Technologie: Mit Allradantrieb und 7-Gang-DSG für alle Herausforderungen gerüstet

› ŠKODA KODIAQ RS bietet serienmäßig die adaptive Fahrwerksregelung DCC mit Fahrprofilauswahl Driving Mode Select
› Hohe Agilität und optimiertes Handling durch serienmäßige Progressivlenkung

Mit seinem serienmäßigen intelligenten Allradantrieb ist der ŠKODA KODIAQ RS für vielfältigste Anforderungen auf und abseits der Straße und für alle Witterungsbedingungen bestens gerüstet. Die variable Übertragung der 176 kW (240 PS) auf alle vier Räder erfolgt dabei über ein 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG). Die ebenfalls serienmäßige adaptive Fahrwerksregelung DCC passt die Dämpferabstimmung jederzeit automatisch dem aktuellen Fahrzustand oder dem jeweiligen Terrain an.

Das 7-Gang-DSG wurde mit seiner großzügig dimensionierten Doppelkupplung speziell für starke Triebwerke wie den Biturbo-Diesel des ŠKODA KODIAQ RS mit seinem maximalen Drehmoment von 500 Nm entwickelt. Es überträgt die Kraft ohne Zugkraftverlust je nach Anforderung und ausgewähltem Fahrprofil sanft und komfortabel oder sportlich schnell. Der Fahrer kann das Getriebe automatisiert schalten lassen oder die Fahrstufen manuell auswählen – auch mit Schaltwippen am Lenkrad.

ŠKODA KODIAQ RS

PDF herunterladen      JPG herunterladen

Allradantrieb reagiert innerhalb von Millisekunden

Mit seinem Allradantrieb verfügt der ŠKODA KODIAQ RS jederzeit automatisch über die bestmögliche Traktion. Das sorgt für eine hohe Fahrdynamik beim sportlichen Einsatz, gute Offroad-Eigenschaften und mehr Sicherheit bei schlechten Witterungsbedingungen wie Regen oder Schnee. Innerhalb von Millisekunden und nahezu unmerklich für den Fahrer verteilt eine elektronisch geregelte Lamellenkupplung der fünften Generation, die kompakter und 1,4 Kilogramm leichter ist als ihr Vorgänger, abhängig von der über Sensoren ermittelten Fahrsituation die Antriebkraft variabel auf die vier Räder – und das sogar vorausschauend. Bis zu 85 Prozent des Drehmoments können an ein einzelnes Rad gehen, bei wenig Last werden nur die Vorderräder angetrieben, was Kraftstoff spart. Elektronische Differenzialsperren EDS vorne und hinten verhindern zudem ein Durchdrehen einzelner Räder an der gleichen Achse. Das durchdrehende Rad wird automatisch abgebremst und mehr Drehmoment auf das zweite Rad mit besserer Traktion übertragen.

Adaptive Fahrwerksreglung DCC mit spezieller RS-Abstimmung

Der ŠKODA KODIAQ RS ist serienmäßig mit der adaptiven Fahrwerksregelung DCC ausgerüstet, die je nach Untergrund und Fahrstil eine optimale Dämpferabstimmung bereitstellt. Das auch in anderen KODIAQ-Modellen eingesetzte System wurde dem sportlichen Potenzial des ŠKODA KODIAQ RS speziell angepasst. Dem Fahrer stehen in der Fahrprofilauswahl Driving Mode Select die Programme Eco, Comfort, Normal, Sport, Individual und Snow mit entsprechend elektronisch angepasster Einstellung der Dämpfer sowie ein Offroad-Modus zur Verfügung, der über eine Taste in der Mittelkonsole aktiviert wird.

ŠKODA KODIAQ RS

Bis zu einem Tempo von 30 km/h ist dann die Bergabfahrhilfe verfügbar, ABS, die Elektronische Stabilisierungskontrolle (ESC), die elektronischen Differenzialsperren EDS und die Antriebsschlupfregelung ASR arbeiten in speziellen Offroad-Einstellungen. Das ESC ist beim ŠKODA KODIAQ RS zweistufig ausgelegt. Der anwählbare Sport-Modus steuert es weniger restriktiv und gestattet in Kurven sogar leichte Drifts, wenn das System erkennt, dass der Fahrer das Fahrzeug unter Kontrolle hat.

Progressivlenkung verbindet Sportlichkeit und leichte Bedienung

Ab Werk ist der ŠKODA KODIAQ RS mit einer Progressivlenkung ausgerüstet. Um den sportlichen Möglichkeiten des Performance-SUV gerecht zu werden und das dynamische Fahrgefühl zu verstärken, bietet die Progressivlenkung eine speziell auf den KODIAQ RS abgestimmte direkte Lenkungs-Konfiguration. Die Lenkwinkel bleiben bei diesen Bedingungen gering, der Fahrer hat das Fahrzeug auch bei höherem Tempo perfekt unter Kontrolle, ohne mit den Händen am Lenkrad umgreifen zu müssen. Bei größeren Lenkwinkeln hingegen, etwa beim Abbiegen mit niedrigerem Tempo in der Stadt, sind die Lenkkräfte deutlich geringer und das Fahrzeug ist damit leichter zu manövrieren. Die Progressivlenkung ist somit eine perfekte Lösung für alle Fahrsituationen.

stahnout_GER

share_GER

Hermann Prax
Leiter der Produktkommunikation
T +420 326 811 731
hermann.prax@skoda-auto.cz

Alžběta Šťastná
Pressesprecherin der Produktkommunikation
T +420 326 811 731
alzbeta.stastna@skoda-auto.cz

Weitere Informationen

Bilder

Tags

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.