ŠKODA iV Charger, Powerpass und Plug & Charge – Wissenswertes zum Laden von iV-Modellen

11. 10. 2022

Die meisten Nutzer laden ihre Elektroautos zu Hause an einer Wallbox auf. ŠKODA bietet seinen Kundinnen und Kunden drei spezielle Versionen der Ladeeinrichtung an. Unterwegs hilft dann der Powerpass. Wir haben Ihnen wichtige Informationen rund um das Laden von ŠKODA iV-Fahrzeugen zusammengestellt.

Diese Wallboxen bietet ŠKODA an

ŠKODA iV Charger-Wallboxen sind ideal für das Aufladen von batterieelektrisch angetriebenen Fahrzeugen (BEV) und Plug-in-Hybriden (PHEV) zuhause oder auf Firmenparkplätzen. Sie haben die Wahl:

Bildschirmfoto-2022-10-11-um-16.58.52_727d49a6

Die Basisversion, der ŠKODA iV Charger, ist praktikabel, einfach zu bedienen und bietet sich für den Normalbetrieb an. Der vernetzte ŠKODA iV Charger Connect lässt sich darüber hinaus mit dem Internet verbinden – beispielsweise, um Ladevorgänge mit der Powerpass App zu managen.

Höchste Anforderungen an Konnektivität erfüllt der ŠKODA iV Charger Connect+. Er lässt sich nicht nur über LAN und WLAN steuern, sondern ist dazu noch LTE-fähig. Zudem ist er mit einem Stromzähler ausgestattet und ermöglicht dem Nutzer so einen Überblick über alle Ladevorgänge – wichtig, um beispielsweise bei Dienstwagen den privaten Stromverbrauch abzurechnen.

Alle drei Charger bietet ŠKODA mit einer Ladeleistung von 11 kW sowie mit 4,5 oder 7,5 Meter langen Kabeln zur Verbindung mit dem Fahrzeug an.

Der Powerpass

Unkompliziert lassen sich die ŠKODA iV-Modelle unterwegs mit dem Powerpass an öffentlichen Ladesäulen und Schnellladestationen aufladen. Diese Ladelösung besteht aus einer App und einer RFID-Karte, mit denen sich Ladevorgänge starten lassen. Vorteil: Sie müssen nicht bei vielen Anbietern jeweils einzelne Ladekarten buchten, denn der Powerpass deckt in Deutschland 90 Prozent aller öffentlichen Ladepunkte ab. Europaweit kann er an über 300.000 Stationen eingesetzt werden. Mit ihm lassen sich in der Regel bequem an fast jedem Ort freie Ladestationen finden. Wer möchte, kann auch die ŠKODA Wallboxen Charger Connect und Charger Connect+ remote per WLAN und LTE über die Powerpass-App steuern.

Welche Ladegeschwindigkeiten und Tarife bietet der Powerpass?

Besitzer eines Fahrzeugs der iV-Familie haben die Wahl zwischen drei verschiedenen Ladetarifen und Ladegeschwindigkeiten. Beim „AC-Laden“ wird das Fahrzeug in normaler Geschwindigkeit mit maximal 11 kW Wechselstrom aufgeladen. Deutlich schneller lädt Ihr iV-Modell mit „DC-Laden“ (Schnellladen), das mit Gleichstrom funktioniert. Wer es ganz eilig hat, verwendet „IONITY-Laden“. IONITY bezeichnet ein Netzwerk aus HPC-Superschnellladern (High Power Charging), die je nach Fahrzeugmodell, Außentemperatur und Akkuzustand bis zu siebenmal schneller arbeiten als AC-Lader.

Die drei Powerpass-Tarife Charge Free, Simply Charge und Charge Faster stehen für alle drei Ladeverfahren zur Verfügung. Hier die Übersicht:

Bildschirmfoto-2022-10-11-um-15.30.13_ca908a50

Die Abrechnung erfolgt monatlich über die Kreditkarte.

ENYAQ iV-Fahrer laden künftig noch komfortabler mit Plug & Charge

Besonders praktisch ist das Feature „Plug & Charge“, das bislang exklusiv der ENYAQ iV-Familie zur Verfügung steht. Mit Plug & Charge wird das Laden noch komfortabler. Denn der Ladevorgang startet an geeigneten Ladestationen automatisch mit dem Einstecken des Ladekabels. Dabei werden automatisch alle erforderlichen Daten übertragen. Das heißt: An Plug & Charge-fähigen Ladestationen, die auch in der Powerpass App hinterlegt sind, benötigen Sie weder RFID-Karte oder Powerpass App zum Starten das Ladevorgangs. Die hohen Sicherheitsstandards der ISO 15118 gewährleisten die Sicherheit Ihrer Nutzerdaten. Die Abrechnung erfolgt wie beim Powerpass einmal pro Monat über die Kreditkarte.