ŠKODA AUTO Erklärung zur aktuellen Situation in der Ukraine

Sehr geehrte Kolleginnen und Kollegen,

wir sind tief bestürzt über den militärischen Angriff auf die Ukraine und hoffen inständig auf eine schnelle Einstellung der Kampfhandlungen und eine zügige Rückkehr zur Diplomatie auf Grundlage internationalen Rechts.

Wir sind in großer Sorge um die Menschen in der Ukraine, insbesondere um die Familien unserer mehr als 600 ukrainischen Kolleginnen und Kollegen in Tschechien, dem gesamten Team von Eurocar in der ukrainischen Fabrik Solomonowo und dem Hauptsitz in Kiew. Ihnen gilt in diesen schwierigen Tagen unser Mitgefühl. Gleichzeitig sind wir in Gedanken bei unseren Kolleginnen und Kollegen der Volkswagen Group Rus – auch ihre Situation ist ernst.

In der Einigkeit liegt die Stärke. Daher spenden der Volkswagen Konzern und seine Marken insgesamt eine Million Euro an die UNO-Flüchtlingshilfe. Auch ŠKODA AUTO beteiligt sich an dieser Spende. Darüber hinaus haben wir in enger Abstimmung mit unserem Sozialpartner KOVO folgende sieben konkrete Hilfsmaßnahmen als „Erste Hilfe“ entschieden:

Erstens: ŠKODA AUTO spendet 10 Millionen Tschechische Kronen (400.000 Euro) an die tschechische Organisation „Menschen in Not“ („Člověk v tísni“).

Zweitens: Der Sozialpartner KOVO unterstützt die Spendensammlung der Stadt Mladá Boleslav mit einer Million Tschechischen Kronen (40.000 Euro). Gleichzeitig startet die Gewerkschaft weitere Spendenaktivitäten und bietet Geflüchteten Plätze in eigenen Freizeiteinrichtungen an. Zusätzlich werden Kapazitäten für Kinder in Ferienlagern bereitgestellt. Die KOVO-Gewerkschaften an den Standorten Kvasiny und Vrchlabí unterstützen die örtlichen Gemeinden in Rychnov nad Kněžnou und Vrchlabí mit weiteren Aktivitäten.

Drittens: Im Bedarfsfall helfen wir jedem ukrainischen Arbeitnehmer, ein sicheres Leben in der Tschechischen Republik für seine Familie aufzubauen. Konkret unterstützen wir bei Visaverfahren, Unterbringung, Sprachkursen, Gesundheitsversorgung, Integration, Bildung und idealerweise auch bei der Beschäftigung.

Viertens: Wir sind dankbar, dass sich unsere Partnerstädte Mladá Boleslav, Rychnov nad Kněžnou und Vrchlabí auf die Ankunft der ukrainischen Geflüchteten vorbereiten. Um die zusätzlichen Kosten der Städte zu decken, unterstützt sie ŠKODA AUTO mit einer Million Tschechischen Kronen (40.000 Euro) für Mladá Boleslav und jeweils einer halben Million Tschechischen Kronen (20.000 Euro) für Rychnov nad Kněžnou und Vrchlabí.

Fünftens: Wir freuen uns, wenn Sie sich an den zahlreichen materiellen oder finanziellen Spenden unserer Partnergemeinden beteiligen. Mehr Infos dazu finden Sie hier:

 
Sechstens: Die Stadt Mladá Boleslav organisiert eine Spendensammlung für das Krankenhaus in der ukrainischen Partnerstadt Tiačiv. ŠKODA AUTO unterstützt diese Spende mit einer Million Tschechischen Kronen (40.000 Euro). Der Sozialpartner KOVO gibt zusätzlich eine Million Tschechische Kronen dazu (40.000 Euro).

Siebtens: Unser Kerngeschäft ist Mobilität. Deshalb helfen wir mit ŠKODA Logistics beim Transport der gespendeten Gegenstände und stellen den tschechischen Hilfsorganisationen Autos bereit, um sie bei ihrer humanitären Hilfe zu unterstützen.
 

Liebe Kolleginnen, liebe Kollegen,
„menschlich“ ist einer der Markenwerte unseres Unternehmens. Jetzt ist der richtige Zeitpunkt, erst recht danach zu handeln. Lassen Sie uns gemeinsam einen wirksamen Beitrag leisten und den Bedürftigen helfen.

Vielen Dank.

signs-de

Medien Box

1 PDF
Mehr anzeigen Weniger anzeigen

Pressemitteilungen Basierend auf den Tags: 2022, Europa, Gräf, Jahn, Mladá Boleslav, Neft, Oeljeklaus, Povšík, Produktion, Russland, Schäfer, Schenk, Schnake, sicherheit, Soziale Verantwortung des Unternehmens, Ukraine, Volkswagen Group, vorstand

Alles

Zugehörige Stories Basierend auf den Tags: 2022, Europa, Gräf, Jahn, Mladá Boleslav, Neft, Oeljeklaus, Povšík, Produktion, Russland, Schäfer, Schenk, Schnake, sicherheit, Soziale Verantwortung des Unternehmens, Ukraine, Volkswagen Group, vorstand