ŠKODA VISION IN - auf eigener Plattform für Indien

› Konzeptstudie eines kompakten Familien-SUV maßgeschneidert für die Bedürfnisse indischer Kunden
› MQB-A0-IN: Speziell für Indien angepasste Variante des Modularen Querbaukastens des Volkswagen Konzerns
› VISION IN gibt konkreten Ausblick auf ein in Indien für Indien entwickeltes und in Indien gefertigtes Kompakt-SUV

Mladá Boleslav/Neu-Delhi, 3. Februar 2020 – Mit der VISION IN feiert ŠKODA gleich zwei Premieren im Rahmen der Delhi Auto Expo 2020: Die Konzeptstudie ist das erste Fahrzeug, das im Rahmen des Projekts INDIA 2.0 entstanden ist, und zugleich das erste Modell auf Basis des neuen MQB-A0-IN. Diese neue Plattform ist eine unter Federführung von ŠKODA AUTO speziell für den indischen Markt angepasste Version des Modularen Querbaukastens MQB des Volkswagen Konzerns. Die VISION IN gibt einen konkreten Ausblick auf die Serienversion eines kompakten Familien-SUV, das speziell für die Bedürfnisse indischer Kunden entwickelt und auch in Indien produziert wird.

ŠKODA setzt seine SUV-Offensive auf dem zukunftsreichen indischen Markt nach dem KODIAQ und KAROQ nun mit einem kompakten Familienmodell fort, voraussichtlich im Jahr 2021 vorgestellt wird. Mit der ŠKODA VISION IN gibt die tschechische Marke einen konkreten Ausblick auf dieses Fahrzeug, das als erstes Serienmodell auf Basis des neuen MQB-A0-IN entsteht und auch vor Ort produziert werden wird. Die neue lokalisierte Plattform ist eine speziell auf die Wünsche der indischen Kunden ausgerichtete Variante des Modularen Querbaukastens (MQB) des Volkswagen Konzerns, die ŠKODA AUTO für den Einsatz in Indien entwickelt hat. Bereits die VISION IN zeigt die typischen ŠKODA Vorzüge und kombiniert bestmögliche Platzverhältnisse mit höchster Variabilität und modernsten Technologien.

Christian Strube

„Wir haben mit dem MQB-A0-IN eine Plattform entwickelt, bei der wir uns eng an den lokalen Anforderungen für den indischen Markt orientiert haben. Sie ermöglicht Fahrzeuge mit dem VW-typisch hohen Qualitätsniveau, moderner Technik und das alles – aufgrund der hohen Tiefenlokalisierung – zu wettbewerbsfähigen Preisen. Durch die lokale Fertigung in Indien sind wir außerdem in der Lage, mit unseren Zulieferern vor Ort schnell und flexibel auf Veränderungen im Markt zu reagieren.“


Christian Strube, ŠKODA AUTO Vorstand für Technische Entwicklung

1,5 TSI mit 110 kW (150 PS) als Antriebsquelle

Die Konzeptstudie ŠKODA VISION IN ist 4.256 Millimeter lang und verfügt über einen Radstand von 2.671 Millimetern, die Höhe beträgt 1.589 Millimeter. Angetrieben wird die VISION IN von einem modernen und effizienten Benzinmotor. Der 1,5 TSI leistet 110 kW (150 PS) und überträgt ein maximales Drehmoment von 250 Nm über ein 7-Gang-DSG an die Vorderräder. Den Standardsprint von 0 auf 100 km/h erledigt die Konzeptstudie damit in 8,7 Sekunden Die Höchstgeschwindigkeit liegt bei 195 km/h. Die VISION IN rollt auf Leichtmetallrädern im Format 7,5J×19 und mit Reifen der Größe 235/45 R19.

download-de

share-de

DSC01282_RET-1

Folgen Sie uns auf https://twitter.com/skodaautonews, um die neuesten Nachrichten zu erhalten. Alle Inhalte zur neuen ŠKODA VISION IN finden Sie unter #VisionIN.

Hermann Prax
Leiter Produktkommunikationn
T +420 326 811 731
hermann.prax@skoda-auto.cz

Štěpán Řehák
Pressesprecher Produktkommunikation
T +420 734 298 614
Stepan.rehak@skoda-auto.cz

Weitere Informationen

Bilder

Tags