT umfasst zwei effiziente Motoren. Der 2,0 TSI mit 137 kW (186 PS) treibt die Vorderräder an, der 2,0 TSI mit 162 kW (220 PS) verfügt serienmäßig über Allradantrieb und ein 7-Gang-DSG. Zahlreiche Assistenzsysteme wie Blind Spot Detect, Front Assist und Adaptive Cruise Control (ACC) mit Stop-Go-Funktion sorgen dabei für höchste Sicherheit.

Insbesondere die SUV-Modelle spielen in den Wachstumsplänen von ŠKODA in China eine wichtige Rolle. 2007 war der tschechische Automobilhersteller auf den chinesischen Markt zurückgekehrt, der bereits 2010 zum größten Absatzmarkt für die Marke avancierte. 2017 lieferte ŠKODA 325.000 Fahrzeuge in China aus – das ist jeder vierte in 2017 weltweit ausgelieferte ŠKODA. Gemäß einem auf fünf Jahre ausgelegten Plan, über den 2016 beim Staatsbesuch des chinesischen Präsidenten Xi Jinping in Tschechien eine Absichtserklärung unterzeichnet wurde, sollen mehr als zwei Milliarden Euro in die Erweiterung der SUV-Palette und ŠKODA Fahrzeuge mit alternativen Antrieben investiert werden.

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Diese Webseite verwendet Cookies.

Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten durch Cookies und weitere Informationen zu Ihren Rechten finden Sie in den Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten durch Cookies und anderen Web-Technologien. Hier können Sie der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten für die angegebenen Zwecke zustimmen.