5 Gründe für den ŠKODA SCALA

5 Gründe für den ŠKODA SCALA

MODELLE SCALA 16. 11. 2022

Emotional, sportiv, authentisch: So präsentiert sich der ŠKODA SCALA. Das fünftürige Schrägheckmodell setzt vor allem bei Platzangebot und Konnektivität Maßstäbe in der Kompaktklasse. Fünf Antriebsvarianten stehen für den SCALA zur Verfügung. Der Einstiegsmotor leistet 70 kW (95 PS) und zeichnet sich unter anderem durch seinen geringen Kraftstoffverbrauch aus (1,0 l TSI 70 kW (95 PS): Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 6,0 – 5,0 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert) 135 – 114 g/km (WLTP-Werte)). Die Topmotorisierung verfügt über 110 kW (150 PS) (1,5 l TSI ACT 110 kW (150 PS): Kraftstoffverbrauch (kombiniert) 6,6 – 5,2 l/100 km; CO2-Emissionen (kombiniert) 149 – 118 g/km (WLTP-Werte)). Nicht zuletzt sein Design und zahlreiche technische Features machen den ŠKODA SCALA zu einem ganz besonderen Kompaktwagen. Wir nennen fünf Gründe, die dies eindrucksvoll untermauern.

1) Emotionales Exterieur

Mit skulpturalen Formen, dynamischen Elementen und präzise gestalteten Details haben die ŠKODA Designer dem SCALA einen emotionalen und authentischen Auftritt sowie eine starke Identität mit auf den Weg gegeben. Besonders charakteristisch sind unter anderem die innovativen, optionalen Voll-LED-Scheinwerfer und -Heckleuchten. Die Vorteile der LED-Technologie: hohe Lichtausbeute, lange Lebensdauer und eine herausragende Energieeffizienz. Bei den raffiniert gestalteten Voll-LED-Scheinwerfern des SCALA kommen noch deren drei „Kristalle“ und die markanten „Wimpern“ hinzu.

ŠKODA SCALA
Ein typisches Erkennungsmerkmal des SCALA ist die langgezogene Heckscheibe.

 

Mit dem SCALA führte ŠKODA übrigens eine optische Neuerung  in seine Modellpalette ein: So ersetzten die Designer am Heck des SCALA das Markenlogo mit dem geflügelten Pfeil durch den ŠKODA Schriftzug. Das verlängerte Glasdach verleiht dem Kompaktmodell zudem eine besondere Identität.

2) Interieur auf höchstem Standard

Das Interieur des SCALA orientiert sich an seinem dynamischen Äußeren. Zu den Highlights des geräumigen Innenraums zählen die Instrumententafel mit Weichschaumoberfläche und das freistehende, mit Chromleisten umrahmte Display.

Besten Reisekomfort bieten die Sitze, die mit einer unter anderem aus Mikrofaserelementen bestehenden Stoff bezogen sind. Das Multifunktionslenkrad des SCALA vermittelt nicht nur eine ausgezeichnete Rückmeldung über den Fahrbahnzustand, sondern erlaubt auch das Steuern wesentlicher Funktionen ganz bequem per Daumen via verschiedener Regler und Knöpfe. Die Ambientebeleuchtung sorgt für eine angenehme Atmosphäre. Neben den Vorder- und Rücksitzen lassen sich optional auch das Lenkrad und die Frontscheibe beheizen.

neu_scala_innenraum
Im Innenraum des SCALA sind sie rundum von hochwertigen Materialien umgeben.

 

Auch bei der Konnektivität punktet der SCALA als Markenvorreiter. Als erster ŠKODA wurde er mit einer eSIM ausgestattet und ist so immer online. Per LTE stellt das Auto eine Hochgeschwindigkeits-Internetverbindung her, die es dem Infotainmentsystem erlaubt, auf Daten in Echtzeit zuzugreifen. So gibt es zum Beispiel Auskunft über freie Parkplätze in der Nähe oder die Wetterverhältnisse auf der Route. Das fortschrittliche System kommt mittlerweile auch bei weiteren Modellen der tschechischen Automarke zum Einsatz.

3) Sicherheit auf höchstem Niveau

Mit bis zu neun Airbags bietet der ŠKODA SCALA Insassenschutz auf einem Top-Niveau. Neben zwei Frontairbags für Fahrer und Beifahrer verfügt der SCALA auch über einen Knieairbag unter dem Lenkrad. Optional sind Seitenairbags vorn sowie Kopf- und Seitenairbags für beide hinteren Türen erhältlich. Fahrerassistenzsysteme, die noch vor gar nicht langer Zeit nur Fahrzeugen höherer Fahrzeugklassen vorbehalten waren, kommen auch im kompakten SCALA zum Einsatz. Dazu gehören zum Beispiel der adaptive Abstands- und der Spurhalteassistent sowie die Müdigkeits- und die Verkehrszeichenerkennung.

ŠKODA SCALA

 

Auch in Sachen Langstreckenkomfort weiß der ŠKODA SCALA zu glänzen. Mit bis zu 73 Zentimeter Kniefreiheit auf den Rücksitzen und einer sehr guten Kopffreiheit auch im Fond finden selbst großgewachsene Passagiere bequem Platz.

4) Der ŠKODA SCALA setzt neue Maßstäbe in Sachen Stauraum

ŠKODA ist bekannt dafür, seine Fahrzeuge mit möglichst viel Stauraum und Platz für Passagiere auszustatten. Markentypisch verfügt der ŠKODA SCALA mit 467 Litern Stauraum über einen der größten Kofferräume seiner Klasse. Bei umgeklappten Rücksitzlehnen vergrößert sich das Ladevolumen sogar bis auf satte 1.410 Liter.

ŠKODA SCALA
Im SCALA stehen 467 - 1.410 Liter Kofferraumvolumen zur Verfügung.

 

Wenn zusätzlich zu den Rücksitzen auch der Beifahrersitz umgeklappt wird (Option), passen sogar Gegenstände von bis zu 2,5 Meter Länge problemlos in den Innenraum des SCALA. Die zahlreichen Befestigungspunkte und -haken sind bestens geeignet, um Koffer, Kisten und sonstige Lasten zu sichern.

5) Simply clevere Lösungen

Der SCALA verfügt markentypisch selbstverständlich auch über viele „Simply Clever“-Details und praktischen Helfern für den automobilen Alltag. Wenn Sie zum Beispiel einen Eiskratzer benötigen, brauchen Sie nicht mehr das gesamte Fahrzeug durchsuchen. In der Tankklappe ist der Eiskratzer immer griffbereit. Das Gadget verfügt auch über einen Profiltiefenmesser für die Reifen. Auch unter der Motorhaube befindet sich ein kleines, aber umso nützlicheres Feature. So verfügt der Deckel des Scheibenwasserbehälters über einen eingebauten Trichter, sodass beim Einfüllen kein Wasser verschüttet wird. In einem speziellen Fach in der Fahrertür lässt sich ein Regenschirm verstauen. So ist man für jeden überraschenden Wettereinbruch gewappnet. Und falls der Schirm während des Regens komplett nass geworden ist – kein Problem! Das Schirmfach ist wasserdicht.

Die angegebenen Verbrauchs- und Emissionswerte wurden nach dem gesetzlich vorgeschriebenen WLTP-Verfahren (Worldwide Harmonized Light Vehicles Test Procedure) ermittelt, das ab dem 1. September 2018 schrittweise das frühere NEFZ-Verfahren (neuer europäischer Fahrzyklus) ersetzte.
Der Gesetzgeber arbeitet an einer Novellierung der Pkw-EnVKV und empfiehlt in der Zwischenzeit für Fahrzeuge, die nicht mehr auf Grundlage des NEFZ-Verfahrens homologiert werden können, die Angabe der WLTP-Werte, welche wegen der realistischeren Prüfbedingungen in vielen Fällen höher sind als die nach dem früheren NEFZ-Verfahren. Informationen zu den Unterschieden zwischen WLTP und NEFZ finden Sie unter http://www.skoda-auto.de/wltp.
Weitere Informationen zum offiziellen Kraftstoffverbrauch und den offiziellen, spezifischen CO2-Emissionen neuer Personenkraftwagen können dem "Leitfaden über den Kraftstoffverbrauch, die CO2-Emissionen und den Stromverbrauch neuer Personenkraftwagen" entnommen werden, der an allen Verkaufsstellen und bei der DAT Deutsche Automobil Treuhand GmbH, Hellmuth-Hirth-Str. 1, 73760 Ostfildern-Scharnhausen (www.dat.de), unentgeltlich erhältlich ist.