ŠKODA AUTO präsentiert auf dem GREENTECH-Festival in Berlin innovative Nachhaltigkeitskonzepte

ŠKODA AUTO präsentiert auf dem GREENTECH-Festival in Berlin innovative Nachhaltigkeitskonzepte

eMobilität 21. 6. 2022

Das ist das GREENTECH-Festival

Das GREENTECH-Festival findet vom 22. bis zum 24. Juni im Forschungs- und Industriepark des früheren Berliner Flughafens Tegel statt. Die Plattform richtet sich an Vertreter aus den Bereichen Wirtschaft, Politik, Wissenschaft und Technologie sowie an die Öffentlichkeit. Das Programm gliedert sich in die Bereiche CONFERENCE, GREEN AWARDS und EXHIBITION. Insgesamt nehmen an dem Festival in diesem Jahr mehr als 100 Aussteller teil. Außerdem stehen während der dreitägigen Veranstaltung zahlreiche Expertentalks, Präsentationen und Vorträge rund um das Thema Nachhaltigkeit auf dem Programm.

Die Highlights der vergangenen GREENTECH-Jahre

Schon bei seinem ersten Auftritt im September 2020 als Aussteller auf der Exhibition des GREENTECH Festivals zeigte ŠKODA seine Vision von nachhaltiger Mobilität. Das Highlight: die Deutschlandpremiere des ENYAQ iV, der kurz zuvor in Prag seine Weltpremiere feierte. Auch TV Star und ŠKODA Testimonial Joachim Llambi sowie Ex-Formel-1-Weltmeister und GREENTECH Mitgründer Nico Rosberg ließen sich dies entgehen und begutachteten das vollelektrische SUV am ŠKODA Stand.

Im Mittelpunkt der letztjährigen Hybridveranstaltung stand die Premiere des ENYAQ SPORTLINE iV 80x. Die Festivalbesucher konnten im dynamisch designten SUV Probe sitzen, das Infotainmentsystem testen, sich von den Vorzügen des großen Kofferraums überzeugen und Probefahrten vor Ort machen. Dank virtueller Rundgänge konnten Interessierte aber auch von zuhause aus in die Welt der grünen Technologien von morgen eintauchen.

Die Sitze der Design Selection ecoSuite mit Lederbezug, der mit Extrakten aus Olivenblättern behandelt wurde.

 

Nachhaltigkeit bei ŠKODA AUTO

ŠKODA AUTO minimiert konsequent die Umweltauswirkungen seiner Unternehmenstätigkeit und hat seine ambitionierten Umweltziele in der NEXT LEVEL – ŠKODA STRATEGY 2030 noch einmal deutlich nachgeschärft: Ab 2030 sind die tschechischen und indischen Produktionsstandorte in der Fahrzeugfertigung netto emissionsfrei und die europäischen Flottenemissionen sinken im Vergleich zu 2020 um mehr als 50 Prozent. Das Werk Vrchlabí gibt die Richtung vor: Als erster Fertigungsstandort des Automobilherstellers ist es seit Ende 2020 netto-CO2-neutral. Zudem richtet das Unternehmen seinen Einkauf neu aus: Auch hier spielen Nachhaltigkeit und Kreislaufwirtschaft eine Schlüsselrolle. Zudem bindet ŠKODA AUTO seine Zulieferer entlang der gesamten Wertschöpfungskette ein und unterstützt sie bei der Entwicklung innovativer Nachhaltigkeitskonzepte.

Mehr Infos zur Nachhaltigkeitsstrategie von ŠKODA, Wissenswertes zum Thema Elektromobilität und die Highlights der ŠKODA iV-Modelle finden Sie  auch auf unserer Themenseite ŠKODA Green Future.

Zugehörige Stories Basierend auf den Tags: 2022, elektrofahrzeuge, elektromobilität, Emissionen, eMobilität, ENYAQ iV, Umweltfreundlichkeit