Exterieur: Zusätzliche Offroad-Elemente für einen robusteren
optischen Auftritt

› Neu gestaltete Front mit aufrechter stehendem, hexagonalem ŠKODA-Grill
› Flachere LED-Scheinwerfer serienmäßig, Voll-LED-Matrix-Technologie als Option
› Eigenständige Optik für Ausstattungsvarianten L&K und SPORTLINE, neue Räder bis zu 20 Zoll

Mladá Boleslav / Megève, 28. Juni 2021 – Mit neu gestalteter Front, neuen Offroad-Elementen und hexagonalem ŠKODA-Grill präsentiert sich der ŠKODA KODIAQ ab sofort noch robuster. Die Ausstattungslinien Active, Ambition und Style verfügen an Front- und Heckschürze über Einsätze in Aluminium-Optik. Neu geformte Spoiler optimieren zudem die Aerodynamik des großen ŠKODA-SUV und ermöglichen einen Luftwiderstandsbeiwert ab cw 0,31. Die nun deutlich schlanker gezeichneten LED-Frontscheinwerfer sind optional erstmals mit Voll-LED-Matrix-Technologie erhältlich und sorgen für eine markantere Leuchtgrafik. Außerdem bietet ŠKODA neue Leichtmetallräder mit einem Durchmesser von bis zu 20 Zoll an. Der KODIAQ L&K und der KODIAQ SPORTLINE sorgen für eigenständige Design-Highlights.

„Mit dem Update unseres großen SUV-Modells KODIAQ haben wir die Kernelemente seines Designs weiter geschärft. Dank des neuen, hexagonalen ŠKODA-Grills, der kräftiger gezeichneten Motorhaube und der Offroad-Akzente an Front und Heck präsentiert sich der KODIAQ noch robuster. Die Vier-Augen-Leuchtgrafik mit neu angeordneten Frontscheinwerfern setzt einen unverwechselbaren Akzent. Der neue Heckspoiler verbessert die Aerodynamik und verleiht dem Heck im Zusammenspiel mit den schärfer gezeichneten Heckleuchten eine dynamischere optische Struktur.“


Oliver Stefani, Leiter ŠKODA Design

ŠKODA KODIAQ STYLE

ŠKODA KODIAQ SPORTLINE

ŠKODA KODIAQ L&K

ŠKODA KODIAQ RS

Die Motorhaube wurde über den vorderen Radhäusern deutlich angehoben, der ŠKODA-Grill steht aufrechter und ist jetzt hexagonal gestaltet. Die Doppelrippen sind nun bereits in der Ausstattungslinie Style in Chrom ausgeführt. Die Frontscheinwerfer sind schlanker gezeichnet und verfügen schon in der Standardausführung über LED-Technologie.

Optionale Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer und charakteristische Vier-Augen-Leuchtgrafik

Auf Wunsch sind für den KODIAQ erstmals Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer erhältlich, die besonders im Dunkeln jederzeit für gute Sicht sorgen. Beim KODIAQ L&K sowie im sportlichen Top-Modell KODIAQ RS sind die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer serienmäßig an Bord. Die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer des neuen KODIAQ haben keine separaten Nebelscheinwerfer, sondern verfügen über ein Schlechtwetterlicht – ein Modus, der die Straße bei schlechter Sicht besser ausleuchtet. Durch Herausziehen des Scheinwerfer-Drehschalters um einen Anschlag wird diese Funktion aktiviert.

Neue Front- und Heckstoßfänger sowie scharf gezeichnete LED-Heckleuchten

Neu gestaltet haben die ŠKODA-Designer auch die Stoßfänger des KODIAQ. Die dreidimensional ausgeformte Frontschürze in Wagenfarbe verfügt über einen unteren Lufteinlass mit einer neuen, kristallinen Gitterstruktur und seitlichen, L-förmigen Abschlusselementen, die optisch an Air Curtains erinnern. Ein aerodynamisch optimierter, schwarz genarbter Frontspoiler mit einem Einsatz in Aluminium-Optik gehört in den Ausstattungslinien Active, Ambition und Style zur Serienausstattung. Die Heckleuchten sind schärfer und schlanker gezeichnet als bisher und verfügen serienmäßig über Voll-LED-Technologie. Ab der Ausstattungslinie Ambition kommen dynamische Blinker sowie ein animierter Welcome-Effekt hinzu. Die Rückleuchten prägen kristalline Strukturen sowie die ŠKODA-typische C-Leuchtgrafik.

ŠKODA KODIAQ STYLE

ŠKODA KODIAQ STYLE

Heckspoiler in hochglänzendem Schwarz und neue Leichtmetallräder bis 20 Zoll

Der neue Heckspoiler in hochglänzendem Schwarz streckt die Karosserie des KODIAQ optisch. Im Zusammenspiel mit seitlichen Finlets verbessert er die Aerodynamik und senkt auf diese Weise die CO2-Emissionen. Das Diffusor-Element am Heck verfügt über einen Einsatz in Aluminium-Optik, der skulptural ausgestaltete Stoßfänger ist in Wagenfarbe gehalten. Die dritte Bremsleuchte ist in den Spoiler integriert, die darunter liegende Heckscheibe ist flacher gehalten als bisher. Sie unterstreicht den dynamischen Eindruck und die Fahrzeugbreite. Prägnante, schwarz genarbte Seitenschweller aus widerstandsfähigem Kunststoff und voluminöse Radläufe vorne und hinten mit markanten Einsätzen sorgen für eine hohe optische Präsenz des ŠKODA KODIAQ, der auf teils neu gestalteten Leichtmetallrädern mit einem Durchmesser von 17 bis 20 Zoll steht. Die exklusiv für den KODIAQ RS erhältlichen Sagitarius (20 Zoll) sowie die Procyon (19 Zoll) Leichtmetallräder verfügen über abnehmbare Blenden, die zur Verbesserung der Aerodynamik beitragen.

Bis zu 2.065 Liter Kofferraumvolumen

Der ŠKODA KODIAQ bietet bei einer Länge von 4.697 Millimetern, einer Breite von 1.882 Millimetern und einem Radstand von 2.790 Millimetern Platz für bis zu sieben Personen, wenn er mit optionaler dritter Sitzbank geordert wird. Als Fünfsitzer verfügt er über ein Kofferraumvolumen von 835 Litern, das sich durch einfaches Umklappen der Rücksitzbank auf maximal 2.065 Liter erweitern lässt.

ŠKODA KODIAQ STYLE

ŠKODA KODIAQ SPORTLINE mit schwarzen Akzenten

Den KODIAQ SPORTLINE prägen zahlreiche sportliche Details. Der Rahmen des ŠKODA-Grills ist in hochglänzendem und die Rippen in mattem Schwarz ausgeführt, Fensterrahmen, Außenspiegelkappen und Dachreling sind ebenso schwarz lackiert wie der ŠKODA-Schriftzug und die Modellbezeichnung an der Heckklappe. Die markanten Endrohre der Abgasanlage und eine Leiste über dem hinteren Diffusor sind verchromt, Front- und Heckschürze sowie die Seitenschweller sind in Wagenfarbe gehalten. Zur Serienausstattung des KODIAQ SPORTLINE gehören zudem anthrazitfarbene 19-Zoll-Leichtmetallräder Triglav, LED-Heckleuchten mit dynamischem Blinker und Welcome-Effekt sowie getönte Seitenscheiben. An den vorderen Kotflügeln finden sich SPORTLINE-Plaketten.

ŠKODA KODIAQ SPORTLINE

ŠKODA KODIAQ SPORTLINE

Chrom-Applikationen beim ŠKODA KODIAQ L&K

Beim KODIAQ L&K sind Rahmen und Rippen des ŠKODA-Grills sowie die Fensterrahmen in Chrom ausgeführt, die Dachreling ist in Silber gehalten. Front- und Heckschürze sowie Seitenschweller sind auch beim KODIAQ L&K in Wagenfarbe gehalten. Die Endrohre sind auch in dieser Modellvariante verchromt und über dem hinteren Diffusor befindet sich außerdem eine Chromleiste. Neben getönten Seitenscheiben und den LED-Heckleuchten mit dynamischen Blinkern und Welcome-Effekt gehören beim L&K-Modell zudem die Voll-LED-Matrix-Scheinwerfer zum Serienumfang. Ab Werk steht der KODIAQ L&K auf den 19-Zoll-Leichtmetallrädern Sirius in Anthrazit, dazu tragen die L&K-Modelle spezifische Plaketten an den vorderen Kotflügeln.

ŠKODA KODIAQ L&K

ŠKODA KODIAQ L&K

DSC01282_RET-1

Folgen Sie uns auf https://twitter.com/skodaautonews, um die neuesten Nachrichten zu erhalten. Alle Inhalte zum neuen ŠKODA KODIAQ finden Sie unter #SkodaKodiaq.

download-de

share-de

Christian Heubner
Leiter Produktkommunikation
T +420 730 862 420
christian.heubner@skoda-auto.cz

Zdeněk Štěpánek
Sprecher Produktkommunikation
T +420 730 861 579
zdenek.stepanek3@skoda-auto.cz

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Media Box

2 videos, 51 images, 5 PDFs
Original 1920px
Show more Show less