ŠKODA stellt klar: Rallye-Einsätze des ŠKODA KODIAQ nur ein Aprilscherz

› Kein Motorsportengagement mit dem ersten großen SUV der Marke geplant
› ŠKODA Motorsport setzt erfolgreiche WM-Kampagne mit dem ŠKODA FABIA R5 in der WRC2 fort
› Turbo-Allradler ist das aktuell erfolgreichste Rallye-Fahrzeug in der WRC 2-Kategorie
› KODIAQ SPORTLINE: Sportlich-elegante Variante betont Agilität und Dynamik des SUV

Mladá Boleslav, 2. April 2017 – Spaß muss sein. Frei nach diesem Motto erlaubte sich ŠKODA pünktlich zum 1. April einen kleinen Scherz. Die tschechische Traditionsmarke wird natürlich nicht, wie am vergangenen Samstag verkündet, ab 2018 mit dem ŠKODA KODIAQ in der Klasse WRC SUV der FIA Rallye-Weltmeisterschaft an den Start gehen. Fakt ist: Der Automobilhersteller setzt sein erfolgreiches Engagement mit dem ŠKODA FABIA R5 in der WRC2-Kategorie fort. Fans des besonders sportlichen Auftritts dürfen sich dennoch freuen, denn ŠKODA wird den KODIAQ auch in der elegant-dynamischen SPORTLINE-Variante anbieten.

Zugegeben: Die Idee, mit dem zum Rallye-Boliden aufgerüsteten ŠKODA KODIAQ auf Schnee, Schlamm und Schotter auf Bestzeitjagd zu gehen, hätte durchaus Charme. Denn mit seinem robusten Charakter sowie dem optionalen Allradantrieb meistert das erste große SUV der Marke auch Offroad-Einsätze bravourös. Eine Teilnahme an der FIA Rallye-Weltmeisterschaft kommt jedoch nicht in Frage – nicht zuletzt deshalb, weil das sportliche Reglement der internationalen Motorsportvereinigung (FIA) für Fahrzeuge dieser Kategorie keine Einsätze vorsieht. Denn auch bei der im Rahmen der Aprilscherz-Meldung avisierten Klasse WRC SUV handelt es sich um ein Fantasiekonstrukt.

Natürlich dürfen sich Rallye-Fans auch weiterhin auf packende Action aus Mladá Boleslav freuen. Denn ŠKODA Motorsport setzt sein erfolgreiches Engagement in der WRC2-Kategorie der Rallye-Weltmeisterschaft fort. Aktuell stellt die Marke mit dem ŠKODA FABIA R5 das derzeit erfolgreichste Fahrzeug in der WRC2-Kategorie. Sowohl in der Rallye-Weltmeisterschaft als auch in zahlreichen nationalen Championaten wirbelt der rund 280 PS starke Turbo-Allradler seit seinem Wettbewerbsdebüt in der Saison 2015 mächtig Staub auf. Bereits in seiner Premierensaison eroberte der ŠKODA FABIA R5 in der WRC 2 bei neun WM-Einsätzen zwölf Podiumsplatzierungen, vier Mal standen ŠKODA Piloten ganz oben auf dem Siegertreppchen. 2016 toppte der ŠKODA FABIA R5 diese Erfolgsbilanz nochmals: Bei 14 WM-Läufen gingen zehn Siege, 25 Podiumsplätze sowie 192 Wertungsprüfungsbestzeiten auf sein Konto. Folgerichtig sicherte sich das ŠKODA Duo Esapekka Lappi/Janne Ferm den Weltmeistertitel in der WRC 2-Klasse.

Maßstäbe in seinem Segment setzt auch der ŠKODA KODIAQ. Das erste große SUV der tschechischen Traditionsmarke überzeugt mit dem größten Kofferraum seiner Klasse, bis zu sieben Sitzen, mehr als 30 ,Simply Clever’-Details und effizienten Motoren. Hinzu kommen wegweisende Lösungen in puncto Konnektivität und Fahrerassistenz. Für Individualisten wird ŠKODA mit dem KODIAQ SPORTLINE eine elegant-dynamische Variante des SUV anbieten. Mit seiner sportlichen Exterieur- und Interieurgestaltung betont er vor allem die Agilität und Dynamik der Baureihe und kombiniert die eigenständige Ausstrahlung mit den vielseitigen Qualitäten des ŠKODA KODIAQ.

Weitere Informationen

Bilder

COOKIE EINSTELLUNGEN

Speichern der Benutzereinstellungen auf der Domain
Statistiken und Analyse des Nutzerverhaltens
Produktmarketing und Verknüpfung mit sozialen Netzwerken
Einstellungen speichern

Diese Webseiten verwenden Cookies. Mehr Informationen zur Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten mithilfe von Cookies sowie zu Ihren Rechten finden Sie im Abschnitt Informationen zur Verarbeitung personenbezogener Daten mittels Cookies und weiterer Webtechnologien. Die Einwilligung in die Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten können Sie auch zum Zweck des Speicherns von Nutzerpräferenzen auf Webseiten, für Statistiken und Analysen des Nutzerverhaltens sowie für gezielte Produktangebote und die Verknüpfung mit sozialen Netzwerken erteilen.