Der ŠKODA KAROQ: modernes Infotainment und digitale Instrumente

Der ŠKODA KAROQ: modernes Infotainment und digitale Instrumente

MODELLE KAROQ 16. 12. 2021

Der ŠKODA KAROQ ist bei der Konnektivität ,State of the Art‘: Er verfügt über Infotainmentsysteme aus der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens aus dem Volkswagen Konzern und ist dank integrierter eSIM permanent online. Infotainment Apps geben einen Überblick über den Wetterbericht und aktuelle Nachrichten oder erlauben die Verwaltung von Terminen. Noch im Laufe des Jahres 2022 wird der KAROQ ausschließlich mit einem digitalen Kombiinstrument angeboten. Serienmäßig wird ein digitales Kombiinstrument mit einem 8-Zoll-Display verbaut sein. Optional bietet es eine Bildschirmdiagonale von 10,25 Zoll und ist vielfach individuell konfigurierbar.




Infotainmentsysteme der dritten Generation mit diversen Highlights

Die Infotainmentsysteme Bolero, Amundsen und Columbus basieren auf der dritten Generation des Modularen Infotainment-Baukastens aus dem Volkswagen Konzern. Sie ermöglichen digitalen DAB-Radioempfang und sind mit einer integrierten eSIM immer online. Die Systeme Bolero und Amundsen verfügen über einen 8 Zoll großen Touchscreen und empfangen dank der permanenten Internetverbindung optional auch Webradio. Die Bedienung gelingt per Touchdisplay, über Tasten und Rändelrädchen der Multifunktionslenkräder sowie mithilfe der digitalen Sprachassistentin Laura. Mit Online-Unterstützung versteht sie 15 Sprachen. Das Topsystem Columbus bringt die Informationen auf einem 9,2 Zoll großen Display zur Ansicht. Karten- und Software-Updates werden ,over the air‘ eingespielt. Das Basisradio Swing verfügt über ein 6,5 Zoll großes Display.

Digitales Kombiinstrument serienmäßig noch im Laufe des Jahres 2022

Noch im Laufe des Jahres 2022 wird der KAROQ ausschließlich mit einem digitalen Kombiinstrument angeboten. Das 8 Zoll große Display ersetzt die bisherigen analogen Instrumente. Auf Wunsch ist das sogenannte ,Virtual Cockpit‘ ab der Ausstattungslinie Ambition mit einem 10,25-Zoll-Display erhältlich. Es bietet fünf verschiedene Grundansichten und lässt sich individuell konfigurieren.

Mobile Online-Dienste von ŠKODA Connect und Infotainment-Apps

Der KAROQ bietet Zugriff auf die umfassenden mobilen Online-Dienste von ŠKODA Connect. So ermöglichen etwa die Infotainment Online-Services über die MyŠKODA App den Fernzugriff auf das Fahrzeug. Damit lässt sich der KAROQ über das Smartphone ver- und entriegeln, zudem können die Parkposition auf einer Karte angezeigt oder Hupe und Blinker aktiviert werden, um das Fahrzeug, etwa auf einem großen Parkplatz, schneller zu finden. Zu den Online-Features im neuen ŠKODA KAROQ gehören auch die Infotainment-Apps. Sie zeigen aktuelle Nachrichten oder Wetterberichte an und können auch einen persönlichen Google-Kalender mit dem Fahrzeug verbinden. Smartphones lassen sich über die Wireless SmartLink-Technologie sowie Android Auto und Apple CarPlay drahtlos einbinden und über die optionale Phonebox auch induktiv laden.

Zugehörige Stories Basierend auf den Tags: KAROQ, SUV