Sicherheit: Noch besserer Schutz für Fahrer und Beifahrer

› Sicherheitsausstattung des Rally2-Fahrzeugs übertrifft die strengen Vorschriften des technischen FIA-Reglements
› Seitenaufprallschutz aus Kohlefaser, Kevlar und Energie absorbierendem Schaumstoff

Mladá Boleslav, 14. Juni 2022 – Die Ingenieure von ŠKODA Motorsport haben zahlreiche Maßnahmen getroffen, um Fahrer und Beifahrer im FABIA RS Rally2 im Falle einer Kollision noch besser zu schützen. Besonders im Fokus stand die Sicherheit bei einem Seitenaufprall. Wichtige Informationen lieferten dabei umfangreiche Unfallanalysen.

Die Maßnahmen und Vorrichtungen zum Insassenschutz in einem Rallyefahrzeug unterscheiden sich deutlich von einem Serienmodell. Die Airbags des Serien-FABIA der vierten Generation lassen sich im Rallyesport nicht einsetzen, da die Sensoren und elektronischen Regelsysteme auf die hohen G-Kräfte bei Asphaltprüfungen, auf Schotterpisten oder bei weiten Sprüngen zu sensibel reagieren. Das Sicherheitskonzept setzt daher auf mechanische Lösungen wie einen Überrollkäfig oder einen Seitenschutz aus Kohlefaser und Energie absorbierendem Schaumstoff. Dazu kommen Sechs-Punkt-Gurte sowie Rennsitze mit integriertem Kopfschutz.

ŠKODA FABIA RS Rally2

ŠKODA FABIA RS Rally2

Überrollkäfig aus hochfestem Chrom-Molybdän-Stahl

Die Ingenieure von ŠKODA Motorsport haben bei der Konstruktion des neuen Modells Analysedaten früherer Rallye-Unfälle genutzt. Der Überrollkäfig des neuen FABIA RS Rally2 aus 35,8 Metern hochfestem Chrom-Molybdän-Stahl besteht aus Längs-, Quer- und Diagonalrohren in den Türöffnungen, unter dem Fahrzeugdach, um die Windschutzscheibe und hinter den Sitzen. Abmessungen und Material der Sicherheitszelle legt das technische Reglement des Automobil-Weltverbands (FIA) fest. ŠKODA Motorsport übertrifft diese Anforderungen beim neuen Rallye-FABIA deutlich. Auch die bei einem Seitenaufprall relevanten Knotenbleche sind robuster ausgelegt als vorgeschrieben.

Der mithilfe von Computerberechnungen konstruierte Überrollkäfig sichert bei einem Unfall den Überlebensraum von Fahrer und Beifahrer auch dann, wenn die Karosserie stark deformiert ist. Zudem ist er ein integraler Bestandteil des Chassis, mit dem er von zertifizierten Experten per Hand verschweißt wird. Dadurch erhöht sich die Verwindungssteifigkeit der durch die Verwendung der MQB-A0-Plattform ohnehin bereits steiferen Karosserie nochmals erheblich. Jeder FABIA RS Rally2 wird ausschließlich bei ŠKODA Motorsport in Mladá Boleslav montiert.

Seitenaufprallschutz aus Kohlefaser, Kevlar und Energie absorbierendem Schaumstoff

In einem Rallye-Fahrzeug sind Fahrer und Beifahrer insbesondere bei einem Seitenaufprall gefährdet. Während beim Serien-FABIA eine Kombination aus B-Säule, Türverstärkung und Airbags für Schutz sorgt, gewährleistet diesen in der Rallye-Version vor allem der Überrollkäfig mit zwei Türholmen und Knotenblechen. Zudem verfügt der FABIA RS Rally2 zwischen Tür-Außenhaut und Innenraum über eine energieabsorbierende Struktur aus Schaumstoff sowie Türpaneelen aus Verbundwerkstoffen. Die Struktur der Verbundplatten ist vorgegeben: fünf Schichten Karbon 280 und eine Schicht Kevlar 300. Die Kevlar-Schicht ist Fahrer und Beifahrer am nächsten und schützt sie bei einem Unfall vor scharfkantigen Karbonsplittern. Der absorbierende Schaum muss von der FIA zugelassen sein und ein im Reglement vorgegebenes Mindestvolumen aufweisen, um die Aufprallenergie und damit die Belastung für den menschlichen Körper zu mindern. Zu einer wirksamen Verringerung der einwirkenden Kräfte tragen im FABIA RS Rally2 außerdem spezifische Rennsitze, Sechs-Punkt-Gurte und die persönliche Ausrüstung wie das vorgeschriebene Head-and-Neck-Support-System (HANS) am Helm mit Haltegurten bei. Dieses System schützt die Crew vor schnellen und heftigen Kopfbewegungen.

Um die bei einem Seitenaufprall auftretenden Kräfte besser zu verteilen, sind beide Karosserieseiten des FABIA RS Rally2 durch die Struktur der Sitzhalterungen und eine zusätzliche Schiene miteinander verbunden. Die Türkreuze des Überrollkäfigs sind zudem noch robuster ausgelegt und übertreffen die FIA-Anforderungen. Um die Festigkeit der Schultergurt-Befestigungspunkte der zu optimieren, erhielt der FABIA RS Rally2 ein zusätzliches Käfigrohr an jeder Fahrzeugseite.

Automatisches Feuerlöschsystem an Bord

Die Polycarbonat-Seitenscheiben des FABIA RS Rally2 lassen sich entsprechend der FIA-Vorschriften leicht entfernen. Die Sicherheitsausstattung an Bord umfasst zudem ein Feuerlöschsystem, das eine automatische Anlage mit Düsen in Cockpit und Motorraum und einen Handlöscher im Fußraum des Beifahrers umfasst. Zudem lässt sich das System auch von außen aktivieren.

DSC01282_RET-1

Folgen Sie uns auf https://twitter.com/motorsportskoda, um die neuesten Nachrichten zu erhalten. Alle Inhalte zum neuen ŠKODA FABIA RS Rally2 finden Sie unter #FabiaRSRally2.

download-de

share-de

Zbyněk Straškraba
Kommunikation Motorsport
T +420 730 862 420
zbynek.straskraba@skoda-auto.cz

Weitere Informationen

Bilder

Schlagwörter

Zugehörige Stories Basierend auf den Tags: 2022, FABIA, Rally2, RS