Rallye Mexiko: Tidemand baut Spitzenposition im ŠKODA FABIA R5 aus

› ŠKODA Motorsport Duo Pontus Tidemand/Jonas Andersson bewältigt legendäre Prüfung El Chocolate und höchsten Punkt der WM erfolgreich
› Zwei Vormittags-Prüfungen beim Lauf der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) werden gestrichen
› Pontus Tidemand: „Wir sammeln Selbstvertrauen auf den schwierigen Pisten in Mexiko”

León/Mexiko, 11. März 2017 – An einem turbulenten Tag haben Pontus Tidemand (S) und Jonas Andersson (S) ihre Spitzenposition bei der Rallye Mexiko im ŠKODA FABIA R5 ausgebaut. Das Erfolgsduo schaffte am Freitag vier Bestzeiten in fünf Wertungsprüfungen und bewältigte auf der legendären E tappe „El Chocolate“ den höchsten Punkt der diesjährigen FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2) erfolgreich. Rallye-Action gab es am zweiten Tag des Events in Mexiko allerdings erst mit knapp fünf Stunden Verspätung: Die zwei am Vormittag geplanten Prüfungen mussten gestrichen werden. Wegen eines Verkehrsstaus waren die Rallye-Fahrzeuge zu spät aus der Hauptstadt Mexico City eingetroffen.

„Das war ein herausfordernder Tag für alle. Nach der langen Wartezeit auf den Start habe ich in der ersten Prüfung die Bremsen zu sehr beansprucht. Danach lief es dann wesentlich besser. Wir sammeln mehr und mehr Selbstvertrauen auf den schwierigen Pisten in Mexiko“, bilanzierte Tidemand. Der schwedische Motorsportler des Jahres 2016 war nach seinen beiden Bestzeiten am Donnerstag auf dem Stadtkurs in der Hauptstadt Mexiko City als Spitzenreiter in den zweiten Rallye-Tag gegangen. Auf der Prüfung „El Chocolate“ – mit 54,90 Kilometern eine der längsten im WM-Kalender – büßte er Platz 1 jedoch zwischenzeitlich an den Franzosen Eric Camilli ein.
Auf fast 2750 Meter Höhe wurde der höchste Punkt der Rallye-WM 2017 erreicht und die Motoren mussten wegen der dünnen Luft Schwerstarbeit verrichten.

Der ŠKODA FABIA R5 bewältigte diesen speziellen Härtetest mit Bravour und in der folgenden Prüfung „Las Minas“ eroberte der 26-Jährige Tidemand mit einer überragenden Bestzeit die Spitzenposition in der WRC 2 umgehend zurück. Von den hohen Bergen ging es in Guanajuato direkt in den Untergrund. Die Piste führte durch Minen-Tunnel von ehemaligen Silber-Bergwerken. Zum Schluss eines extrem abwechslungsreichen Rallye-Tages standen schließlich noch zwei Umläufe im „Autódromo de León“ auf dem Plan. Auch hier war ŠKODA Fahrer Tidemand der Schnellste und beendete den Tag schließlich mit 35,4 Sekunden Vorsprung in der Gesamtwertung auf den zweitplatzierten Camilli. Ebenfalls auf Podestkurs ist der Mexikaner Benito Guerra auf Platz drei. Der Lokalheld ist genau wie Tidemand in einem ŠKODA FABIA R5 unterwegs.

„Ich erwarte einen großen Kampf um den Sieg. Wir müssen auf den rauen Schotterpisten schnell und gleichzeitig kontrolliert fahren, wenn wir eine Chance haben wollen“, blickt Tidemand voraus. Am Samstag und Sonntag stehen noch über 210 Wertungskilometer auf den Plan. Erst dann wird feststehen, wer Nachfolger des letztjährigen WRC-2-Siegers Teemu Suninen wird. Der Finne hatte 2016 in einem ŠKODA FABIA R5 bei der Rallye Mexiko triumphiert.

Zwischenstand Rallye Mexiko (WRC 2):

1. Tidemand/Andersson (S/S);  ŠKODA FABIA R5; 1:04:58,1 Std.
2. Camilli/Veillas (F/F); Ford Fiesta R5;  + 0:35,4 Min.
3. Guerra/Rozada (MEX/E);  ŠKODA FABIA R5;  + 1:07,2 Min.

Die Zahl des Tages: 74,58
74,58 ursprünglich geplante Wertungskilometer mussten am Freitag gestrichen werden. Weil die Rallye-Fahrzeuge wegen eines Staus zu spät aus Mexico City in den Servicepark in León zurückgekehrt waren, fielen am Vormittag die ersten Umläufe der legendären Wertungsprüfungen „El Chocolate“ und „Las Minas“ aus. Damit schrumpft die Zahl der Wertungskilometer bei der Rallye Mexiko auf unter 300.

Der Kalender 2017 in der FIA Rallye-Weltmeisterschaft (WRC 2)

Veranstaltung/ Datum
Rallye Monte Carlo; 19.01.–22.01.2017
Rallye Schweden;  09.02.–12.02.2017
Rallye Mexiko;  09.03.–12.03.2017
Rallye Frankreich; 06.04.–09.04.2017
Rallye Argentinien;  27.04.–30.04.2017
Rallye Portugal; 18.05.–21.05.2017
Rallye Italien; 08.06.–11.06.2017
Rallye Polen;  29.06.–02.07.2017
Rallye Finnland; 27.07.–30.07.2017
Rallye Deutschland; 17.08.–20.08.2017
Rallye Spanien; 05.10.–08.10.2017
Rallye Großbritannien; 26.10.–29.10.2017
Rallye Australien; 16.11.–19.11.2017

Weitere Informationen

Tags

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.