Fabian Kreim gewinnt ŠKODAs’ „Ice Race of Champions“ vor Julian Wagner in Zell am See

› Der Deutsche Rallyemeister Kreim war der schnellste von vier internationalen Rallye-Assen, die auf identischen 290 PS ŠKODA FABIA Rally2 evo beim GP Ice Race in Zell am See-Kaprun (01.–02. Februar 2020) um den Sieg kämpften
› Rund 16.000 Zuschauer wurden von ŠKODA Piloten, dem Junioren Rallye-Europameister (ERC1) Filip Mareš, dem slowakischen Champion Martin Koči, dem Deutschen Rallyemeister Fabian Kreim und dem Zweiten der Österreichischen Staatsmeisterschaft, Julian Wagner, glänzend unterhalten

Zell am See, 2. Februar 2020 – ŠKODAs’ Rallye-Asse sorgten bei den rund 16.000 Renn- und Rallyefans beim GP Ice Race im österreichischen Zell am See-Kaprun (01.–02. Februar 2020) für Begeisterung. Im Rahmen dieser einzigartigen Veranstaltung traten drei Meister und ein Vize-Champion beim so genannten „Ice Race of Champions“ mit technisch identischen, vom Werksteam vorbereiteten ŠKODA FABIA Rally2 evo im Kampf um den Sieg gegeneinander an. In der Addition der Läufe beider Tage gewann der Deutsche Rallye-Meister Fabian Kreim mit einem Sieg und einem zweiten Platz die Gesamtwertung vor Julian Wagner (AUT). Martin Koči (Slowakei) wurde Dritter vor Filip Mareš aus der Tschechischen Republik.

Am ersten Februar-Wochenende präsentierte das GP Ice Race eine einzigartige Show mit rund 150 Fahrern in historischen und modernen Renn- und Rallye-Fahrzeugen. Filip Mareš aus der Tschechischen Republik (2019 Junioren-Rallye-Europameister/ERC1), Martin Koči (Slowakischer Rallyemeister), Fabian Kreim (Gewinner des Deutschen Championats) und der Vizemeister der Österreichischen Rallye-Staatsmeisterschaft 2019, Lokalmatador Julian Wagner, traten gegeneinander an. Sie kämpften mit technisch identischen, vom Werksteam vorbereiteten ŠKODA FABIA Rally2 evo um den Sieg beim „Ice Race of Champions”.

Der Sieger der Kategorie wurde durch die Addition der Wertungsläufe am Samstag und Sonntag ermittelt. Mit einem Sieg am Samstag und Rang Zwei am Sonntag holte Fabian Kreim den Gesamtsieg vor Julian Wagner, der am ersten Tag Dritter geworden war und am Sonntag einen Laufsieg geholt hatte. Mit einem zweiten und vierten Rang eroberte Martin Koči den verbliebenen Platz auf dem Podium. Für den viertplatzierten Filip Mareš war das GP Ice Race eine gute Gelegenheit, um sich für das Fahren auf Eis und Schnee vorzubereiten: Der Europäische Junioren-Europa-Rallyemeister (ERC1) wird mit einem privat eingesetzten ŠKODA FABIA Rally2 evo an der Rallye Schweden (13.02.–16.02.2020) teilnehmen.

Jan Kopecký, der mit dem ŠKODA FABIA im letzten Jahr beim GP Ice Race seine Kategorie gewann, hatte beim GP Ice Race 2020 eine neue Aufgabe. Er betreute die Nachwuchspiloten und unterhielt die Fans bei Demo-Runden mit dem ŠKODA FABIA Rally2 evo.

Ergebnisse GP Ice Race 2020/”Ice Race of Champions”:

1.     Fabian Kreim (GER), ŠKODA FABIA Rally2 evo, 18 Punkte
2.     Julian Wagner (AUT), ŠKODA FABIA Rally2 evo, 16 Punkte
3.     Martin Koči (SVK), ŠKODA FABIA Rally2 evo, 12 Punkte
4.     Filip Mareš (CZE), ŠKODA FABIA Rally2 evo, Punkte

Zahl des Tages: 16.000
Rund 16.000 Zuschauer kamen zum GP Ice Race 2020 in Zell am See-Kaprun

Weitere Informationen

Bilder

Tags

Media Box

34 images, 1 PDF
Original 1920px
Show more Show less

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.