Go Green: Nachhaltigkeits-Roadtrip durch Berlin mit Nilam Farooq

Go Green: Nachhaltigkeits-Roadtrip durch Berlin mit Nilam Farooq

LIFESTYLE 30. 9. 2022

Umweltverantwortung ist Teil der Unternehmensphilosophie von ŠKODA AUTO. Als Mitglied einer global vernetzten Welt übernimmt der Hersteller Verantwortung für unseren Planeten und künftige Generationen. Die elektrifizierten iV-Modelle sind ein Meilenstein auf dem Weg zu einem besseren Klima. Doch ŠKODA denkt über Elektromobilität hinaus: Wie kann die Marke Anstöße für eine nachhaltigere Lebensweise an ihre Kunden weitergeben?

Klimaschutz, Nachhaltigkeit, Fairtrade, Plastikvermeidung und Recycling sind auch für Nilam Farooq wichtige Themen. Nilam ist Schauspielerin und ŠKODA Testimonial. Wir kennen sie aus Filmen wie ,Contra‘ oder ,Eingeschlossene Gesellschaft‘. Aktuell ist sie mit dem Film ,Freibad‘ auf der großen Kinoleinwand zu sehen.
„Wir haben keinen Planeten B. Deshalb müssen wir uns Gedanken über nachhaltige Lebensformen machen. Der Alltag bietet dazu viele Möglichkeiten, auch im Kleinen“, sagt Nilam. Mit dem ŠKODA ENYAQ iV startet die Schauspielerin auf einen Kurztrip durch Berlin, um uns ihre grünen Spots zu zeigen.

SKODA-Video-Dreh.141_05965fe2
Nilam Farooq im ŠKODA ENYAQ iV.

 

Nilam staunt nicht schlecht, als sie ihr Auto in Berlin in Empfang nimmt. Ein großes SUV in der Hauptstadt? Kein Problem! Denn der ENYAQ iV ist batterieelektrisch betrieben. Er fährt emissionsfrei und ist damit ein Vorbild für nachhaltige Mobilität. Zudem ist sein Wendekreis mit nur 9,3 Metern ausgesprochen stadtfreundlich. Ebenfalls sehr praktisch sind das großzügige Kofferraumvolumen und das üppige Platzangebot für die Passagiere. Typisch ŠKODA eben. „Da steht einer Shopping-Tour nichts mehr im Wege“, lacht Nilam, während sie es sich auf der Ladekante des ENYAQ iV gemütlich macht. „Hier ist auf jeden Fall genug Platz für alles, was wir heute besorgen wollen.“ Besonders clever: Sollte ihr nächster Shopping-Trip doch umfangreicher werden als geplant, kann sie die Rückbank ganz einfach via Fernentriegelung im Kofferraum umklappen. Dadurch vergrößert sich das Ladevolumen von stolzen 585 auf noch stolzere 1.710 Liter!

Bevor es richtig losgeht, gibt’s eine kleine Stärkung ganz in der Nähe. Was eignet sich bei einer Nachhaltigkeitstour besser als eine Zero Waste-Bäckerei? Das meint auch Nilam, nimmt auf dem Fahrersitz Platz und steuert den ENYAQ iV durch die Straßen Berlins. Ihr Ziel: die FREA Bakery in der Gartenstraße. Die Navigation übernimmt der ENYAQ iV, ganz einfach via Sprachassistentin Laura. Sie weist nicht nur den richtigen Weg durch das Straßenlabyrinth, sondern steuert auch Medien, Klimaanlage und Infotainment. Nilam gefällt besonders die Aufteilung zwischen Virtual Cockpit und dem großen 13-Zoll-Display. Schon bald ertönt die Ansage „Sie haben Ihr Ziel erreicht“.

SKODA-Video-Dreh.151_f3a5aa62
„Zero Waste“ – in der FREA Bakery wird nur so viel produziert, wie auch verkauft wird.

 

Angekommen, begrüßt uns Jasmin Suchy, Mitgründerin von FREA. Ganz im Sinne des „Zero Waste“- Gedankens produziert FREA nur so viel, wie auch verkauft wird. Ziemlich cool, wie Nilam Farooq findet: „Soul Food gepaart mit nachhaltigen und regionalen Produkten.“
Die Gründer David und Jasmin Suchy kennen ihre Lieferanten persönlich und geben auch etwas zurück: nämlich die Erde, die beim Kompostieren von Gemüseresten übriggeblieben ist.

Der zweite Stopp führt die Schauspielerin weiter nördlich zum Concept Store NOVeL. „Faire Fashion und Female Empowerment in einer Brand? Da muss ich vorbeischauen!“ NOVeL ist ein von Frauen geführter Laden mit eigenem Label am Prenzlauer Berg. Wenn man das Geschäft betritt, fällt der Blick sofort auf den rechten Teil der Fläche. Hier stellen Mitarbeiterinnen Produkte der hauseigenen Marke her. Jedes Kleidungsstück der Brand MIO ANIMO wird von Hand genäht.

SKODA-Video-Dreh.173_fdaa4051
Im Concept Store NOVeL stehen faire Fashion und Female Empowerment im Mittelpunkt.

 

Den Weg zu Madame Fleurs, der dritten Location, nutzt Nilam für ein Zwischenfazit über ihr elektrisch betriebenes SUV: „Der ENYAQ iV hat echt Power und ist dabei so leise – eine klasse Kombination.“ Auch in puncto Infotainment überzeugt sie das SUV. Und dass er emissionsfrei fährt, gibt ihr ein gutes Gefühl. „Ich habe mein Handy natürlich sofort mit dem Auto verbunden. Gerade zum Musikhören und Telefonieren ist mir das wichtig. Ich liebe technische Raffinessen.“ Dank serienmäßigem SmartLink auch kein Problem. Ob Apple Car Play, Andriod Auto oder MirrorLink®: Im ENYAQ iV ist man immer bestens vernetzt.

SKODA-Video-Dreh.210_f883b43c
Mit den dekorativen Sträußen von Madame Fleurs lässt sich Nachhaltigkeit ganz einfach in den Alltag integrieren.

 

Anna, die Gründerin des Blumenladens Madame Fleurs, entdeckte in Kopenhagen ihre Liebe zu Trockenblumen. Besonders spannend fand sie den Gedanken, Nachhaltigkeit in dieser schönen Form in den Alltag zu integrieren. Das denkt auch Nilam: „Ich finde sie super dekorativ, zudem sind die Trockenblumen hier weder künstlich gefärbt oder gebleicht.“

Nach einer abschließenden Runde durch Berlin Mitte fasst die Schauspielerin zusammen: „Auch mit kleinen Dingen kann man Nachhaltigkeit in seinen Alltag integrieren. Und der ŠKODA ENYAQ iV hat mich ganz nebenbei auch von seinen Qualitäten nachhaltig überzeugt.“