ŠKODA AUTO fördert hochrenommierte Kultureinrichtungen
in der Tschechischen Republik

› Tschechische Philharmonie, Nationaltheater und die Nationalgalerie in Prag zählen zu den international bekannten Partnern des Kultursponsorings von ŠKODA AUTO
› Weltpremiere des neuen ŠKODA OCTAVIA findet im Prager Messepalast statt; Standort der Nationalgalerie ist gleichzeitig ein Musterbeispiel funktionalistischer Architektur

Mladá Boleslav/ Prag, 11. November 2019 – Die Weltpremiere der neuen Generation des ŠKODA OCTAVIA fand heute im Prager Messepalast statt. Das funktionalistische Gebäude aus dem Jahr 1928 ist ein Musterbeispiel für die stilbildende Architektur der damaligen Zeit und beherbergt die Kunstsammlung der Prager Nationalgalerie aus dem 19., 20. und 21. Jahrhundert. Mit der Wahl des Veranstaltungsortes für die international übertragene Weltpremiere unterstreicht ŠKODA AUTO sein Bekenntnis zur Förderung der renommiertesten Kulturinstitutionen in der Tschechischen Republik. Neben der Nationalgalerie unterstützt der Automobilhersteller unter anderem die Tschechische Philharmonie und das Nationaltheater.

Das Kultursponsoring bildet bei ŠKODA AUTO eine wichtige Säule des gesellschaftlichen Engagements, das Unternehmen unterstützt Tschechiens bedeutendste Kulturinstitutionen teils seit Jahrzehnten. Mit der international renommierten Tschechischen Philharmonie kooperiert ŠKODA AUTO bereits seit 20 Jahren. Jüngst wurde die Zusammenarbeit mit dem Orchester, das als eines der besten in Europa gilt, erneut ausgeweitet. Neben seinem Engagement als Mobilitätspartner der Philharmonie unterstützt ŠKODA AUTO auch besondere Konzerte wie etwa das traditionelle Open-Air-Konzert des Orchesters zum Abschluss der Konzertsaison. Bei der Weltpremiere der vierten Generation des ŠKODA OCTAVIA führten mehr als 50 Musiker der Tschechischen Philharmonie gemeinsam mit dem weltberühmten Instrumentaltrio „Time for Three“, das „Opus Octavia“ auf. Der renommierte Komponist Jesse Milliner schuf das Werk speziell für diesen Anlass.

© Česká filharmonie/Petra Hajská

Auch der Ort für die Weltpremiere unterstreicht die besondere Bedeutung der vierten Generation des Markenbestsellers: Im Rahmen der Kooperation mit der Nationalgalerie Prag wählte ŠKODA AUTO für das Event das inspirierende Ambiente des Prager Messepalasts. Das von 1925 bis 1928 erbaute Gebäude im Prager Kreativen-Stadtteil Holešovice beheimatet mittlerweile die Modernen und Zeitgenössischen Kunstwerke der Nationalgalerie und gilt mit seiner großzügigen, zeitlosen Architektur als Paradebeispiel des Funktionalismus. Bei der Premiere des OCTAVIA erfüllte der Messepalast noch einmal symbolisch seinen ursprünglichen Zweck: Er diente zunächst der Präsentation industriell gefertigter Produkte.

Genau wie die Kooperationen mit der Tschechischen Philharmonie und dem Nationaltheater steht auch die Unterstützung der Nationalgalerie im Zeichen eines partnerschaftlichen Miteinanders. ŠKODA fördert die Kulturinstitutionen finanziell und stellt Fahrzeuge zur Verfügung, im Gegenzug kommen die Beschäftigten von ŠKODA AUTO in den Genuss von Ausstellungsführungen oder beliebten interaktiven Workshops für ihre Kinder.

Als weitere Kulturhighlights unterstützt ŠKODA AUTO darüber hinaus das Opernfestival Smetana´s Litomyšl oder das Filmfestival für Kinder und Jugendliche in Zlín, das als weltweit größte Veranstaltung ihrer Art gilt.

Weitere Informationen

Bilder

Tags